Postings mit Schlagwort "Neuerscheinung" (48)

 Neuerscheinung Galizien 

posted by ush 8 years ago

Das Doktoratskolleg "Galizien" hat ein erstes Buch veröffentlicht:

Doktoratskolleg Galizien (Hg.): Galizien - Fragmente eines diskursiven Raums. Innsbruck: Studienverlag 2010.

> mehr/more , 1 Comment(s)

 NL +100 (01/10) >> Interim Term 

posted by ush 8 years ago

Dear Readers,

just in time for the fresh start into the new year 2010 we are glad to present the new look of Kakanien revisited's publications. The changes are minimal and serve an easier and faster editing process, as well as the clearer arrangement of text and references as endnotes. The new layout is based on Open Office and ConTeXt (a Tex-Version from the Netherlands). This way, the platform takes another step to support the principles of Open Source and Open Access.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

rechtzeitig zum Beginn des neuen Jahres 2010 freuen wir uns, Ihnen Kakanien revisiteds Publikationen in neuer Form präsentieren zu können. Auf den ersten Blick handelt es sich nur um sanfte Änderungen im Layout – statt Annmerkungen und Nachweisen in der Marginalspalte gibt es nun Endnoten. Dahinter steht jedoch die endgültige Neuausrichtung der für die Inhalte der Plattform zur Anwendung gelangenden Software nach den Prinzipien von Open Source. In Zukunft generieren wir die gewohnten PDF-Dokumente über Open Office und ConTeXt (einer TeX-Version aus Holland). Dadurch vereinfachen wir die Arbeit mit den zu publizierenden Dokumenten – und sind nicht mehr von kommerzieller Software abhängig. Dies, in Kombination mit den seit jeher für uns wesentlichen Aspekten des Open Access, sehen wir als durchaus wichtigen Schritt in die Zukunft.

 NL +99 >> Looking forward to accompanying you through 2010 

posted by ush 8 years ago

Der Newsletter +99 (12/09) ist online [.pdf].

Dear Readers,

Kakanien revisited's team, hopes to part of your network in the year 2010, too. We will be happy to keep you updated about our activities and new releases vial E-mail and weblog. However, this Newsletter will be the last provided as PDF document for download. All 105 previous Newsletters will, of course, stay available for download in an archive.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, Sie auch im Jahr 2010 begleiten zu dürfen! Wir werden Sie weiterhin über unsere Aktivitäten und neue Publikationen über den E-Mail-Newsletter und per Weblog informieren. Der aktuelle, 105te Newsletter ist jedoch der letzte, der als PDF für den Download zur Verfügung gestellt wird – wiewohl selbstverständlich alle früheren Newsletters in einem Archiv nach wie vor zu Verfügung stehen werden.

 NL +98 >> Design News 

posted by ush 9 years ago

Der Newsletter +98 (11/09) [.pdf] ist online.

Dear Readers,

as you will notice, we start with some changes of Kakanien revisited's design in November. First, you'll notice the brightening of the ground colors for better readability of texts. Furthermore, we have re-structured the entry site and subdivided it into four sections with information about the platform's history and development.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

den November starten wir mit einigen Veränderungen der Plattform. Die Farben wurden für eine bessere Lesbarkeit der Texte aufgehellt. Darüber hinaus haben wir die Einstiegsseite umstrukturiert. In vier Klappmenüs können Sie sich über den Werdegang der Plattform auf Deutsch und im Lauf des Novembers auch auf Englisch informieren.

 NL +97 (10/09) >> I-Net | Literature 

posted by ush 9 years ago

Der Newsletter +97 (10/09) [.pdf] ist online.

