Erinnerung | Memory (87)

 Bonifacius und die 1000 Jahre 

posted by PP 9 years ago
In Durchführung der Missionspolitik des Römischen Reiches taufte Erzbischof Bruno von Querfurt - "zubenannt Bonifacius" - vor nun auch schon wieder 1000 Jahren, somit 1009, den litauischen Fürsten Netimeras und seine Untergebenen. Vom Standpunkt des Missionars aus bestimmt ein schöner Erfolg. Die Quedlinburger Annalen berichten jedoch mit ihrer ersten schriftlichen Erwähnung des Namens Litauen ("Litua") in historischen zugänglichen Quellen lediglich davon, dass er nur kurz darauf ...

 Eingespeist 

posted by PP 9 years ago
Martin Pollack hat für das Feuilleton der NZZ einen Beitrag - "Wenn Frauen aus der Grube lächeln" - verfasst, der sich mit dem prosperierenden Markt der WKII-Soldaten-, genauer: -Souvenirfotos, im Internet beschäftigt. Pollack sieht einen "Verfall der Scham gegenüber den Opfern des Zweiten Weltkriegs zumal in Osteuropa" und schreibt "von einer neuen Lust am realen Schrecken".

 Haus für Geschichte 

posted by PP 9 years ago

Das seit Jahren und immer wieder aufs Neue mit teils größerer Heftigkeit diskutierte Haus der Geschichte (wie der Arbeitstitel heißt) - das sich als ein Haus für Geschichte und Geschichten der Republik Österreich verstehen sollte - wird wohl auch im 2009er Jahr ein stetig wiederkehrendes Thema sein. Unter anderem deshalb, weil nach einer Ausschreibung eine ExpertInnengruppe bis zum Ende des ersten Quartals 2009 daran arbeitet, eine Machbarkeitsstudie und ein Konzept zu erstellen - am Ende dieses Prozesses werden dann die Öffentlichkeit und die Politik entscheiden müssen, was davon wie umgesetzt wird. Insofern macht es vielleicht durchaus Sinn, zunächst einmal an den Anfang zurückzublicken, als Karl Neisser in seiner Funktion als Staatsarchivar der noch sehr jungen Republik und ihrer Nationalversammlung erste Überlegungen zu Papier brachte. Gertrude Enderle-Burcel hat dieses Schreiben nun auf einer Website des Österreichischen Staatsarchivs ...

 Druck, Diktat und keine Gewissheit 

posted by PP 9 years ago

Wie vor knapp eineinhalb Jahren h.o. bereits angemerkt wurde, ist hinsichtlich der früheren Geheimdienstmitarbeiter ehemals sozialistischer Bürokratiesysteme noch viel zu wenig geklärt, ist die Frage einer adäquaten Aufarbeitung der Vergangenheit noch keineswegs zu all den vielen unaufgearbeiteten Akten zu legen. Andrea Corbea-Hoisie hat sich nun zu einer öffentlichen Stellungnahme entschlossen, die Beachtung verdient. Näheres im Beitrag "Unter Druck und Diktat" für die NZZ.

 k.u.k. gegen Šabac 

posted by PP 9 years ago

Vor kurzem gab es h.o. den Hinweis auf Anton Holzers neueste Publikation "Das Lächeln der Henker" sowie die diesbezügliche Buchpräsentation am 25. September zu lesen. Nun ist überdies auf einen Beitrag Holzers für das Spectrum der Presse am letzten Wochenende zu verweisen: "Mit allen Mitteln". Es geht um ein Massaker im August 1914, in Nordserbien, in und um den Ort Šabac.

 Was sonst noch geschah 

posted by PP 10 years ago

Heute vor 50 Jahren wurde das am Vortag verhängte Todesurteil gegen Imre Nagy und die anderen Mitangeklagten des Volksaufstandes von 1956 vollstreckt. Im Budapest-Weblog gabs neulich einige Hinweise (sowie einen Nachtrag) zur Veröffentlichung der Tonbandmitschnitte und den damit zusammenhängenden Kalamitäten.

(Und en passant: Heute wird der Bloomsday begangen, des 16. Juni 1904 gedacht.)

 Erinnerungsschichten 

posted by PP 10 years ago

Die kommende Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde (DGO) wird zum Thema "Erinnerungsgeschichte, Erinnerungsorte, Erinnerungsschichten - Annäherungen an Osteuropa" vom 6. bis 7. März 2008 im dafür bestens disponierten Leipzig stattfinden. Wie ja auch die Veranstalter auf H|Soz|u|Kult meinen: "Wir haben diesen Ort bewusst gewählt, da Leipzig ein wichtiges Zentrum der Osteuropaforschung und ausgewiesener Standort zahlreicher osteuropabezogener Institutionen ist." Für diese Wahl spricht auch die Einbindung der Partner: Die Tagung findet statt in Kooperation mit dem Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig und mit Unterstützung des Fraunhofer Zentrums Mittel- und Osteuropa, Leipzig.

 2008 mit Folgen (II) 

posted by PP 10 years ago

Es geht weiter: Weniger der heutige Darwin-Tag, sondern vielmehr die Ereignisse vor 74 Jahren, der Beginn des (wenn man so will) Österreichischen Bürgerkrieges, als die austrofaschistische Heimwehr mit Unterstützung des Heeres den sozialistischen Schutzbund und seine AnhängerInnen angriff, was wiederum bis heute wesentlich ist, um dieses Österreich des 21. Jahrhunderts zu verstehen, ... Nun denn, das Gedenkjahr nimmt seinen Lauf.

Diesfalls ist auf eine Veranstaltung hinzuweisen, die am 03.03.2008, veranstaltet vom Demokratiezentrum Wien, stattfinden wird: Von autoritären Gesellschaften zur Demokratie. Demokratie und Diktatur im Widerstreit seit 1918 [Programm als .pdf] - eine Konferenz im WienMuseum am Karlsplatz.

 2008 mit Folgen 

posted by PP 10 years ago

Dieses Jahr wird hierzulande ein durchwegs intensives Gedenk- und Erinnerungsjahr. 1848 ist zwar weiterhin ganz unabhängig von der damaligen Revolution mehrheitlich nur als Die 48er und in orange gehalten auf Wiens Straßen sichtbar - aber 1918, 1933, 1938, 1968 (und zur Euro08 denken alle reflexhaft an 1978)... da geht etwas weiter. Kürzlich erst fand rekurrierend auf 1933/1938 ein feiner Workshop zum Thema "Austrofaschismus oder Staatswiderstand" statt (und diesbezüglich wird er bei Ablauf dieses Kalenderjahres kaum der einzige geblieben sein), nun wird auch eine Ringvorlesung zu 1968 (unterstützt von der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, dem Ludwig Boltzmann-Institut für Europäische Geschichte und dem Institut Wiener Kreis) angekündigt:

"1968" als Ereignis und Symbol wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Konfliktzonen. Unter besonderer Berücksichtigung der Universitäten im internationalen Vergleich // The Year 1968 as an Event and Symbol for Scientific and Societal Conflicts. With a Special Focus on the Universities from an International Perspective

deren Vorgaben (cf. auch dieses .pdf) wie folgt lauten:

 Tag des Gedenkens - Day of Commemoration 

posted by PP 10 years ago

Heute ist der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer der Shoah (Jom Ha Shoah). Today is the International Day of Commemoration in Memory of the Victims of the Holocaust.

