Cultural Studies (45)

 Erzählungen und Übersetzungen 

posted by PP 8 years ago
Wie vor kurzem auch ho. gemeldet, folgte Michael Rössner Moritz Csáky nach, wurde die KKT ein IKT. Nun und heute lässt sich auf ein Interview im Standard verweisen, in dem Rössner u.a. auf einen Mehrwert der Kultur- und Geisteswissenschaften verweist, der nicht ökonomisch 1:1 sich umrechnen ließe. Dass dieser erhalten bleibe, dass die diesbezüglichen Fähigkeiten auch weiterhin geschult werden, ist eine der wesentlichen Forderungen.

 Von der KKT zum IKT 

posted by PP 8 years ago
Vorweg dies: Die Kommission für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte (KKT) gibt es nun seit zehn, durchaus ereignisreichen und produktiven Jahren. Unter der Leitung von Moritz Csáky, einem wahrhaften Polyhistor und ausgewiesenen Spezialisten für Zentraleuropa, wurde die ehemalige Kommission für Theatergeschichte seit 1998 sukzessive zu einer transdisziplinären kulturwissenschaftlichen Forschungseinheit umgestaltet und ausgebaut. Mit 1. Jänner 2009 kam der institutionellen Wechsel und aus der KKT wurde das IKT, das Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte.
Seit 1. März steht dieses nun unter der Leitung von Michael Rössner, Professor für Romanistik an der LMU München, der seit Jahren auch an der Universität Wien lehrt.
Dies berücksichtigend sind Rück- und Ausblick wahrlich gerechtfertigt und die Veranstaltung [.pdf] Zwischen Elfenbeinturm und Empowerment. Kulturwissenschaften und die Herausforderungen der Gegenwart (7. Mai, ab 18.00 Uhr; Theatersaal der ÖAW, Sonnenfelsgasse 19, 1010 Wien) soll - eher: wird - dem gebührend Rechnung tragen.

 100 Jahre Sehen 

posted by PP 8 years ago
Heute ist es auch schon wieder 100 Jahre her, dass Ernst Gombrich in Wien geboren wurde - einer der in weiterer Folge bedeutendsten Kunsthistoriker und Experten des Blicks, des Sehens. Dies kam nicht von ungefähr, arbeitete er doch nach seiner Emigration am dann schon in London neu angesiedelten Warburg-Institute. Auf ORF.on sind einige Texte über ihn versammelt, so zum Beispiel...

 Leerstelle 

posted by PP 8 years ago
Selbstverständlich sind wir auch ho. an einer kompetent zuwege gebrachten Ausgabe der Gesammelten Schriften Aby Warburgs sehr interessiert. Und dass die in einem entsprechenden Rahmen bislang vorgelegte Ausgabe etwa des Mnemosyne-Atlas bei weitem den Anforderungen nicht so genügt, wie es Daedalus einst (genauer: 1993) im Zuge der Wiener Ausstellung schaffte, ist leider evdent. Horst Günther verschriftlicht - aber nicht allein deshalb - in der NZZ mit einem gewissen Recht sein Leiden am Desiderat: Langsam mahlen die Mühlen der Editoren.

 Kulturwissenschaften, vernetzt und queer 

posted by PP 9 years ago

Gleich drei Veranstaltungen aus dem Bereich der Kulturwissenschaften/Cultural Studies bieten sich nicht nur für einschlägig Interessierte die nächsten Tage an:

  • Am Donnerstag, den 30. Oktober, öffnet Birgit Wagner ihre Arbeitsgemeinschaft "Literaturwissenschaft und Theorie" für Gäste, anlässlich eines Vortrages von Anna Babka und Renaud Lagabrielle zum Thema entlang queer – eine einführung.
  • Am Samstag, den 1. November, präsentiert die sinnhaft-Redaktion im WUK die neue Ausgabe ihres Journals für Kulturstudien - das Themenheft Alpine Avantgarden und urbane Alpen.
  • Elisabeth Timm präsentiert mit Co-Autorin Heidi Rosenbaum das Buch "Private Netzwerke im Wohlfahrtsstaat" in einer Veranstaltung am 5. November, die drei Publikationen unter dem Rahmenthema Vom "Zerfall der Familie" zur Netzwerkanalyse. Verwandtschaft als Thema der Familienforschung miteinander in Bezug setzt.

