Postings mit Schlagwort "Tschechien" (16)

 Entropa bleibt 

posted by PP 9 years ago
Wie gestern berichtet, gibt es ein bisschen Aufregung um das Kunstwerk "Entropa". Doch es bleibt und wird (vorerst?) nicht abgebaut. Gut so (auch wenn das offizielle Bulgarien anscheinend keine anderen Sorgen hat [eigentlich gäbe es da schon etwas], als sich in der Kritik der Kunst zu üben). Wie auch die diesbezügliche Rede von Alexandr Vondra, wenn er auf das Lachen verweist. Doch ist es jetzt dann langsam genug mit dem Entschuldigen und Schämen.

 Europäische Erregung 

posted by PP 9 years ago
Worüber man sich so echauffieren kann... David Černýs Installation "Entropa" anlässlich der EU-Präsidentschaft Tschechiens ist aktuell Gesprächstermin, sogar das Fremdschämen und Entschuldigen ist angesagt (vorher war alles eitel Kunstwonne). ORF.at berichtet.

 Robert Musil - Klagenfurter Ausgabe 

posted by PP 9 years ago

In Zusammenarbeit mit dem Robert-Musil-Institut für Literaturforschung (Universität Klagenfurt) veranstaltet das Tschechische Zentrum (Herrengasse 17, 1010 Wien) am 25. November (18.00 Uhr) die erste Präsentation der Klagenfurter Ausgabe der Werke Robert Musils. Zdeněk Mareček (Masaryk Universität Brünn) und Walter Fanta (Mitherausgeber der Klagenfurter Ausgabe) werden referieren. Die Klagenfurter Ausgabe ist das Ergebnis…

 Auf Schiene gebracht 

posted by PP 9 years ago

Vor knapp vier Jahren gabs h.o. schon ausführliche Verweise darauf, nun ist die neueste Internetversion des Tschechischen und Slowakischen Bahnführers von Petr Jeremias Popov online. Darin finden sich wichtige Hinweise zum Personentarif der Slowakischen und Tschechischen Bahnen, ein Sprachführer samt Terminologie des Fahrpreis-Kalkulationsmodells für das Ansuchen um schulische und universitäre Förderleistungen u.v.m. !

 Abzuwägende Affäre? 

posted by PP 9 years ago

Der Fall Milan Kundera hat in den letzten Wochen für internationales Aufsehen gesorgt, seitdem die Zeitschrift Respekt Enthüllungen zu seinem vorgeblichen Verrat gebracht hat. Nur: Einiges ist hier noch nicht restlos aufgeklärt - und insgesamt bietet sich zum x-ten Male ein Sittenbild dessen, dass die ehemals sozialistischen Staaten in ihrer Vergangenheitsbewältigung auch knapp 20 Jahre danach immer noch nicht nennenswert weitergekommen sind. Wie auch - solange die diversen Parteien und Gruppierungen ihre je unterschiedlich zu würzenden Süppchen kochen? (Und dass die dafür benötigte Befeuerung ausgesprochen lange wie bequem aufrecht erhalten werden kann, zeigt auch das Beispiel Österreich immer wieder aufs leider Formidabelste.)

György Dalos, der in derartigen Fragen (ohne dies zynisch missverstanden haben zu wollen) eine Expertise am eigenen Leib und Leben ausweisen kann, hat sich nun in der Frankfurter Rundschau zum Fall Kundera zu Wort gemeldet: Die Affäre Kundera. Versuch einer Rekonstruktion. Seine Analyse der Vorkommnisse, der Verdächtigungen und des bislang vorliegenden Materials endet wie folgt:

 Kafka revisited 

posted by PP 9 years ago

Kürzlich gabs u.a. hier den Hinweis auf die Konferenz "Kafka und die Macht" zu lesen - und nun findet sich in der Frankfurter Rundschau der Tagungsbericht von Arno Widmann dazu. Wie man eigentlich erwarten musste, gab es mächtig Bröseln hinsichtlich der Frage, wem denn nun der Ruhm der 1963er Kafka-Konferenz, eben in Liblicé, zufalle. Widmann berichtet diesbezüglich anschaulich und verweist auch auf Michael Rohrwassers Vortrag, der...

 Olmützer Lehrstuhl für Judaistik 

posted by PP 9 years ago

An der Palacky-Universität von Olmütz (Tschechien) wird heute, berichtet der ORF, der Lehrstuhl für Judaistik feierlich nach den Wiener Judaistik-Pionieren Kurt (gestorben 2007) und Ursula Schubert benannt. Kurt Schubert, Doyen der österreichischen Judaistik, hatte noch im Wintersemester 2005 in Olmütz Vorlesungen und Seminare zur jüdischen Geschichte abgehalten und war dem Olmützer Institut in seiner Startphase zur Seite gestanden. Nach seinem Tod stifteten die Töchter die wissenschaftliche Privatbibliothek und das Privatarchiv ihres Vaters dem Olmützer Institut.