 Erinnerung | Memory - Part 77 

posted by peter 10 years ago
Es wäre auf eine Veranstaltung des Vereins Poruka e.V. aufmerksam zu machen:
Rolle und Werk von Josip Broz Tito / Uloga i djelo Josipa Broza Tita
(Freitag, 28. September, 19.00 Uhr; Antiquariat der Central and Eastern European Online Library, Offenbacher Landstraße 368, D-60599 Frankfurt am Main)
Gast: Josip Joska Broz, Enkel von Josip Broz Tito und Präsident des Vereins "Josip Broz Tito".

 Erinnerung | Memory - Part 76 

posted by peter 10 years ago
In Estland ist die Arbeit mit Erinnerung / Gedächtnis in letzter Zeit offenbar - auf hohem Niveau - konzentriert angegangen worden: Von 26.07.-02.08.2007 fand in Tallinn die Konferenz (der CfP wurde hier erwähnt) How collectivities remember: Structures and spaces of social and cultural memory statt, zu der nun ein Tagungsbericht von Steffen Jost (Marburg) vorliegt. Und von 20.-22.09.2007 findet, wie bereits an dieser Stelle erwähnt, das VI. Internationale Symposium zur Geschichte und Kultur im europäischen Nordosten zum Thema Erinnerungsorte in Nordosteuropa: national – transnational – europäisch? statt.

 Erinnerung | Memory - Part 75 

posted by peter 10 years ago
Das VI. Internationale Symposium zur Geschichte und Kultur im europäischen Nordosten nimmt sich von 20.-22.09.2007 in Tallinn des Themas Erinnerungsorte in Nordosteuropa: national – transnational – europäisch? an. Die Links zu den diversen Materialien auf der Website des Historischen Instituts der Universität Greifswald funktionieren noch nicht wirklich, aber das Tagungsprogramm samt einleitendem Statement der Veranstalter lässt sich auch bei H/Soz/u/Kult besichtigen.

 Erinnerung | Memory - Part 74 

posted by PP 11 years ago

Beginnend mit dem 11. Juli 1995 wurden bis zu 8.000 Menschen von der Armee der so genannten Republika Srpska, Polizei und serbischen Paramilitärs, unter Führung von Ratko Mladić (u.a. auf "Basis" der sog. "Direktive 7" von Radovan Karadžić), in und um die Stadt Srebrenica ermordet.
 

 Erinnerung | Memory - Part 73 

posted by PP 11 years ago
György Dalos, Schriftsteller und Historiker, Zeitungsherausgeber und eine der wichtigsten Persönlichkeiten im ungarisch-deutschsprachigen Kulturgeflecht, berichtet in der Frankfurter Rundschau vom Versuch, das Todesurteil des rumänischen Staates von 1957 gegen Teodor Margineanu (wenigstens posthum) einer Revision zu unterziehen.

 Erinnerung | Memory - Part 72 

posted by PP 11 years ago
The coordinators of the upcoming conference
The Dynamics of Memory in the New Europe
(September 13-15, 2007; Nottingham)
see one of the key obstacles to the emergence of a European identity: the lack of a common history. They want to examine the dynamics and landscapes of memory in contemporary Europe.

 Erinnerung | Memory - Part 71 

posted by PP 11 years ago
Zwischen moralischer Instanz und Ökonomie der Aufmerksamkeit: Gedächtnis und Öffentlichkeit
wird der Titel jenes Podiumgesprächs sein, das im Rahmen der Vorlesung "Nationalsozialismus und Gedächtniskultur: Österreich im europäischen Kontext" für nächste Woche (20.6.2007, 12.00-13.30 Uhr; Neues Institutsgebäude, Universitätsstraße 7, HS II) angesetzt ist.
Die Veranstaltung des IfZG in Kooperation mit dem IFK und der KKT wird von Heidemarie Uhl moderiert und bringt folgende TeilnehmerInnen ins Gespräch: ...

 Erinnerung | Memory - Part 70 

posted by PP 11 years ago
A partisan law to expose communist informers creates injustice, but other countries can learn from these mistakes

meint Timothy Garton Ash in einem Kommentar für den Guardian und meint damit natürlich die jüngsten Bestrebungen rechts-konservativer Kreise in Polen, auf Teufel komm raus die Vergangenheit zu durchleuchten - wobei eine mehr als zweifelhafte Vorgehensweise gewählt wurde. Und insofern kommt kein Teufel ans Tageslicht, statt dessen sind die Geister immer noch unterwegs und das Land weiterhin tief gespalten: "Poland has made a humiliating farce out of dealing with its red ghosts" titelt Ash folglich.

 Erinnerung | Memory - Part 69 

posted by PP 11 years ago
Auf der Tagung Osteuropäische Jubiläen und Gedenktage im 20. Jahrhundert (22.-24.03.2007; Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Institut für Europäische Geschichte, Vortragssaal) soll erstmalig in vergleichender Perspektive ein Einstieg in die Jubiläumskultur Osteuropas des 20. Jahrhunderts unter Beteiligung von Fachleuten aus den betroffenen Ländern unternommen werden. Im Rahmen dieser auf politische Jubiläen und Gedenktage konzentrierten Bestandsaufnahme wird es sowohl um die Herausarbeitung von Gemeinsamkeiten wie um die Berücksichtigung länderspezifischer Unterschiede gehen.

 Erinnerung | Memory - Part 68 

posted by PP 11 years ago
Das Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI) hat die Simon Wiesenthal Lectures eingeführt. Die erste hält nun OMER BARTOV über Die letzten Tage von Buczacz: Die Zerstörung einer multi-ethnischen Stadt (08.03.2007, 19.00 Uhr; Jüdisches Museum Wien, Dorotheergasse 11, A-1010 Wien).

 Erinnerung | Memory - Part 67 

posted by PP 11 years ago
Das Deutsche Historische Museum zu Berlin veranstaltet von 14.-16.03.2007 die Konferenz
Gedächtnis der Nationen? Neue nationale Geschichts- und Kulturmuseen / The Memory of Nations? New National Historical and Cultural Museums (Kinosaal im Zeughaus; Berlin)
Im Sommer 2006 eröffnete das Deutsche Historische Museum seine Ständige Ausstellung zur deutschen Geschichte und schloss damit einen zwanzigjährigen Vorbereitungsprozess ab, in dem in der Öffentlichkeit immer wieder die Frage nach der Darstellung von Geschichte in der heutigen Zeit diskutiert wurde.




In the summer of 2006 the German Historical Museum opened its permanent exhibition on German history, thereby concluding a twenty years long process of preparation that had continually pursued the question of how to present history in the present.