 Erweiterungscurriculum Kulturwissenschaften 

posted by PP 9 years ago

Dieses Wintersemester startet erstmalig an der Universität Wien das interdisziplinär angelegte Erweiterungscurriculum Kulturwissenschaften / Cultural Studies. Das EC richtet sich an BA-Studierende der kulturwissenschaftlichen sowie der sozial-wissenschaftlichen Disziplinen und der Philosophie und vermittelt Grundkenntnisse, Theorien und Methoden der Kulturwissenschaften und der Cultural Studies.

 Menschenversuche 

posted by PP 9 years ago

Nicolas Pethes bloggt an dieser Stelle nicht nur angelegentlich in Sachen Fußball, sondern hat, wie auch ho. angezeigt wurde, vor einiger (der so schnelllebigen) Zeit eine Anthologie mit herausgegeben, deren bibliografische Angaben nochmals kurz reportiert seien:

Menschenversuche. Eine Anthologie 1750-2000. Hgg. v. Nicolas Pethes, Birgit Griesecke, Marcus Krause u. Katja Sabisch. Frankfurt/Main: Suhrkamp 2008, 779 pp.

Der somit durchaus umfangreiche Band, dessen detailiertes Inhaltsverzeichnis in der Folge anzuzeigen ist, enthält zu jeder "Sektion" eine ausführliche wie genaue Einleitung durch die Herausgebenden und sei nach der Lektüre während des letzten Monats nochmals nachhaltig empfohlen:

 Cultural Studies - Part 38 

posted by peter 10 years ago
Die Eröffnung des Zentrums für Kulturwissenschaften an der Universität Graz steht bevor und findet denn auch bald statt - am 24. Oktober (18.00 Uhr); Ort: Universität Graz, Meerscheinschlössl, Mozartgasse 3. Das Zentrum versteht sich als Plattform, von der neue Impulse für die Konzeption und Entwicklung von Forschungsvorhaben im Bereich der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften ausgehen sollen, was durchaus auch neue Formen transdisziplinärer Kooperation und Forschungspraxis zu ermöglichen intendiert. Hartmut Böhme wird jedenfalls den Festvortrag halten.

 Cultural Studies - Part 37 

posted by peter 10 years ago
"Betrug und Täuschung in den Sozial- und Kulturwissenschaften" hat sich Gerhard Fröhlich 2001 zum Thema genommen (vollständiges Zitat unten...), den Beitrag gibt es nun an verschiedenen Orten zum Download: einerseits auf seiner Homepage [.pdf], andererseits bei E-LIS [.pdf], wo man auf Deutsch und Englisch auch Abstracts zu lesen bekommt:

 Cultural Studies - Part 36 

posted by peter 10 years ago
Reminder:
Der ho. bereits angekündigte Vortrag (= Jour fixe der KKT)
Barbara Agnese (Wien/Montréal): Der Platz in der Geschichte. Urbanismus und Zivilisation. Morphologie und Soziogenese der öffentlichen Stadträume von der Neuzeit bis zur Gegenwart. Wien: Innere Stadt und Ringstrasse
findet am 22. Oktober 2007 um 15.00 Uhr statt (ÖAW Hauptgebäude [Dr. Ignaz Seipel – Platz 2, 2. Stock, 1010 Wien]). Das Abstract dazu als .pdf sowie im Wortlaut hier:

 Cultural Studies - Part 35 

posted by peter 10 years ago
Wenigstens bestätigen sich ab und zu auch Meldungen, die in diesem Weblog etwas vor der Zeit angedeutet wurden. Noch viel besser aber ist es inhaltlich gesehen: Am 1.10.2007 übernimmt Helmut Lethen von Hans Belting die Direktion des IFK_Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften.
Helmut Lethen ist bestens mit dem IFK vertraut: Er war Senior Fellow (Wintersemester 2000/2001) am IFK, betreute als Faculty-Mitglied die IFK_Akademie "Topographien des Politischen" (Sommer 2003) und konzipierte gemeinsam mit Peter Geimer die Tagung "Bild und Evidenz" (2003). Der 2008 anlaufende Forschungsschwerpunkt "Kulturen der Evidenz" ist Lethens erster inhaltlicher Impuls im Rahmen seiner Direktion am IFK. Mit diesem Schwerpunkt möchte das IFK in Zeiten wachsender Unsicherheit und Medienskepsis die Kulturwissenschaften wieder als "Wirklichkeitswissenschaften" konzipieren. Unter dem Leitmotiv der "Evidenz" sollen die Kulturwissenschaften der kulturellen und sozialen Wirklichkeit unserer Lebenswelt näherkommen und die anthropologischen Voraussetzungen kulturwissenschaftlicher Verfahren klären.

