Postings mit Schlagwort "ÖPNV" (7)

 Öffentlicher Verkehr - Public Transport - Part 21 

posted by Bela 11 years ago

Metro 4

Nachdem es Mode geworden ist über die neue U-Bahnlinie 4 ständig zu seiern, hier nun ein Foto vom aktuellen Baufortschritt: Ein Bild von der künftigen Station Tétényi út....

Just do it, boys (and girls)

 

 Öffentlicher Verkehr - Public Transport - Part 18 

posted by Bela 12 years ago

Fingerübungen

Die Homepage der Metro 4 neu gestaltet: Tja, Wahlkampfzeit...

 Öffentlicher Verkehr - Public Transport - Part 17 

posted by Bela 12 years ago

Volksabstimmung über die neuen Metrogarnituren...

Laut der heutigen Népszabadság lässt Demszky über das Design der neuen Metrozüge über Internet abstimmen, der link von Népszabdság führt aufs Budapest-Portal, wo man dann links oben weiterklicken – könnte...., haham, denn es passiert nichts – zumindest bei mir nicht. Wahrscheinlich ist das Ganze von jenen programmiert, die gerade den Combino-Ausbau fertiggestellt haben und wo gart nichts funktioniert.

 1956 remembered - Part 14 

posted by Bela Rasky 12 years ago

Die Linie "56" der Budapester Straßenbahn war in den siebziger und achtziger Jahren ein Kode – ein Kode für die in den Untergrund gedrängte und unaussprechliche Erinnerung an die Revolution 1956. Für die Wiener Ausstellung im "Wien Museum" (Eröffnung angeblich 5. September) – die diese Dichotomie zwischen Erinnerung und Vergessen ansprechen wird - wurde nun ein Modell dieser Tramway angefertigt.

 

 Öffentlicher Verkehr - Public Transport - Part 15 

posted by Bela 12 years ago

VEKE verweist einmal mehr darauf, was die BKV im Rahmen der baulichen Vorbereitungen für die Niederflurstrassenbahn bezüglich der Weiterentwicklung des ÖPNV (Öffentlichen Personennahverkehrs) versaut und verpasst hat....

Demszky schliesst - wie versprochen - seine Taten ab - auch wenn's Proteste hagelt.

Der Stadtbaumeister und architektonische Cheflangweiler Istvan Schneller ist gegangen - begründet hat er's damit, dass er der Wirtschaftslobby nicht mehr widerstehen konnte. Ich sage einmal, den Unterschied zwischen seinem Widerstand und seiner Leistung kann sogar ich auf dem Klavier spielen...

 

 Öffentlicher Verkehr - Public Transport - Part 11 

posted by Bela Rasky 12 years ago

Neues Tramwaybuch

Die "Vereinigung für Stadt- und Vorstadtverkehr" VEKE hat ein Buch zur Geschichte der legendären Budapester Straßenbahntype "UV" (Új Villamos – Neue Straßenbahn) herausgebracht: Zu bestellen bei veke@veke.hu, HUF 7.7000 (ca. € 28,50): Diese in den 1940er Jahren entwickelte für Budapest so charakteristische Type, wegen ihres typischen Bremslautes auch "Stuka" genannt, wird in den kommenden Monaten – mit dem Einsatz der neuen Siemens Combinos – schrittweise aus dem Stadtbild verschwinden.

 

 

 Öffentlicher Verkehr - Public Transport 

posted by Bela 12 years ago

Homepage der "Városi és elövárosi Egyesület" Veke

Budapest

A picture from the heydays of liberal Budapest - when a whole (though short) underground line could be built within two years. And M1, the famous "Földalatti", Budapest's yellow line, still works. I have never seen this image of the construction on Andrássy before, so be full of admiration - and I am not telling your where it is from...

The M1-line so is a memento to both: a liberal mayor (for what Budapest was capable of) and the Siemens company, who more than a hundred years ago was capable of producing faultless underground trams (not like today's Combino crap...)

Budapest has – together with St. Petersburg and Vienna – one of the largest tramway networks of the world. The tramway type "UV" – standing for "Új villamos - New tramway" and pictured above – was designed in the early forties and is still a symbol for Hungary's once high-tech railway-carriage industry. With the arrival of the new low-floor-trams in spring 2006 – built by Siemens in Vienna and not too beautiful – this landmark of Budapest will vanish from the cityscape.
György Petri: Imre Nagy

Du warst unpersönlich wie die anderen bebrillten Führer
im Sakko, deine Stimme war nicht metallen,
denn du wußtest nicht, was du eigentlich sagen solltest,
so unvermittelt den vielen Versammelten. Gerade das Plötzliche
war ungewohnt für dich. Du alter Mann mit dem Zwicker,
ich hörte dich, ich war enttäuscht.
Ich wußte noch nichts

vom Betonhof, wo der Staatsanwalt
das Urteil gewiß heruntergeleiert hat,
ich wußte noch nichts von der groben Reibung des Stricks, von der letzten Schmach.

Wer will sagen, was sagbar gewesen wäre
von jenem Balkon aus, Möglichkeiten, unter Maschinengewehren
verfeuert, kehren nicht zurück. Gefängnis und Tod
wetzen die Schärfe des Augenblicks nicht aus,

wenn der eine Scharte bekommen hat. Aber wir dürfen uns erinnern
an den zögernden, verletzten, unentschlossenen Mann,
der gerade seinen Platz zu finden schien,

als wir davon aufwachten,
daß man unsere Stadt zerschoß.

Übersetzt von Hans-Henning Paetzke

> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Budapest

Calendar

<OKTOBER 2018>
MODIMIDOFRSASO
 1  2  3  4  5  6  7 
 8  9 1011121314
15161718192021
22232425262728
2930310000

Links