 Erinnerung | Memory - Part 66 

posted by PP 11 years ago
Verhalten optimistisch zeigt sich Rolf Pauthner in seinem Bericht von der Tagung Die Zukunft der Erinnerung (23.-24.11.2006, Wolfsburg), zu der etwa 30 VertreterInnen aus Wissenschaft, Gedenkstättenarbeit und Wirtschaft der Einladung der Historischen Kommunikation der Volkswagen AG für dieses wissenschaftlichen Arbeitsgespräch gefolgt waren. Im Mittelpunkt des Programms standen fünf Impulsreferate zu drei Themenkreisen:
  1. Erinnerung zwischen Globalisierung und Virtualisierung,
  2. Der Zeitzeuge und die Erinnerung und
  3. Die Kunst des Gedenkens.

 Erinnerung | Memory - Part 65 

posted by PP 11 years ago
Erinnerung wird in nächster Zeit sowohl in Münster ("Erinnerung"; 09.02.2007) wie auch in Tallinn ("How Collectivities Remember. Structures and Spaces of Social and Cultural Memory", 26.07.-02.08.2007) eine Rolle spielen, jetzt schon ausgesprochen kritisch hinterfragt wird von Michael Heinlein die jüngste Publikation von Aleida Assmann ("Der lange Schatten der Vergangenheit. Erinnerungskultur und Geschichtspolitik", 2006).

 Erinnerung | Memory - Part 64 

posted by PP 11 years ago
Erinnerungsorte tauchen in der historischen Forschung und in öffentlichen Diskussionen mittlerweile wie Pilze nach dem Regen auf. Die Tagung des Nordeuropa-Instituts der Humboldt-Universität und des Leipziger Geisteswissenschaftlichen Zentrums Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO) zielte jedoch keineswegs nur auf eine „Hier auch“-Beobachtung, sondern verfolgte ein ambitioniertes doppeltes Programm: einerseits transnationale Erinnerungsorte zu untersuchen und sie andererseits großregional in Europa zu vergleichen, wobei neben dem Norden und Süden auch der Osten Europas großen Raum einnahm.
Jörg Hackmann berichtet von der Mitte Oktober am Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin angesetzt gewesenen Tagung Transnationale Erinnerungsorte: Nord- und südeuropäische Perspektiven.

 Erinnerung | Memory - Part 63 

posted by PP 11 years ago
In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 fanden in Deutschland, dem "angeschlossenen" Österreich, ... jene Progrome statt, die nach 1945 zögerlich und mit einem tendenziellen Euphemismus (den schon die Nazis kannten im Sinne eines Eingedenkens eingeschlagener Fensterscheiben) als "Reichskristallnacht" nicht nur in die Schulbücher Eingang fanden. Nur wenige Tage später gingen verstärkt von den Bahnhöfen die Züge zum "Grab in den Wolken" (Paul Celan).

 Erinnerung | Memory - Part 62 

posted by PP 11 years ago
Virtual Memory, Virtual History. Digitale Verbreitungsmedien: Konkurrenz und Komplementarität? ist der Titel einer Veranstaltung (16.11.2006-18.11.2006, Margarete-Bieber-Saal, Ludwigstr. 34, D-35394 Gießen) - inkl. Workshop - des SFBs Erinnerungskulturen in Verbindung mit dem Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI) und dem International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC).

 Erinnerung | Memory - Part 61 

posted by PP 11 years ago
Die Wienbibliothek im Rathaus hat gemeinsam mit dem Internationalen Forschungszentrum für Kulturwissenschaften (IFK für 19./20.10.2006 die Tagung
Das Gedächtnis der Stadt. Zum kulturellen Wandel städtischer Bibliotheken
konzipiert. Überdies lädt sie für den 19. Oktober 2006 (19.00 Uhr, Rathaus Volkshalle) zur Buchpräsentation
Das Gedächtnis der Stadt. 150 Jahre Wienbibliothek im Rathaus

 Erinnerung | Memory - Part 60 

posted by PP 11 years ago
Die Berliner Ausstellung Flucht, Vertreibung, Integration (Deutsches Historisches Museum) hatte für heftige Reaktionen gesorgt, v.a. die inzwischen in ihre diversen Einzelteile verfallende polnische Regierung war nicht wirklich willens, Aussagen und Konzeption der Schau zu akzeptieren.
Karin Pohl berichtet nun auf H|Soz|u|Kult von einem vor diesem Hintergrund organisierten und Vertriebene in den deutschen Ländern nach 1945 betitelten ExpertInnentreffen zum Thema der Ausstellung (11./12.07.2006), wobei die Eingliederung der deutschstämmigen Vertriebenen und Flüchtlinge nach dem Zweiten Weltkrieg in West- und Ostdeutschland im Mittelpunkt der Beiträge und Diskussionen stand.

 Erinnerung | Memory - Part 59 

posted by PP 11 years ago
Post aus Treblinka von Felix Ackermann im Mitropa-Weblog.

 Erinnerung | Memory - Part 58 

posted by PP 11 years ago
Die 13. Tagung des Arbeitskreises deutscher und polnischer Kunsthistoriker und Denkmalpfleger (27.09.-01.10.2006, Georg-Christoph-Lichtenberg-Haus, Dieburger Str. 241) wird Visuelle Erinnerungskulturen und Geschichtskonstruktionen in Deutschland und Polen II (ab 1939) zum Thema haben.
Das Programm [.doc; .html] ist online, eine Anmeldung (mittels Formular [.doc]) bis 18.09. möglich.

 Erinnerung | Memory - Part 57 

posted by PP 11 years ago
Maike Lehmanns Rezension von
Anke Stephan: Von der Küche auf den Roten Platz. Lebenswege sowjetischer Dissidentinnen. Zürich: Pano 2005 (Basler Studien zur Kulturgeschichte Osteuropas 13)
[ISBN 3-907576-83-7]
fällt ausgesprochen positiv aus und regt - gerade auch aus Sicht eines Interesses an Oral History und/oder Gender Studies - zur Lektüre (Lehmanns Prädikat: "gewinnbringend") an:

 Erinnerung | Memory - Part 56 

posted by PP 11 years ago
Weltweit wird am Mittwoch den Opfern unter den Roma und Sinti während des Holocaust gedacht. In Ungarn begann die Internierung der Roma 1944. Rund 10.000 Angehörige der Volksgruppe - Frauen, Männer und Kinder - wurden in Vernichtungslager der Nazis nach Dachau, Ravensbrück oder Auschwitz deportiert.
(Agenturmeldung im Standard)

 Erinnerung | Memory - Part 55 

posted by PP 11 years ago
Juliane Brandt hat für H|Soz|u|Kult
Krista Zach, Cornelius R. Zach (Hgg.): Deutsche und Rumänen in der Erinnerungsliteratur. Memorialistik als Geschichtsquelle.München: IKGS Verlag 2005 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas), 290 pp.
[ISBN 3-9809851-0-5; EUR 19,50,-]
rezensiert, wobei sie die Publikation grundsätzlich für durchaus positiv befindet, jedoch hinsichtlich einiger Beiträge eine differenzierte Kritik formulieren muss.

