Vortrag über S. Kracauer

posted by Amalia Kerekes on 2010/05/04 15:46

[ Vortrag | Lecture ]

Das Institut für Zeitgeschichte an der Universität Wien (Campus der Universität Wien, Hof 1, Seminarraum 1) lädt am 17. Mai 2010, 18.00 Uhr zum Vortrag von Dr. Ingrid Belke über Der Filmtheoretiker Siegfried Kracauer (1889-1966) und sein unvollendetes Buch "Geschichte - Vor den letzten Dingen" ein.
Siegfried Kracauer, Sohn einer assimilierten jüdischen Familie in Frankfurt, arbeitete - neben seinem "Brotstudium" der Architektur - zunächst über philosophische Themen. Er entwickelte sich zu einem der bedeutendsten Gesellschaftskritiker der Weimarer Republik und wurde als Romancier und Filmexperte bekannt. Das erzwungene Exil (1933 in Frankreich, 1941 in den USA) bedeutete einen Bruch in Leben und Werk. In Frankreich veröffentlichte er die Gesellschaftsbiografie Jacques Offenbach und das Paris seiner Zeit, sein meistgelesenes Buch. In den USA widmete er sich vorwiegend dem Film.
Im Vortrag von Ingrid Belke sollen folgende Fragen diskutiert werden: Was hat Kracauer, der in den USA als Filmhistoriker und Filmtheoretiker große Resonanz erfahren hat, bewogen, ein Buch über die Geschichte und die Geschichtsphilosophie zu schreiben? Inwieweit überzeugt seine Vorstellung von der Parallelität zwischen Geschichte und Film? Welche Grundideen verfolgte er in seinem "Geschichtsbuch", im Gegensatz zur damals in den USA und in Europa favorisierten Sozialgeschichte? Lässt sich eine Kontinuität zu seinem früheren Werk erkennen? Kracauer sah in dem Schweizer Historiker Jacob Burckhardt ein Vorbild; welche Faktoren bestimmten seine Wertung? Wie reagierten die Zeitgenossen, die Historiker auf das Buch? Wie reagieren sie heute?

Dr. Ingrid BELKE, Historikerin. Studium der Klassischen Philologie und Germanistik; Tätigkeit als Verlagslektorin und Gastdozentin (University of Cincinnati/USA, 1968/69). Studium der Allg. Geschichte des Mittelalters und der Neuzeit, Wirtschaftswissenschaften, Philosophie und Germanistik (Promotion 1975), Dissertation: "Die sozialreformerischen Ideen von Josef Popper-Lynkeus (1838-1921) im Zusammenhang mit allg. Reformbestrebungen des Wiener Bürgertums 1890-1930“. 1976-1981 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für die Geschichte der deutschen Juden, Hamburg, und 1981-2000 des Deutschen Literaturarchivs, Marbach/N. Seit 2001 Mitherausgeberin der "Werke" Siegfried Kracauers (1889-1966).

Eine Kooperation der Österreichischen Gesellschaft für Exilforschung (öge), des Instituts für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und des Instituts für Zeitgeschichte

Antworten

Calls for Papers / Events

This weblog offers a list of conferences and events in addition to the regular Calendar of Kk.rev, as well as Calls for Papers and Applications. You can contact us via an email to redaktion@kakanien.ac.at.
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Calls for Papers / Events

Calendar

Blogroll

Links