Dear Readers,

on October 23/24, 2009 the last conference of Kakanien revisited's current turn will take place. The conference, organised by the Institute of European Comparative Philology, University of Vienna and Kakanien revisited, on Literature and the I-Net will focus on the concepts and practices of fiction, simulation, and imitation. In the run-up to the conference, a workshop for graduate students will be held, as well.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

am 23. und 24. Oktober 2009 findet die letzte Konferenz des laufenden Turnus der Plattform statt. Organisiert von der Abteilung für Europäische Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Wien und Kakanien revisited widmet sie sich der Netzliteratur und Konzepten von Fiktion, Imitation und Simulation. Begleitet wird die Konferenz von einem Graduiertenworkshop, der im Vorfeld, am 23. Oktober, abgehalten wird.

 NL +96 (09/09) >> Fiction - Simulation - Imitation 

posted by ush 9 years ago

Der Newsletter +96 (09/09) [.pdf] ist online.

Dear Readers,

first, we are happy to announce the prolongation of the current project phase of Kakanien revisited until the end of this year.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, die Gewährleistung des fortlaufenden Betriebs der Plattform bis zumindest Jahresende mitteilen zu dürfen.

 NL +95 (08/09) >> Bunte Sommerlese 

posted by ush 9 years ago

Der Newsletter +95 (08/09) ist online [.pdf].  

Dear Readers,

>> in July the digital anthologies have grown considerably: three contributions have been added to TextsOnScreen – by Sylvia Hölzl on tracing ethnic identities in film [.pdf], by Alla Holzmann on essayistic irony in Montaigne, Nietzsche, and Šestov [.pdf], and by Inna Ganschow on buddhistic elements in Pelevin's novels [.pdf]. Balkan Studies has been enriched by Edin Hajdarpašić's elaborated paper on "Locations of Knowledge. Area Studies, Nationalism, and 'Theory' in Balkan Studies since 1989" [.pdf], and two short papers from July's conference on "Vampirism and magia posthuma" could be published in Vampirism already: Christoph Augustynowicz on three vampiric discourses in/on Galicia [.pdf], as well as Peter Mario Kreuter on the vampire files in Viennese Hofkammerarchiv [.pdf]. Birgit Wagner published her article on Cultural Translation, stemming from last year's graduate conference on Homi K. Bhabha's cultural theory [.pdf] in the anthology Post/Colonial Studies.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

im Sommermonat Juli konnten v.a. die digitalen Anthologien ausgebaut werden: Die Bildschirmtexte erfuhren Zuwachs von gleich drei weiteren Aufsätzen - Sylvia Hölzl vollzieht "Eine filmische Spurensuche nach ethnischer Identität" [.pdf], Alla Holzmann widmet sich der "Ironie im Essay" [.pdf] bei Montaigne, Nietzsche und Šestov und Inna Ganschow bespricht "Literarischen Buddhismus"[.pdf]  in Viktor Pelevins Romanen. Das Heft Balkan Studies wurde um den fundamentalen Beitrag von Edin Hajdarpašić zu "Locations of Knowledge. Area Studies, Nationalism, and 'Theory' in Balkan Studies since 1989" [.pdf] bereichert; in Vampirismus konnten bereits zwei Beiträge unserer Konferenz zu "Vampirglaube und magia posthuma" vom 2. bis 4. Juli veröffentlicht werden, nämlich Christoph Augustynowicz' Essay "Von Messbechern, Klöstern und Waisenhäusern oder Vampire, Galizien und langes 19. Jahrhundert" [.pdf] sowie jener von Peter Mario Kreuter "Über die Karriere vampiresken Verwaltungsschriftguts des 18. Jahrhunderts aus dem Hofkammerarchiv" [.pdf]. Birgit Wagner platzierte ihren grundlegenden Beitrag "Kulturelle Übersetzung", der von der letztjährigen Konferenz zu Homi K. Bhabhas Kulturtheorie stammt, im Heft Post/Colonial Studies.

 

 Newsletter kk.rev 07-09 >> Discourses on Vampires 

posted by ush 9 years ago

Der Newsletter +94 (07/09) [.pdf] ist online.