 Cultural Studies - Part 34 

posted by peter 10 years ago
Unter dem Titel Transitorische Räume geht Sebastian Susteck in einem Beitrag für Telepolis auf die Bücher
  • Andreas Bernard: Die Geschichte des Fahrstuhls. Über einen beweglichen Ort der Moderne. Frankfurt/M.: Fischer 2006, 335pp.
  • Jürgen Hasse: Übersehene Räume. Zur Kulturgeschichte und Heterotopologie des Parkhauses. Bielefeld: Transcript 2007, 216pp.
ein und stellt Aufzüge wie Parkhäuser hinsichtlich kulturwissenschaftlicher Arbeitserfordernisse in einen Zusammenhang.

 Cultural Studies - Part 33 

posted by peter 10 years ago
Die hier (im zweiten Teil des Blogs) samt einigen Hintergrundinformationen/Überlegungen angeführte (und von Weblogs wie Adresscomptoir oder auch Archivalia aufgegriffene) Rezension - genauer: der Verriss - Christoph Eggers betreffend Christina Lutters Geschlecht & Wissen, Norm & Praxis, Lesen & Schreiben. Monastische Reformgemeinschaften im 12. Jahrhundert erfährt nun seinen Kommentar durch die angegriffene Verfasserin. Beide sind eng mit dem IfÖG assoziiert, aber das und anderes wurde ja schon erwähnt. Lutter schreibt nun u.a.:

 Cultural Studies - Part 32 

posted by PP 10 years ago
Womit können Historiker schon besser ihre Zeit verbringen als mit der ferngesteuerten Heilung von Schusswunden, unter Strom gesetzten Ehebetten, gepfählten Säuglingen, Vampiren, wilden Kindern, Fußballtoren oder der Vorliebe für Käse?
beginnt Christian Emden seine Rezension von
Küppers-Braun, Ute; Nowosadtko, Jutta; Walz, Rainer (Hgg.): Anfechtungen der Vernunft. Wunder und Wunderglaube in der Neuzeit. Essen: Klartext 2006, 287 pp.
[ISBN 3-89861-521-9; EUR 27,90,-]
geht es darin doch "um die Kulturgeschichte des europäischen Wunderglaubens zwischen früher Neuzeit und Moderne".

 Cultural Studies - Part 31 

posted by PP 10 years ago
Von 09.-11. September 2007 findet der
Kulturgeschichtetag 2007
in Linz statt. Sämtliche Informationen wie auch die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich auf der Homepage.

 Cultural Studies - Part 30 

posted by PP 10 years ago
Die IFK_Ausschreibung für Senior und Research Fellowships für 2008/2009 ist vor kurzem angelaufen. Seit dem Jahr 1993 fördert das IFK kulturwissenschaftliche Projekte von ausgezeichneten und in ihrer wissenschaftlichen Laufbahn weit fortgeschrittenen WissenschafterInnen (Senior Fellowships) sowie Projekte promovierter WissenschafterInnen, die sich in einem frühen Stadium ihrer wissenschaftlichen Laufbahn befinden (Research Fellowships).
Mit dieser Ausschreibung hat das IFK einen neuen Forschungsschwerpunkt - Kulturen der Evidenz - entwickelt. Weiterhin ausgeschrieben bleibt der Schwerpunkt Die kulturellen Paradoxien der Globalisierung. "Freie Projekte" werden ebenfalls berücksichtigt.