 Erinnerung | Memory - Part 54 

posted by PP 11 years ago
Ein halbes Jahrhundert nach dem Erscheinen der ersten Auflage (Tübingen 1955) gilt die Studie von H.G. Adler über Theresienstadt immer noch als Standardwerk. Der Wallstein Verlag hat 2005 das seit langem vergriffene, umfängliche Buch als Reprint der zweiten Auflage von 1960 erfreulicherweise wieder zugänglich gemacht:
Adler, H. G.: Theresienstadt 1941-1945. Das Antlitz einer Zwangsgemeinschaft. Göttingen: Wallstein Verlag 2005, 926 pp.
[ISBN 3-89244-694-6; EUR 49,00,- (.de), EUR 50,40,- (.at)]
Jeremy Adler, der Sohn, hat dazu ein Nachwort verfasst - und Kurt Schilde hat dieses Buch sowie dazu passend
Arnold, Heinz L. (Hrsg.): H. G. Adler. München: Edition Text + Kritik im Richard Boorberg Verlag 2004 (Text + Kritik H. 163), 120 pp.
[ISBN 3-88377-767-6; EUR 14,00,-
nun für H|Soz|u|Kult ausführlich und informativ rezensiert.

 Erinnerung | Memory - Part 53 

posted by PP 11 years ago
Die Veranstaltung (1, 2 Infos) Zivilisationsbruch und Gesellschaftskontinuität. Die Ambivalenz des Menschenmöglichen im 20. Jahrhundert (27./28.10.2006, Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Lingnerplatz 1, D-01069 Dresden), veranstaltet vom Hamburger Institut für Sozialforschung, möchte
das 20. Jahrhundert in seiner grundlegenden Ambivalenz von mörderischem Totalitarismus auf der einen und demokratischer Zivilität auf der anderen Seite in den Blick [nehmen]. Anders als in den geläufigen Erzählungen dieses "Jahrhunderts der Extreme" wird nicht nur der Verfall einer bürgerlichen Gesellschaft hin zu diktatorischen Regimen von Makrokriminalität zum Thema gemacht, sondern auch das überraschende Lernen hin zu Demokratie und Zivilität, für das das Datum "1945" steht.
Ebenfalls vom HIS sind in den letzten Jahren die beiden so genannten Wehrmachtsausstellungen ausgegangen. Der im letzten Jahr zu diesem Thema herausgegebene Band
Christian Hartmann, Johannes Hürter, Ulrike Jureit (Hgg.): Verbrechen der Wehrmacht. Bilanz einer Debatte. München: C.H. Beck 2005 (Beck'sche Reihe 1632), 230 pp.
[ISBN 3-406-52802-3, EUR 12,90,-]
wurde nun von Wigbert Benz für H|Soz|u|Kult rezensiert. Der Band dürfte durchaus interessant sein, ist er doch darauf ausgelegt, möglichst umfassend die verschiedenen Positionen und Stellungnahmen zu den Ausstellungen und deren Hintergründen zu reflektieren:

 Erinnerung | Memory - Part 52 

posted by PP 12 years ago
Die bspw. hier angekündigte Tagung des Potsdamer Zentrums für Zeithistorische Forschung (ZZF),
Das Rad der Geschichte eignet sich nicht für unsere Straßen! Geschichtspolitik und Erinnerungskultur im neuen Russland (30.06.-01.07.2006)
gelangte nun durch Igor Polianski, einen der Organisatoren, auch zu ihrem ausführlichen Tagungsbericht.
Ziel der Konferenz war es, fünfzehn Jahre nach dem Ende der Sowjetunion erstmals ausgewählte Aspekte der pluralistischen, "stellenweise sehr heterogenen Erinnerungslandschaft" in vergleichender Perspektive zu analysieren, um sich "der gesellschaftlichen Funktion von 'Geschichte' im heutigen Russland" zu nähern.

 Erinnerung | Memory - Part 51 

posted by PP 12 years ago

Am 11./12. Juli 1995 wurden bis zu 8.000 Menschen von der Armee der so genannten Republika Srpska, Polizei und serbischen Paramilitärs, unter Führung von Ratko Mladić, in und um die Stadt Srebrenica ermordet.

László Darvasi: Ein Fußballplatz bei Srebrenica
(Aus: Ders.: Wenn ein Mittelstürmer träumt. Meine Weltgeschichte des Fußballs. Übers. v. László Kornitzer. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2006, p.56-57)

Die Erde, auf der du schreitest, auf der du weggehst und zurückkommst.
Die Mutter Erde, auf der du keuchend stehen bleibst, Atem holst, dribbelst und den Ball hochhältst, den Gegner täuscht und ihm den Ball abnimmst,
die Mutter Erde, auf die du nach einer falsch berechneten Grätsche stürzt, auf der du dich windest, liegenbleibst und spürst,
daß sie lauwarm ist und gut.
Iß von der Erde, sie ist gut.
Nicht weil sie gut schmeckt, sollst du davon essen, sondern weil es nichts anderes zu essen gibt.
Ende des 20. Jahrhunderts wird ein Junge aus Srebrenica einem österreichischen Radioreporter erzählt haben, wie sie ins Tal hinuntergetrieben wurden, in ein tief atmendes, breites Tal oder eher auf eine bekannte Lichtung, Grasgeruch und Lichtflecken, der Geruch des Grases wie vor einem Fußballspiel, so weit , so gut, nur daß sie...

 

 Erinnerung | Memory - Part 50 

posted by PP 12 years ago
Heute vor 150 Jahren wurde Nikola Tesla in Smiljan geboren. Für Kroatien (Geburtsort und schulischer Werdegang), Serbien (seine Eltern waren Serben; seine Urne steht im Belgrader Tesla-Museum), Österreich (Besuch der Technischen Universität), Tschechien (Universität) wie Ungarn (Universität) gleichermaßen als "zuordenbar" eingestuft schuf er insbesondere nach seiner Übersiedlung nach Paris und dann in die USA mit der Durchsetzung des Wechselstrom-Prinzips (und insgesamt 117 Patenten - lt. TU Graz sogar 250, der ORF weiß von 650 - als Draufgabe) wesentliche Vorgaben für das, was wir heute unter "Technik" verstehen.
> mehr/more , 1 Comment(s)

 Erinnerung | Memory - Part 49 

posted by PP 12 years ago

Was war die DDR? fragt Evelyn Finger und begibt sich auf eine Fahrt zu den Gedenkstätten des untergegangenen deutschen Staates, von Marienborn über Leipzig nach Bautzen.

 Erinnerung | Memory - Part 48 

posted by PP 12 years ago
Zur "Genauigkeit" von Memoiren/Autobiografien/Tagebüchern wurde angelegentlich hier wie hier und an so mancher wieder zu findender Stelle der eine oder andere Verweis bereits platziert.