Dear Readers,

historical, cultural, symbolic, narrative, ethnographic, structural, and referential aspects of vampires will be discussed by international experts at the conference Vampirglaube und magia posthuma im Diskurs der Habsburgermonarchie im 18. und 19 Jahrhundert (Hörsaal, Inst. for East European History, Campus AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien) on July 2 to 4, 2009.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

in wenigen Tagen, vom 2. bis zum 4. Juli 2009, werden historische, kulturelle, symbolische, narrative, ethnische, strukturelle und referenzielle Aspekte von Vampiren im Rahmen der Konferenz Vampirglaube und magia posthuma im Diskurs der Habsburgermonarchie im 18. und 19 Jahrhundert (Hörsaal, Inst. für Osteuropäische Geschichte, Campus AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien) diskutiert.

 NL +93 >> Vampires in July 

posted by ush 9 years ago

Der Newsletter +93 ist online (.pdf) ist online.

Dear Readers,

shortly after the workshop on Balkan Studies the next conference, held by the Institute for East European History at the University of Vienna and Kakanien revisited and funded by Fritz Thyssen Foundation, is forthcoming. On July 2-4, 2009 international scholars of 'vampirology' will gather in Vienna to discuss The Belief in Vampires and magia posthuma in 18th and 19th-century Habsburg Empire.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

kaum, dass der Workshop zu Balkan Studies zu Ende gegangen ist, steht bereits die nächste Konferenz, organisiert von Kakanien revisited in Zusammenarbeit mit dem Institut für osteuropäische Geschichte der Universität Wien und finanziert von der Fritz-Thyssen-Stiftung, vor der Tür. Von 2. bis 4. Juli 2009 werden internationale WisschenschaftlerInnen Vampirglaube und magia posthuma im Diskurs der Habsburgermonarchie im 18. und 19. Jahrhundert diskutieren.

 NL +92 >> Balkan Studies in Europe and Overseas 

posted by ush 9 years ago

The Newsletter +92 (05/2009) is online [.pdf].

Dear Readers,

the workshop "Balkan Studies - quo vadis?" organised by Kakanien revisited, the BM.WF, and the IDM has been very successful. We would like to thank everybody who contributed to this success, the co-organisers, the discussants, the chairs, and especially the lecturers who presented excellent papers. For those who couldn't participate on April 25, 2009 the summary of the workshop has already been published in the Balkan Studies section, as well as in the Materials / Presentations and in the Editor's weblog in three parts.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

der Workshop "Balkan Studies - quo vadis?", durchgeführt von Kakanien revisited, dem BM.WF und dem IDM war überaus ergiebig und erfolgreich. Ich möchte mich auch hier nochmals bei allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben, bedanken: bei den MitorganisatorInnen und Sponsoren, den DiskutantInnen, den ModeratorInnen dem Publikum und natürlich bei allen Vortragenden, die exzellente Präsentationen dargeboten haben. Für alle, die am 25. April 2009 nicht zum Workshop kommen konnten, wurde der Workshopbericht bereits in Materialien / Berichte, in der Anthologie "Balkan Studies" sowie in drei Teilen im Weblog Editor veröffentlicht.

 Crisis in Balkan Studies? 

posted by ush 9 years ago
Maximilian Hartmuth, who initiated the upcoming Workshop on Balkan Studies has delivered and published his position paper on the current crisis or re-orientation at least of Balkan Studies.

 Prekäre Freiheit 

posted by ush 9 years ago
Der Reader zur letztjährigen Tagung in Linz Freiheit und Prekarität ist nun zum Download erhältlich:

 NL +91 >> Anniversary with Digital Anthologies 

posted by ush 9 years ago

Der Newsletter +91 (04/09) [.pdf] ist online.