 Cultural Studies - Part 29 

posted by PP 10 years ago
Birgit Hofmann (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg) bespricht auf H|Soz|u|Kult den im Vorjahr erschienenen Band
Tobias Bevc: Kulturgenese als Dialektik von Mythos und Vernunft. Ernst Cassirer und die Kritische Theorie. Würzburg: Königshausen & Neumann 2006, 406 pp.
[ISBN 3-8260-2964-X; EUR 49,80]
durchwegs positiv ("kenntnisreiche und lesenswerte Dissertation"). Vor dem Hintergrund der von Cassirer, Adorno, Horkheimer u.a. (von unterschiedlichen Ansätzen her) ausgearbeiteten These, dass die Machtübernahme der Nationalsozialisten ein Versagen der Aufklärung darstelle, geht sie eingangs auf Bevcs Überlegung ein, dass die "Dialektik von Mythos und Vernunft" hier eine zentrale Rolle spielen würde.

 Cultural Studies - Part 28 

posted by PP 10 years ago
Die Universität Konstanz rüstet personell auf: Wie bspw. in der Zeit zu lesen, werden dzt. sowohl eine W 3-Professur (mit Ausstattung) für Kulturtheorie und kulturwissenschaftliche Methoden als auch 10 Stellen für Doktorand(inn)en (im Doktorandenkolleg Zeitkulturen) im Rahmen des an der Universität Konstanz eingerichteten Exzellenzclusters Kulturelle Grundlagen von Integration (in der Geisteswissenschaftlichen Sektion) ausgeschrieben.

 Cultural Studies - Part 27 

posted by PP 10 years ago
Es wäre hervorragend, würde am IFK eine fachlich versierte Persönlichkeit die Nachfolge von Hans Belting (cf. Ausschreibung) antreten...

 Cultural Studies - Part 26 

posted by PP 11 years ago
Im Pausenraum des Dritten Reiches - zur Populärkultur im Nationalsozialismus
ist der Titel einer Konferenz [.pdf; .html], die am 24./25.11.2006 und ausgehend von der Hans Böckler Stiftung, der Humboldt-Universität zu Berlin sowie des Gießener Graduiertenzentrums Kulturwissenschaften (GGK) in Berlin (genauer: Institut für Deutsche Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin, Hegelplatz 2 D, D-10099 Berlin, Haus 1, Raum 1.301 [Vorträge] bzw. Raum 1.101 [Abendveranstaltung])veranstaltet wird und sich Fragen wie "Erholung vom harten NS- und Kriegsalltag? Transportmittel für Eskapisten? Oder doch erfolgreiches Instrument der Integration und Propaganda?" verschrieben hat.

 Cultural Studies - Part 25 

posted by PP 11 years ago
Das IFK_Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften schreibt für das akademische Jahr 2007/2008 wieder Junior Fellowships aus. Das Antragsformular steht zum Download [.pdf] bereit.
Die Antragsfrist endet am 10. Jänner 2007 (Poststempel).

 Cultural Studies - Part 24 

posted by PP 11 years ago
Doris Bachmann-Medicks Buch "Cultural Turns. Neuorientierungen in den Kulturwissenschaften" wurde kürzlich hier vorgestellt.
Jens Jägers Sammelrezension von
  • Burda, Hubert; Maar, Christa (Hrsg.): Iconic Turn. Die neue Macht der Bilder. 3. Aufl. Köln: DuMont 2005, 425 pp.
    [ISBN 3-8321-7873-2; EUR 24,90,-]
  • Warnke, Martin: Bildwirklichkeiten. Göttingen: Wallstein 2005 (Essener kulturwissenschaftliche Vorträge 8), 73 pp.
    [ISBN 3-89244-877-9; EUR 14,00,-]
  • Büttner, Frank; Wimböck, Gabriele (Hrsg.): Das Bild als Autorität. Die normierende Kraft des Bildes. Münster: LIT 2005 (Pluralisierung & Autorität 4), 512 pp.
    [ISBN 3-8258-8425-2; EUR 49,90,-]
zeigt nun deutlich, wieviel allein die Fragen des Iconic Turn hergeben: Es geht um
etwa eintausend Seiten Auseinandersetzung mit dem Bild im Rahmen kulturwissenschaftlicher Fragestellungen, die einen weiten disziplinären Rahmen umspannen. Es handelt sich um über 40 unterschiedliche Texte, die teils aus eher populären Vorträgen hervorgegangen sind, wie die Beiträge des Bandes "Iconic Turn", und teils auf hochspezialisierter Forschung beruhen, wie die Beiträge des Bandes "Das Bild als Autorität".
Martin Warnkes großen Essay nicht zu vergessen!