Umso mehr lässt sich nun auf den bevorstehenden Vortrag von

Julia Watson: Truth Matters. Autobiographical Hoaxes in the Age of Memoir
(21. Juni 2006, 19 Uhr; Universitätscampus Hof 1, Spitalgasse 2, Aula des AAKH, 1090 Wien)
hinweisen, der vom Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte und Theorie der Biographie und dem Referat Genderforschung der Universität Wien organisiert wird.

 Erinnerung | Memory - Part 47 

posted by PP 12 years ago
Der zweibändige Katalog zur Ausstellung Mythen der Nationen. 1945 – Arena der Erinnerung geriet der Herausgeberin Monika Flacke zu einer "wissenschaftlich überzeugenden Publikation" meint Rainer Ecker in seiner Rezension. Zwar könnte man sich am Preis ein wenig stoßen, jedenfalls dürfte
Flacke, Monika (Hg.): Mythen der Nationen. 1945 – Arena der Erinnerungen. Katalog zur Ausstellung im Deutschen Historischen Museum Berlin. 2 Bde. Mainz: Philipp von Zabern Verlag 2004, 970 pp., 353 farb. & 551 s/w Abb.
[ISBN: 3-8053-3298-X; EUR 128,-]
inhaltlich und mit den zahlreichen Abbildungen eine durchaus anregende Publikation darstellen.
> mehr/more , 1 Comment(s)

 Erinnerung | Memory - Part 46 

posted by PP 12 years ago
From July 2006 to June 2009, VolkswagenFoundation supports the research project Remembering Communism: Methodological and Practical Issues of Approaching the Recent Past in Eastern Europe (with a grant of EUR 373.700), directed by Maria Todorova (University of Illinois at Urbana-Champaign) and Stefan Troebst (Institute of Slavic Studies of the University of Leipzig).
Co-applicants and project partners are Dragos Petrescu (Romanian Institute for Recent History Bucharest), Petya Kabakchieva (St. Kliment Ohridski University Sofiia) and Krzysztof Ruchniewicz (Willy Brandt Center for German and European Studies of the University of Wroclaw), project coordinator is Augusta Dimou (currently University of Ioannina).

 Erinnerung | Memory - Part 45 

posted by PP 12 years ago
"Bibliotheken, Archive, Museen und wissenschaftliche Datenzentren führen einen schwer zu gewinnenden Kampf gegen den digitalen Gedächtnisschwund", meint das Forschungsprojekt NestorKompetenznetzwerk Langzeitarchivierung, was wiederum heise meldet.

 Erinnerung | Memory - Part 44 

posted by PP 12 years ago
Hinweis auf Archivalia: Arbido (Organ des Verbands der Bibliotheken und Bibliothekarinnen/Bibliothekare der Schweiz, des Vereins Schweizerischer Archivarinnen und Archivare und der Schweizerischen Vereinigung für Dokumentation) hat im .pdf mehrere Abhandlungen zum Umgang mit dem Gedächtnis von Gesellschaften, zur Memopolitik, online gestellt.

 Erinnerung | Memory - Part 43 

posted by PP 12 years ago
The 8th International Symposium of the Department of Musicology and Ethnomusicology (Faculty of Music, University of Arts in Belgrade) on
Musical culture and memory
starts today and will last until April 14.

The Call for Papers, the Program as well as one, two Blogs full of Abstracts were already published here.

 Erinnerung | Memory - Part 42 

posted by PP 12 years ago
In den letzten Jahrzehnten hat sich die historische Forschung verstärkt der Untersuchung des historischen Gedächtnisses und der Erinnerungsorte, materieller wie ideeller, angenommen. Einen wichtigen wie auch durchaus kontrovers aufgenommenen Anstoß lieferte das von Pierre Nora herausgegebene Sammelwerk über französische Erinnerungsorte, Les lieux de mémoire. Die Tagung
Die baltischen Städte Riga und Tartu als Erinnerungsorte (28.06.2006-29.06.2006, Tartu, Estland)
wird nach Erinnerungsorten fragen, die in Verbindung zu Riga, Tartu oder beiden Städten stehen. Es kann sich dabei um Denkmäler, historische Mythen oder auch um andere Formen des historischen Gedächtnisses handeln.

 Erinnerung | Memory - Part 41 

posted by PP 12 years ago
Das Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas an der Universität Leipzig (GWZO) organisiert in Verbindung mit dem Willy Brandt Zentrum für Deutschland- und Europastudien der Universität Wrocław (WBZ) die Konferenz
Europäische Verflechtungen der Geschichtskulturen Polens (19. und 20. Jh.) (11.05.-13.05.2006; WBZ, ul. Straznicza 1-3, 50-206 Wrocław)

 Erinnerung | Memory - Part 40 

posted by PP 12 years ago
Von den hunderttausenden Juden, die in der rumänischen Shoa umgebracht wurden, steht bis heute wenig bis nichts in den Schulbüchern. Hilke Gerdes hat sich auf die Suche nach den Juden Bukarests begeben und Bücher von Mihail Sebastian und Norman Manea im Gepäck gehabt. Im Perlentaucher findet sich nun ihre "Post aus der Walachei".

 Erinnerung | Memory - Part 39 

posted by PP 12 years ago
The Program of the 8th International Symposium of the Department of Musicology and Ethnomusicology (Faculty of Music, University of Arts in Belgrade) on
Musical culture and memory (Belgrade, April 11-14, 2006)
was already published here as well as the Abstracts (Part I). So here we go for Part II of the ABSTRACTS, edited by Tatjana Marković and Zdravko Blažeković: ...

 Erinnerung | Memory - Part 38 

posted by PP 12 years ago
The Program of the 8th International Symposium of the Department of Musicology and Ethnomusicology (Faculty of Music, University of Arts in Belgrade) on
Musical culture and memory (Belgrade, April 11-14, 2006)
was already published here. And here are the ABSTRACTS, edited by Zdravko Blažeković and Tatjana Marković (Part I): ...

 Erinnerung | Memory - Part 37 

posted by PP 12 years ago
Die Kommission für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte (KKT) der ÖAW zeichnet für die von der Task Force for International Cooperation on Holocaust Education, Remembrance and Research (ITF) organisierte internationale Tagung Overlapping Histories - Conflicting Memories. The Holocaust and the Cultures of Remembrance in Eastern and Central Europe (24.-25. April 2006, ÖAW, Wien) mit verantwortlich.

 Erinnerung | Memory - Part 36 

posted by PP 12 years ago
In Russland werden, einem längeren Bericht der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) zufolge, die Archive wieder schwerer zugänglich:
Als in der Ära Jelzin die Archive des Sowjetterrors sich öffneten, schienen Aufklärung und Modernisierung in Russland unaufhaltbar. Mittlerweile sind aber die Behinderung wissenschaftlicher Arbeit und die Verdrängung von Geschichte wieder gängig geworden.