Dear Readers,

the workshop "Balkan Studies: quo vadis?" (April 25, 2009) is approaching fast. The topic has attracted considerable interest, and we received quite a few comments, congratulations, and registrations. We are delighted that we put our finger on a nerve – although, this is no wonder with regard to the current very poor situation of the humanities in Austria and Europe.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

der Workshop "Balkan Studies: quo vadis?" steht vor der Tür (25. April 2009). Das Thema hat beachtliches Interesse geweckt, so dass wir mehrere Anmeldungen, Glückwünsche und Nachfragen erhielten. Wir sind erfreut, dass wir hier offenbar tatsächlich hier einen Nerv getroffen haben – auch wenn dies angesichts der recht bescheidenen derzeitigen Lage der Geistes- und Sozialwissenschaften in Österreich und Europa nicht so schwierig ist.

 Kulturbegriff 

posted by ush 9 years ago
Georg Simmel ist längst schon zu einem nichthintergehbaren Klassiker der Kulturtheorie und der Raumtheorie geworden. Nicht nur deutschsprachige Arbeiten und Einführungen in die genannten Disziplinen, auch englischsprachige Reader führen Simmel sozusagen in der ersten Reihe als Basis für spätere Entwicklungen.

 Studia Graeca et Latina 

posted by ush 9 years ago
Ein ganz neuer Bereich für die Plattform wurde mit dem Themenheft Graeca & Latina eröffnet: Hier werden Texte, die sich mit griechisch- und lateinischsprachigen Quellen in philologischer, kulturwissenschaftlicher, historischer und literaturwissenschaftlicher Hinsicht beschäftigen, veröffentlicht.

 NL 90 (03/09) 

posted by ush 9 years ago

Der Newsletter +90 (03/09) ist online (.pdf)

Dear Readers,

for the documentation of the past Emergence 7 Workshop on "Open Access" we decided to try a combination of publication and forum: the eRoom Open Access is accessible for the public. The presentations are available in a short version, as well as attached in full version. CV's of the members are to be found separately. After registering you can comment on the papers, ask questions, post links, and discuss the statements.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

um die Ergebnisse des letztjährigen Workshops Emergenzen 7 zu "Open Access" zu dokumentieren, haben wir uns für eine Kombination aus Publikation und Forum entschieden und den öffentlich zugänglichen und einsehbaren eRoom "Open Access" eingerichtet. Hier finden sich Kurzfassungen und Langversionen (.pdf) der Präsentationen sowie in einer eigenen Abteilung die CVs der TeilnehmerInnen.

 eRoom Open Access 

posted by ush 9 years ago
Nach einer gewissen Weile konnte ein erster, umfangreicher Teil der Dokumentation des vergangenen Workshops Emergenzen 7: Open  Access veröffentlicht werden.

 eInclusion 

posted by ush 9 years ago
Hinwiederum widmet sich Assen Kanev in seinem Beitrag, der aus dem vorvergangenen Emergenzen-Workshop zu Kollektivität und Individuum stammt, dem Schlagwort der vereinigten EU von der multiplex unitas als Leitgedanke, der zur Digitalisierung von Demokratieprojekten und Kulturgütern führt.

 NL 89 (02/09) >> Habsburg Vampires 

posted by ush 9 years ago

Der Newsletter +89 (02/09) ist online [.pdf]

Dear Readers,

The Thyssen-Foundation has agreed on funding the conference "Vampirism and magia posthuma in the Habsburg Discourse, 18th/19th Century" to be held in July 2009 in cooperation with the Institute for Eastern European History at the University of Vienna. Papers will be held by international experts on the subject. The conference topics will address the figure of the vampire in Religion / Anthropology, Medicine / Enlightement, Metaphors / Media, Phenomena of the Threshold / Discourses of Hybridity.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

höchst erfreulicher Weise hat vor wenigen Tagen die Thyssen-Stiftung die Finanzierung der Konferenz "Vampirismus und magia posthuma im Diskurs der Habsburgermonarchie im 18. und 19. Jahrhundert" bewilligt. Die Konferenz wird in Kooperation mit dem Institut für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien im Juli 2009 stattfinden, ein detailliertes Programm folgt rechtzeitig. In Sektionen zu Volksglauben & Anthropologie, Medizin & Aufklärung, Metaphorik & Medialen Schwellenphänomenen, Grenzdiskursen & Grenzästhetiken werden internationale ExpertInnen über Vampirfiguren und -diskurse referieren.