 Cultural Studies - Part 23 

posted by PP 11 years ago
Zum Wintersemester 2006/07 verändert sich das kulturwissenschaftliche Masterprogramm an der Europa-Universität Viadrina.
Vier neue konsekutive, forschungsorientierte Masterstudiengänge wurden ins Studienprogramm gehebelt:
  1. Master of Arts Europäische Kulturgeschichte
  2. Master of Arts Intercultural Communication Studies
  3. Master of Arts Kultur und Geschichte Mittel- und Osteuropas
  4. Master of Arts Soziokulturelle Studien
Überdies wurde ein weiterbildender Masterstudiengang begründet:Die Einschreibefrist für das Wintersemester 2006/07 endet am 28.09.2006.

 Cultural Studies - Part 22 

posted by PP 11 years ago
Doris Bachmann-Medick nimmt sich in ihrem neuen Buch
Cultural Turns. Neuorientierungen in den Kulturwissenschaften. Hamburg: Rowohlt 2006 (rowohlts enzyklopädie 55675), 410 pp.
[ISBN 3499556758; EUR 14,90,-]
des Umstands an, dass gegenwärtigen Kulturwissenschaften eine ausgeprägte Theorie- und Forschungslandschaft bilden, deren Dynamik wesentlich auch dem Spannungsfeld wechselnder cultural turns quer durch die Disziplinen geschuldet ist. So wären bspw. interpretive turn, performative turn, reflexive turn/literary turn, postcolonial turn, translational turn, spatial turn oder auch iconic turn zu nennen.

 Cultural Studies - Part 21 

posted by PP 11 years ago
Vom 1. bis 3. Juni 2007 findet in Hamburg der zweite internationale Kongress Kulturwissenschaftliche Technikforschung statt. Vor allem die folgenden Aspekte sollen im eines breiten Zugangs zur kulturwissenschaftlichen Technikforschung gegenstand der Beiträge und Diskussionen (Deadline für Einreichungen: 31. Oktober 2006) sein:

 Cultural Studies - Part 20 

posted by PP 11 years ago
Jörn Rüsen ist einer der bekanntesten weil einflussreichsten Theoretiker zur Geschichtswissenschaft, die es im deutschen Sprachraum gibt. Und neue Publikationen, sintemal wenn diese mit programmatischen Titeln versehen werden, wie nun
Jörn Rüsen: Kultur macht Sinn. Orientierung zwischen Gestern und Morgen. Köln: Böhlau 2006, 269 pp.
[ISBN 3-412-29605-8; EUR 29,90,-]
erregen insofern Aufsehen, worauf auch Rüdiger Graf in seiner Rezension für H|Soz|u|Kult eingeht. Es handelt sich im wesentlichen um "Aufsätze und Gelegenheitsschriften, die Rüsen seit dem Jahr 2000 verfasst und für die Neupublikation noch einmal überarbeitet hat". Dennoch lohnt sich der genaue Blick.
> mehr/more , 1 Comment(s)

 Cultural Studies - Part 19 

posted by PP 11 years ago
Das kulturwissenschaftliche Jahrbuch Moderne versteht sich als Publikationsorgan interdisziplinärer Forschungsarbeiten zu Phänomenen der akzelerierten Modernisierung und ihrer gesellschaftlichen beziehungsweise kulturellen Auswirkungen. Grundlegende Koordinaten bilden die Moderne sowie der zentraleuropäische Raum, ein besonderes Gewicht kommt den Phänomenen der Globalisierung und ihren Folgen (Transnationalität, Multikulturalität, Disloziertheit etc.) zu.

Helga Mitterbauer und Katharina Scherke werden den Jahrgang 3 (2007) im Innsbrucker Studienverlag mit dem Themenschwerpunkt Emotionen herausbringen und haben folgenden Call for Papers ausgeschickt:

 Cultural Studies - Part 18 

posted by PP 11 years ago
Das IFK Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften in Wien lädt für den 29. Mai 2006 (18.00 Uhr c.t.) zum Vortrag von Jason S. Heilman über "Militärmusik" and Cultural Identity in the Austro-Hungarian Empire.

 Cultural Studies - Part 17 

posted by PP 11 years ago
Peter Burke: Was ist Kulturgeschichte? Übers. v. Michael Bischoff. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2005.
erfährt auf H|Soz|u|Kult eine ausführlichere Rezension von Wolfgang E.J. Weber, die sich auch als kritische Würdigung verstehen lässt, jedenfalls von einem durchaus lesenswerten Buch handelt.