 Erinnerung | Memory - Part 35 

posted by PP 12 years ago
Von der Präsentation der im Print (49 Bände) gesammelten Ergebnisse der Historikerkommission, deren Mandat lautet:
Den gesamten Komplex “Vermögensentzug auf dem Gebiet der Republik Österreich während der NS-Zeit sowie Rückstellungen bzw. Entschädigungen (sowie wirtschaftliche und soziale Leistungen) der Republik Österreich ab 1945” zu erforschen und darüber zu berichten.
war hier und zuvor schon an dieser Stelle die Rede.

Und ab sofort können die 49 Bände mit über 17.000 Seiten (Oldenbourg-Verlag) auch mittels einer kostenlosen Online-Volltextrecherche unter dieser URL erschlossen werden.

 Erinnerung | Memory - Part 34 

posted by PP 12 years ago
Die Geschichtswerkstatt Europa ist ein Programm des Fonds Erinnerung und Zukunft und der Robert Bosch Stiftung. Der Fonds "Erinnerung und Zukunft" ist wiederum Bestandteil der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft, die gegründet wurde, um humanitäre Leistungen an ehemalige Zwangsarbeiter zu zahlen. Der gesetzlicher Auftrag dieses Fonds besteht darin, Projekte zu fördern, die der Völkerverständigung, den Interessen von Überlebenden des nationalsozialistischen Regimes, dem Jugendaustausch sowie der Erinnerung an die Bedrohung durch totalitäre Systeme und Gewaltherrschaft dienen.

 Erinnerung | Memory - Part 33 

posted by PP 12 years ago
Stefan Creuzberger u. Rainer Lindner (Hg.): Russische Archive und Geschichtswissenschaft. Rechtsgrundlagen - Arbeitsbedingungen - Forschungsperspektiven. Frankfurt/M.: Lang 2003 (Zeitgeschichte, Kommunismus, Stalinismus. Materialien und Forschungen 2), 426 pp.
(ISBN 3-631-51827-7; EUR 68,50,-)
Auf H|Soz|u|Kult findet sich dazu eine Rezension von Elke Scherstjanoi.

 Erinnerung | Memory - Part 32 

posted by PP 12 years ago
Das Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung an der TU Dresden veranstaltet die Ausstellung Ausstellung: Die Solidarność-Bewegung. Geschichte und Bedeutung für das heutige politische Leben. Der polnische Traum von der Freiheit (01.02.2006-01.03.2006, Gedenkstätte Münchener Platz; Dresden).

 Erinnerung | Memory - Part 31 

posted by PP 12 years ago

Heute ist der Internationale Gedenktag für die Opfer der Shoah (Jom Ha Shoah).

 Erinnerung | Memory - Part 30 

posted by PP 12 years ago
Im Literaturforum im Brecht-Haus (Chausseestr. 125, 10115 Berlin) findet am 26.01.2006 (20.00 Uhr) unter dem Titel "Und reiß uns den Hass aus der Seele" - Die schwierige Aussöhnung von Polen und Deutschen ein Gespräch von Wolfgang Benz und Władisław Bartoszewski statt (in Kooperation mit dem Zentrum für Antisemitismusforschung).

 Erinnerung | Memory - Part 29 

posted by PP 12 years ago
Nicolas Pethes hat für H|Soz|u|Kult
Butzer, Günter; Günter, Manuela (Hg.): Kulturelles Vergessen. Medien - Rituale - Orte. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2004 (Formen der Erinnerung 21), 244 pp.
ISBN 3-525-35580-7; EURO 36,90
rezensiert, eine Publikation, deren wesentliches Anliegen es u.a. ist, auf die notwendigerweise stets mitzudenkende Kehrseite jener klingenden Münze, die in den Kulturwissenschaften gerne für Themen zu Erinnerung und Gedächtnis gegeben wird, hinzuweisen.

 Erinnerung | Memory - Part 28 

posted by PP 12 years ago
Vom 24.-25.11.2005 fand im Goethe-Institut in Bukarest ein internationales Rundtischgespräch zum Thema Die Intellektuellen und der Faschismus in Mittel- und Südosteuropa. Geschichte und Erinnerung statt. Teilnehmer aus Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kroatien, Polen, Rumänien und der Ukraine erörterten die Möglichkeiten und Probleme einer vergleichenden Faschismusforschung in Mittel- und Südosteuropa bezüglich solcher Intellektueller, die faschistische Ideen vorausdachten, verarbeiteten und zum Teil auch politisch zu implementieren suchten. Horst Junginger (Abteilung für Religionswissenschaft, Eberhard-Karls-Universität Tübingen) hat nun eine Zusammenfassung dieser Diskussion veröffentlicht.

 Erinnerung | Memory - Part 27 

posted by PP 12 years ago
Das Geisteswissenschaftliche Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas an der Universität Leipzig (GWZO) wird am 01.06.2006 (Laufzeit bis 31.07.2008) ein neues Projekt starten: Zwischen religiöser Tradition, kommunistischer Prägung und kultureller Umwertung: Transnationalität in den Erinnerungskulturen Ostmitteleuropas seit 1989 / Religious Tradition, Communism and Cultural Reevaluation: Transnationalism in Post-1989 East European Cultures of Remembrance.

 Erinnerung | Memory - Part 26 

posted by PP 12 years ago
KulturKontakt Austria zeigt von 10.-29.01.2006 (Vernissage: 09. 01.), in seiner Galerie ArtPoint in einer Work-in-Progress-Ausstellung das Projekt Czernowitzer Austria des "Instituts für kulturresistente Güter". Zentrale Themen sind dabei der Umgang mit Symbolen, der europäischen Identität und Geschichte.

Kuratiert wird das Projekt von Boris Ondrejicka, Jiri Sevcik, Lucas Gehrmann und Anna Maria Potocka.

 Erinnerung | Memory - Part 25 

posted by PP 12 years ago
Verkauft. Enteignet. Verbüchert. Wiener Liegenschaften 1938 1945 ist der Titel für eine Projektdokumentation des Vereins Forschungsbüro und der Stadt Wien, die von 01.12.2005 bis 29.01.2006 im Atrium des Wien Museums Karlsplatz.
Im Jahr 2001 verpflichtete sich die Stadt per Gemeinderatsbeschluss, ihre Liegenschaften auf solche Fälle hin zu untersuchen, bei denen in den Jahren 1938 bis 1945 geraubtes jüdisches Gut später in den Besitz der Stadt Wien übergangen war. Das Ergebnis dieser Forschungen, die Harald Wendelin, Verena Pawlowsky und Edith Leisch-Prost durchführten, wird nun vorgestellt.

 Erinnerung | Memory - Part 24 

posted by PP 12 years ago
Den "Transformationen des 'Österreichischen Gedächtnisses'" ging eine interdisziplinäre Forschungsgruppe im Rahmen des Forschungsprogramms Kulturwissenschaften / Cultural Studies des bm:bwk nach. Referenzrahmen für diese Analyse waren die transnationalen Entwicklungen der europäischen Erinnerungskulturen – von der Konstruktion der Nachkriegsmythen bis zu ihrem Zerbrechen seit den späten 80er Jahren.
Die Ergebnisse liegen nun vor - und anlässlich der Präsentation des Buches
Christian Gerbel, Manfred Lechner, Dagmar C.G. Lorenz, Oliver Marchart, Vrääth Öhner, Ines Steiner, Andrea Strutz, Heidemarie Uhl: Transformationen gesellschaftlicher Erinnerung. Studien zur Gedächtnisgeschichte der Zweiten Republik. Wien: Turia+Kant 2005
wird zum Podiumsgespräch
Österreichisches Gedächtnis im "Gedankenjahr"
(28. November, 19.00 Uhr, Depot, Breite Gasse 3, 1070 Wien) geladen.