 Kafka und die Macht, 1963-1968-2008 

posted by PP 9 years ago

Die Kafka-Konferenz auf Schloß Liblicé, die im Jahre 1963 stattfand, war eine der geistigen Voraussetzungen jenes Aufbruchs, der fünf Jahre später in den Prager Frühling einmündete. Das Spannungsfeld dieser beiden Daten soll in einer Tagung vom 25.-28. Oktober und eben auf Schloss Liblice ausgemessen werden, die sich dem Verhältnis Kafkas zur Macht widmet. Das Programm findet sich u.a. auch auf Kakanien revisited [Abstract / .pdf], aber natürlich in erster Linie auf der Veranstaltungswebsite des ausrichtenden Instituts für Textkritik (das für seine Kafka-HKA nicht hoch genug zu loben ist).

 Herr anstatt Knecht 

posted by PP 9 years ago

Das hatten wir kürzlich schon: Karel Brückner, der vormals das tschechische Nationalteam trainierte, beübt nun die rot-(ich) weiß-rote Auswahl. Im Sinne der Vorbereitung auf die anstehende WM-Qualifikation und also im Rahmen eines Freundschaftsspiels wurde nun Italien auswärts (in Nizza!; Grund sind die heillos überteuerten italienischen TV-Übertragungsgrechte - wer ist dort gleich nochmal der Medien-Zampano Nummer 1? -, die eine Verlegung ins deutlich billiger gebende Ausland angeraten erscheinen ließen) mit 2:2 bespielt, wobei die Österreicher die Freundlichkeit besaßen, sozusagen als Gastgeschenk gleich für alle vier Tore verantwortlich zu zeichnen. Insgesamt und angesichts der Verhältnisse gabs jedoch hinlänglich Grund zur Freude - und auch die tschechischen Medien haben ihren Landsmann in seiner neuen Funktion nicht vergessen. Abgesehen von den diversen Kommentaren sticht besonders jener von Mlada fronta Dnes hervor, beleuchtet er doch ausgesprochen scharfsichtig ein schon sehr altes Verhältnis:

 Der tschechische Stil 

posted by PP 9 years ago

Es ist wohl amtlich: Karel Brückner ist der neue Chef des österreichischen Nationalteams. 2002 hatte er das tschechische Team übernommen, nun nimmt er das österreichische unter seine Fittiche. Alles wird gut ...

 Vom Rande der Fanzone aus 

posted by PP 10 years ago

Nachdem Kollege Pethes bereits die Frage der Erwartungshaltungen angeschnitten hat, weil heute die EURO 08 eröffnet wird, da es Zeit wird im Sinne eines simplen wie veröffentlichten Schiffbruchs Prognosen abzugeben (und während Wien seine Fanzonen - die wir nicht zu betreten gedenken - fertig zu stellen versucht) - hier nun die Tipps zu den beiden heutigen Spielen der Gruppe A:

> mehr/more , 1 Comment(s)

 Film | Cinema - Part 20 

posted by PP 11 years ago

Und noch etwas im Zusammenhang mit Tschechien, diesmal als Vorschau:
Cinefest wird von 17. – 25.11.2007 in Hamburg (Gästehaus der Universität, Metropolis-Kino) den filmhistorischen Kongress

Film im Herzen Europas. Deutsch-tschechische Filmbeziehungen im 20. Jahrhundert

veranstalten. Star-Karrieren beiderseits der Grenzen, Produktionsstrukturen und die Motivgeschichte des Films zwischen Berlin, Wien und Prag
von den 1910er Jahren bis zur Gegenwart sollen beleuchtet werden.
 

 Veranstaltungen | Events - Part 69 

posted by PP 12 years ago

Steffi Franke hat auf H|Soz|u|Kult ihren Tagungsbericht zur Konferenz "Die Destruktion des Dialogs". Zur innenpolitischen Instrumentalisierung negativer Fremd- und Feindbilder. Ein systemübergreifender Vergleich: Polen, Tschechien, Deutschland und die Niederlande 1900-2005 (veranstaltet vom Deutschen Polen-Institut; 25.-27.11.2005, Darmstadt) publiziert.

 Tschechien | Czechia - Part 7 

posted by PP 12 years ago

Das Tschechische Zentrum Wien hat seinen Terminkalender für die nächsten Monate vorgestellt, einiges sei hier wiedergegeben, die vollständigere Liste findet sich auf deren Website.

 Tschechien | Czechia - Part 6 

posted by PP 12 years ago

Mit einer Vernissage (am Dienstag 22.11. um 19:00, Tschechisches Zentrum, Herrengasse 17, 1010 Wien) und anschließenden Ausstellung (bis 10.1.2006) wird des bedeutenden Malers, Graphikers, Illustrators, Fotografen und Designers Vojtech Preissig, Mit-Begründer der modernen tschechischen Grafik, gedacht. Er beeinflusste die sich formende moderne Kunst auch über die Grenzen Tschechiens hinweg und gilt neben Alfons Mucha als eine Leitfigur des Jugendstils und der tschechischen Moderne. In Sachen Grafik ist sein Einfluss mit jenem nicht zu überschätzenden Jan Tschicholds für die Typografie, Plakatkunst und das Druckgewerbe nahezu gleichzustellen.
 

 WLAN - Part 2 

posted by PP 13 years ago

Hotspots in CE/SEE: There are much more for sure, but nevertheless, Wi-FiTechnology and WiFi-Hotzone offer a few.

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

<JULI 2018>
MODIMIDOFRSASO
000000 1 
 2  3  4  5  6  7  8 
 9 101112131415
16171819202122
23242526272829
303100000

Links