 Cultural Studies - Part 16 

posted by PP 11 years ago
Die an dieser wie jener Stelle bereits erwähnte Graduiertenkonferenz Kulturen der Liebe (04.-06.05.2006; Wien), die sich der Codierungen, Diskurse, Visualisierungen, Praktiken und Erfahrungen der Liebe im historischen, interkulturellen und weltregionalen Vergleich annehmen wird, hat nun auch ein endgültiges Programm [.pdf] aufzuweisen.

 Cultural Studies - Part 15 

posted by PP 11 years ago

Die Emmy Noether Forschungsgruppe Kulturgeschichte des Menschenversuchs (Informationen dazu hier wie da) hat ein Exposé zu dem geplanten Sammelband Dr. Münsterberg and Mr. Hyde. Zur Kinematographie des Menschenexperiments in Umlauf gebracht. Die Deadline für Einreichungen ist der 30.06.2006; zentrale These ist, ...

 Cultural Studies - Part 14 

posted by PP 11 years ago
Passend zum gestrigen Hinweis in Sachen Walter Benjamin der zweisprachige Call for Papers für die Konferenz
NOW – Das Jetzt der Erkennbarkeit. Orte Walter Benjamins in Kultur, Kunst und Wissenschaft
(17.-22.10.2006, Berlin)
mit der Deadline 31.03.2006. Veranstalter ist das Berliner Zentrum für Literaturforschung.

 Cultural Studies - Part 13 

posted by PP 11 years ago
Im Arbeitsbereich des Instituts für Romanistik, der Organisationseinheit Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät, (Kennzahl: 13/127-05/06/GP), ist die Stelle einer/eines Angestellten der Universität Wien (entspricht v1/1) als Koordinator/Koordinatorin der Arbeitsgruppe Kulturwissenschaften/Cultural Studies ehestmöglich zu besetzen.
Das Arbeitsverhältnis ist zeitlich befristet auf 3 Jahre.

 Cultural Studies - Part 12 

posted by PP 11 years ago
Stefan Zahlmann hat auf H|Soz|u|Kult eine Rezension von
Christina Lutter, Margit Szöllösi-Janze u. Heidemarie Uhl (Hg.): Kulturgeschichte. Fragestellungen, Konzepte, Annäherungen. Wien: StudienVerlag 2004 (Querschnitte 15), 209 pp.
ISBN 3-7065-4024-X, EUR 24,90,-
veröffentlicht.

 Cultural Studies - Part 11 

posted by PP 11 years ago
Die Kommission für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte (KKT) an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften beginnt morgen mit der diesjährigen Reihe ihrer Jour fixes zu Kulturwissenschaften. Den Auftakt macht
Tomaš Glanc (Prag): "Geopolitik" in Roman Jakobsons Vorlesungen über Formalismus und im Prager linguistischen Zirkel im ersten Jahrzehnt seiner Existenz.
(23. Jänner, 15.00 Uhr; ÖAW Hauptgebäude, Dr. Ignaz Seipel–Platz 2, 2. Stock, 1010 Wien).
Ein Abstract zum Vortrag findet sich hier [.pdf].

 Cultural Studies - Part 10 

posted by PP 11 years ago
Das IFK hält von 19.-21. Jänner die Tagung The Global Future of Local Art Museums ab.
Auf der Website stehen das detaillierte Programm [.pdf] und die Abstracts [.pdf] der Beiträge zum Download bereit.

 Cultural Studies - Part 9 

posted by PP 11 years ago
Stefan Rieger hält heute am IFK einen Vortrag über Die Souveränität der Form. Messungen am Inkommensurablen (18.00 Uhr c. t.).

 Cultural Studies - Part 8 

posted by PP 11 years ago
Michael Gamper hält in einer Woche, am 09.01.2006 (18.00 Uhr c.t.) am IFK_Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften einen Vortrag über Unsicheres Wissen. Elektrizität in Wissenschaft und Literatur um 1800.