 Erinnerung | Memory - Part 23 

posted by PP 12 years ago
Heute vor 60 Jahren begannen die Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse und damit die notwendigen Entnazifizierungsprozesse in der BRD.
Womit nichts über die Effizienz der letzteren gesagt sei, außer, dass sie wohl weiter trugen als in Österreich. Denn hier gedachte man in der Hauptnachrichtensendung des ORF nicht der Kriegsverbrechen, der millionenfachen Morde und der Befreiung von der Diktatur, tat der Prozesse nicht mal Erwähnung (dabei hätte man den einen oder anderen aus Österreich stammenden und nun zur Verantwortung gezogenen Verbrecher durchaus herausstreichen können, was jedoch in die alte Unschuldsthese dieses Landes so gar nicht sich fügen will). Sondern hievte schlicht die "Rettung" irgendwelcher touristischer Attraktionen, auch Lipizzaner genannt, von vor 60 Jahren ins Bild- und Ton-Regime.
Alltag in dem Jahr, das das offizielle Österreich zwanglos zum "Gedenkjahr" erhoben hat, was offensichtlich mit dem Begriff "Jubeljahr" kongenial verwechselt wurde.

 Erinnerung | Memory - Part 22 

posted by PP 12 years ago
Zur Nachwuchstagung Erinnerungsorte und Mythen in Europa. Das Beispiel Schlesien (27.09.2005-30.09.2005) gibt es nun einen Tagungsbericht von Maximilian Eiden: ...

 Erinnerung | Memory - Part 21 

posted by PP 12 years ago
In der Nacht vom 9. auf dem 10. November 1938 brannten die Synagogen, wurden jüdische Haushalte geplündert und durften sich zehn-, wahrscheinlich genauer: hunderttausende ÖsterreicherInnen endlich unbeschwert an Raub, Brandschatzung, Gaffen, Hetze und - Mord versuchen. Eine wahre "Hetz" im tödlichsten Sinn des Wortes. Kein Problem: War man doch "heim ins Reich" gekehrt (und waren nachher immer die anderen schuld). Hilfe aus Deutschland brauchte man jedoch dafür gar nicht, das ging auch so. Seriösen Quellen zufolge wurden dutzende jüdische ÖsterreicherInnen alleine in dieser einen Nacht ermordet, Tausende wurden verschleppt, ihre und die Wohnungen ein letztes Mal gerade noch davon Gekommener geplündert, 49 Synagogen und Bethäuser wurden in Brand gesteckt.
Im Mittagsjournal von Ö1 fand sich eine Reportage.

 Erinnerung | Memory - Part 20 

posted by PP 12 years ago
Heute, Freitag, wurden im Wiener Rathaus die "Michael Mitterauer Preise für Gesellschafts-, Kultur- und Wirtschaftsgeschichte" für herausragende wissenschaftliche Leistungen für das Jahr 2005 verliehen: Der heurige Preis wurde Brigitte Fuchs zugesprochen für ihre Arbeit "Volk", "Rasse", "Geschlecht". Anthropologische Diskurse in Österreich 1850-1960, die 2003 veröffentlicht wurde.
Der Förderungspreis geht heuer an den Historiker Anton Tantner für seine Dissertation Hausnummerierung und Seelenkonskription in der Habsburgermonarchie.

 Erinnerung | Memory - Part 19 

posted by PP 12 years ago
Die Kommission für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Kooperationspartner von Kakanien revisited, veranstaltet ihre 7. Internationale Konferenz (Wien, 3.– 5. November 2005), diesmal zu der Fragestellung TRANSNATIONALES/ TRANSLOKALES GEDÄCHNTIS?.

 Erinnerung | Memory - Part 18 

posted by PP 12 years ago
"Memory" im Sinne auch von Speicher: Die Langzeitarchivierung digitaler Inhalte ist natürlich ein Dauerbrenner wenn es um die Bewahrung von oft flockig (weil folgenlos) in politischen Sonntagsreden als "kulturelles Erbe" bezeichneten Digitalisaten geht (soweit politische Reden überhaupt davon handeln). Nur führt um diese selbst bei noch so großem Beharrungsvermögen hinsichtlich einer "Kultur des Buches" kein Weg herum (auch eines der Themen bei der intensiven Diskussion neulich auf der ÖGG-Tagung [.pdf]) und gehört sie sauber gemacht. Der Aufwand ist beträchtlich.

 Erinnerung | Memory - Part 17 

posted by PP 12 years ago
Erinnerungsort Wien ist der programmatische Titel eines neuen Web-Projekts, das vom Bruno Kreisky-Archiv betrieben die Bestände dieser Stiftung (u.a. etwa 2.000 Archivkartons) einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen soll.

 Erinnerung | Memory - Part 16 

posted by PP 12 years ago
JANUS HEAD, a Journal of Interdisciplinary Studies in Literature, Continental Philosophy, Phenomenological Psychology, and the Arts, published in Volume 8.1 (Summer 2005) a quite interesting Dialogue between Paul Ricoeur (who died in May 2005) and Sorin Antohi about Memory, History, Forgiveness (from March 2003) ...

 Erinnerung | Memory - Part 15 

posted by PP 12 years ago
Die Zentrale österreichische Forschungsstelle Nachkriegsjustiz, der Verein zur Erforschung nationalsozialistischer Gewaltverbrechen und ihrer Aufarbeitung sowie der Verein zur Förderung justizgeschichtlicher Forschungen veranstalten am 17. August 2005 im Österreichischen Staatsarchiv (Nottendorfergasse 2, 1030 Wien) ein Symposion:
Vor 60 Jahren.
Im Namen der Republik.

Der erste Prozess wegen nationalsozialistischer Gewaltverbrechen an ungarisch-jüdischen Zwangsarbeitern in Österreich.
Hintergründe und Wirkungsgeschichte

 Erinnerung | Memory - Part 14 

posted by PP 13 years ago
In Polen steht der Wahlkampf auf dem Programm, der mit dem Aufstand in der Danziger Werft, der Geburtsstunde der Solidarność und natürlich Jaruzelskis Ausrufung des Kriegsrechts aufgrund der 25-Jahre-Regel für Gedenktage wunderbar zusammenfällt. Ostblog weiß mehr dazu und hat auch einige thematisch weiterführende Links zu bieten.

 Erinnerung | Memory - Part 13 

posted by PP 13 years ago
Auf H|Soz|u|Kult findet sich eine Sammelrezension zu vier Arbeiten, die sich mit etwas differenten Zugängen dem Berliner Denkmal für die ermordeten Juden Europas verschrieben haben.