 Cultural Studies - Part 7 

posted by PP 11 years ago
Seit 2003 veranstaltet das IFK seine jährliche Akademie. Das IFK verbindet damit folgende Ziele:
  • Stärkung kulturwissenschaftlicher Verfahren und Perspektiven in den Humanwissenschaften
  • Nachwuchsförderung im Wege einer intensiven Zusammenarbeit von jungen und bereits arrivierten ForscherInnen.
Zielgruppe sind DoktorandInnen und PostdoktorandInnen, die nicht älter als 35 Jahre sind und ein zentrales Interesse am Projekt der Kulturwissenschaften und Cultural Studies haben.
Das Rahmenthema 2006: A SENSE OF PLACE - ZUR RÄUMLICHKEIT VON KULTUR (13.-19. August 2006).

 Cultural Studies - Part 6 

posted by PP 11 years ago
Prozesse der Verwertung sind konstitutiv für moderne Gesellschaften. Die wissenschaftliche Reflexion über dieses Phänomen vollzieht sich jedoch fragmentiert, in verschiedenen Disziplinen. Die interdisziplinäre Tagung Die Logik des Verwertens in Wissenschaft, Kunst und Medien (13./14.01.2006; ETH Zürich, Rämistrasse 36, Bibliothek Wissenschaftsforschung) nimmt sich zum Ziel, diese losen Diskussionszusammenhänge aufeinander zu beziehen und eine kulturwissenschaftliche Diskussion zur Verwertungsproblematik zu lancieren.

 Cultural Studies - Part 5 

posted by PP 11 years ago
Der auch an dieser Stelle und ebenso im .pdf veröffentlichte Call for Papers für die Graduiertenkonferenz Kulturen der Liebe trug hinreichend Früchte. Und nun gingen alle Abstracts und Kurzbios der TeilnehmerInnen dieser 5. Internationalen Graduiertenkonferenz des online.

 Cultural Studies - Part 4 

posted by PP 12 years ago
Das IFK Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften schreibt für das akademische Jahr 2006/2007 wieder Junior Fellowships aus.
Die Antragsfrist endet am 10. Jänner 2006 (Poststempel). Hier[.pdf] das Antragsformular. Für Interessierte findet eine Informationsveranstaltung statt, ...

 Cultural Studies - Part 3 

posted by PP 12 years ago
Seit dem Sommer 1998 existiert an der Universität Wien die interdisziplinäre Arbeitsgruppe Kulturwissenschaften / Cultural Studies. Eines der Resultate der Teamarbeit ist die Idee einer Serie von Internationalen Graduiertenkonferenzen in den Bereichen Kulturwissenschaften / Cultural Studies an der Universität Wien. Im Anschluss an das Pilotprojekt "Internationale Graduiertenkonferenz Kulturwissenschaften / Cultural Studies” an der Universität Wien (2001/2002/2003) wird mit der Graduiertenkonferenz Kulturen der Liebe eine wissenschaftliche Organisationsform weiter verfolgt, die sich international als sehr erfolgreich erwiesen hat.

Since the summer of 1998 an interdisciplinary working group Kulturwissenschaften / Cultural Studies exists at the University of Vienna. One of the major outputs of the team's project-work was the idea of a series of international graduate conferences in the fields of Kulturwissenschaften / Cultural Studies at the University of Vienna. The format 'graduate-conference' is internationally very successful but so far not established at the Austrian faculties of Humanities. Graduate conferences like the upcoming on Cultures of Love give young researchers the opportunity to present and discuss their projects within an international context.

 Cultural Studies - Part 2 

posted by PP 12 years ago
Das IFK veranstaltet heute, den 2. Juni 2005, um 18 Uhr c.t. am IFK eine Buchpräsentation zum Thema Kulturwissenschaften in den Parabasen.

Vorgestellt werden Publikationen des Jahres 2004 von Siegfried J. Schmidt, Matti Bunzl und Georg Vasold.

 Cultural Studies 

posted by PP 12 years ago
A new Topic: Cultural Studies (and sometimes it will also mean: Kulturwissenschaften), starting with two Announcements:

  1. III. Cultural Studies Conference: Identity and Culture, June 14-17 2005, Istanbul
  2. First Alpe-Adria Cultural Studies Conference: The Landscapes of Cultural Studies, October 13-15 October 2005, Klagenfurt (Call for Papers)

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

<NOVEMBER 2017>
MODIMIDOFRSASO
00 1  2  3  4  5 
 6  7  8  9 101112
13141516171819
20212223242526
27282930000

Links