 Erinnerung | Memory - Part 12 

posted by PP 13 years ago
Der Titel der veranstaltung ist wohl etwas missglückt (Mobiles Erinnern), aber inhaltlich ist nichts auszusetzen und sie ist wichtig, die Gedenkveranstaltung zu den Todesmärschen ungarisch-jüdischer Zwangsarbeiter 1944 - 1945:

Am Freitag, 24. Juni 2005, ab 11.00 Uhr, Morzinplatz 1,1010 Wien.

 Erinnerung | Memory - Part 11 

posted by PP 13 years ago

Via einen Blog von random items ("as random as possible") auf einen Artikel in der Berliner Morgenpost verwiesen:

Vergilbtes macht Karriere. DDR-Untergrundzeitschriften werden digitalisiert - und damit bewahrt (von Tilman Steffen).

 Erinnerung | Memory - Part 10 

posted by PP 13 years ago
Der Historiker Götz Aly findet in seinem heuer erschienen (S. Fischer Verlag), intensiv diskutierten Buch Hitlers Volksstaat eine durchaus einfach klingende (und zugleich sehr komplexe, jedoch nicht auf den "Alleinerklärungsanspruch" abzielende) Antwort auf eine der zentralen Fragen der Beschäftigung mit dem Nationalsozialismus in den vergangenen sechzig Jahren:
Wie konnte ein im Nachhinein so offenkundig betrügerisches, größenwahnsinniges und verbrecherisches Unternehmen ein derart hohes, den Heutigen kaum erklärbares Maß an innenpolitischer Integration erreichen? Um zu einer überzeugenden Antwort beizutragen, betrachte ich die NS-Herrschaft aus einem Blickwinkel, der sie als Gefälligkeitsdiktatur zeigt.

 Erinnerung | Memory - Part 9 

posted by PP 13 years ago
Bernd Hüttner weist im Archivalia-Weblog auf die online zugängliche Arbeit von Werner Theuer hin; dieser ist Mitarbeiter des unabhängigen Havemann-Archiv in Berlin, die Arbeit ist konsequenterweise übertitelt mit "Die Sicherung der gefährdeten Überlieferung der Opposition und Bürgerbewegungen der DDR – die Tätigkeit der Unabhängigen Archive am Beispiel der Robert-Havemann-Gesellschaft e.V., Berlin" und stammt aus 2001.

 Erinnerung | Memory - Part 8 

posted by PP 13 years ago
There will be a Panel on the topic Dealing with the Past at this year's Seminar in Konjic and there will also be a Summer School for Dealing with the Past [deadline is quite soon: 15.5.!]

 Erinnerung | Memory - Part 7 

posted by PP 13 years ago
Heute ist der 60. Jahrestages der Kapitulation von Nazi-Deutschland (und Österreich war 1938 noch so freudig "heimgekehrt", "vor der Geschichte", hunderttausende beteiligten sich mehr oder minder aktiv, jedenfalls höchst eifrig, an den Verbrechen wider die Menschlichkeit).

 Erinnerung | Memory - Part 6 

posted by PP 13 years ago
Die Staatskanzlei des Landes Brandenburg und die Europa-Universität Viadrina veranstalten anlässlich des 60. Jahrestages (um genau zu sein: am 6. Mai) des Kriegsendes im Rahmen des Projektes Russland und Deutschland: Historische Bilder und Zukunftsvisionen einen runden Tisch mit Abgeordneten der Russischen Staatsduma, mit Historikern, Studenten und Zeitzeugen zum Thema Der Zweite Weltkrieg - Erinnern und Gedenken in Russland und Deutschland.

 Erinnerung | Memory - Part 5 

posted by PP 13 years ago
Kommenden Mittwoch spricht Aleida Assmann im Rahmen der Wiener Vorlesungen über Generationsspezifische Vorurteile in der neuen Erinnerungsliteratur (Universitätscampus Wien, Hörsaal C1 - Alser Straße 2–4, Hof 2, 1090 Wien).
Inwieweit bei dieser Veranstaltung im Rahmen der Sir-Peter-Ustinov Professur der Stadt Wien zur Erforschung und Bekämpfung von Vorurteilen - in Zusammenarbeit mit dem Sir-Peter-Ustinov-Institut, dem Institut für Zeitgeschichte und der Fachbereichsbibliothek für Zeitgeschichte der Universität Wien - Erinnerungsliteratur als mit Aleida und Jan Assmanns Schaffen gekoppelt gedacht wird, ...

 Erinnerung | Memory - Part 4 

posted by PP 13 years ago
Zwischendurch eine kurze Erklärung, um eines der Topics mit diversen Überlegungen zu begleiten, vielleicht auch besser zu begründen: "Kollektives Erinnern" und "kulturelles Gedächtnis" bilden elementare Voraussetzung für die Konstitution und das Funktionieren (nationaler) Ideologien und Mythologien. Dabei sind die Medien, ihre spezifischen Formatierungen und die dadurch ausgelösten Formen von "Wahrnehmung" wesentlich (etwa für die Frage, welche ethnotopischen Techniken des Betrachtens zum Einsatz kommen).

 Erinnerung | Memory - Part 3 

posted by PP 13 years ago
Der Band Left Behind in Nazi Vienna von H. Pierre Secher (Mc Farland & Company: Jefferson/North Carolina und London 2004) wird am 11. April 2005 um 18.30 Uhr im Jüdischen Museum Wien (Dorotheergasse 11, 1010 Wien) präsentiert.
Besagte Publikation wird im Rahmen einer Veranstaltungsserie zum Erinnerungsort Wien seitens der Stiftung Bruno Kreisky Archiv in Kooperation mit dem Jüdischen Museum Wien, der Israelitischen Kultusgemeinde und dem Jewish Welcome Service mit der Unterstützung der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika und der Wissenschafts- und Forschungsförderung der Stadt Wien (MA 7) vorgestellt.
Überdies wird das Internetportal "Erinnerungsort Wien" vorgestellt.

 Erinnerung | Memory - Part 2 

posted by PP 13 years ago
As Part II of the Summer Course Announcement concerning History Takes Place: European Sites of Memory - Wrocław by the ZEIT-Foundation Ebelin and Gerd Bucerius on 15-24 July, 2005 in Wrocław there are some introductory Notes by Gregor Thum, DAAD visiting professor at the University of Pittsburgh.

 Erinnerung | Memory 

posted by PP 13 years ago
The ZEIT-Foundation Ebelin and Gerd Bucerius in Cooperation with the Willy-Brandt-Center of the University of Wrocław announced a Call for Applications for a Summer School (taking place in Wrocław/Poland between 15-24 July, 2005) on the topic History Takes Place: European Sites of Memory.

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

<JULI 2018>
MODIMIDOFRSASO
000000 1 
 2  3  4  5  6  7  8 
 9 101112131415
16171819202122
23242526272829
303100000

Links