 Untotes Treiben 

posted by ush 9 years ago
In den Digitalen Anthologien bzw. Themenheften auf Kakanien revisited ist nun ein neues Themenheft zu finden: Vampirismus | Vampirism. Der Großteil der hier versammelten Texte wurde bereits in den vergangenen Jahren publiziert, damals unter den Fallstudien und mit wechselseitiger Verlinkung.

 NL +88 (01/09) >> Happy New Year 

posted by ush 9 years ago
Der Newsletter +88 (01/09) ist nun online (.pdf).

Dear Readers,

first of all, we wish you a happy new year! December seemed to be a rather quiet month for the much valued readers of Kakanien revisited's weblogs and articles. Though, don't be deluded. Behind the curtains different activities are going on, first and foremost the necessary attempts to save the platform's future.

Geschätzte Leserinnen und Leser,

zunächst wünschen wir, einen guten Rutsch ins hoffentlich glorreiche Jahr 2009 gehabt zu haben! Für die geschätzte kakanische Leserschaft schien der Dezember eher ruhig gewesen zu sein, jedoch täuscht dies. Hinter den Kulissen waren wir eifrig und versuchen, die Zukunft der Plattform zu sichern.

 OA-Dokumentation 

posted by ush 9 years ago

Die Ergebnisse, Vorträge und Diskussionen der Berliner Open-Access-Tage sind nun online verfügbar, teils als Audio-, teils als Video- und teils als Textdateien. Zu finden sind sie hier.

 Newsletter +87 

posted by ush 9 years ago

Der NL +87 (12/08) ist online [.pdf].

Dear Readers,

it was about time, and now we did it: János Békési has just written a programme enabling an OAI gateway and registered Kakanien revisited at OAIster.org. Kk.rev's articles and reviews have already been harvested. This is a breakthrough for the platform!


Geschätzte Leserinnen und Leser,

es war im Rahmen unserer Bemühungen zur Förderung des Open-Access-Gedankens an der Zeit und nun haben wir auch diese Hürde genommen: János Békési hat eine OAI-Schnittstelle programmiert. Kakanien revisited ist nun bei OAIster.org registriert und die Artikel und Rezensionen wurden bereits aufgenommen. Dies ist ein weiterer großer Schritt für die Plattform!

 Lemberg erlesen 

posted by ush 10 years ago

Noch ein Mal Galizien und die Ukraine:

Ein neuer Band der Serie Europa erlesen, bearbeitet und herausgegeben von Alois Woldan zu Lemberg ist beim Wieser-Verlag erschienen: Alois Woldan (Hg.): Lemberg. Klagenfurt: Wieser 2008 (Europa Erlesen), 292 S. ISBN 978-3-85129-701-0, geb., Prägedruck.

 Newsletter +86 (11/08) 

posted by ush 10 years ago

Der NL +86 (11/98) [.pdf] ist online.

Dear Readers,
October has been the month of Open Access, in a way. It started in Vienna with our own workshop on the topic focussing on the "side effects" of Open Access activities, such as the challenges for libraries, archives, and self-publishing and self-representation of (young) scholars in the humanities and the social sciences, as well as for general media practices and their impact on civil society. A week later, in Berlin these considerations have been re-routed in rather general considerations about the institutional politics of Open Access journals and repositories. To which ends all this information and challenges are to lead the platform Kakanien revisited will be an ongoing discussion and your input is welcome.


Geschätzte Leserinnen und Leser,
der Oktober stand im Zeichen von Open Access. So wurde er quasi mit unserem eigenen Workshop in Wien eingeleitet, wobei wir mehr auf die "Nebenfelder" eingingen, wie etwa die Herausforderungen der Open-Access-Politiken für Bibliotheken, Archive und die Selbstrepräsentations- und Publikationsstrategien von (jungen) Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen sowie auf Medienpraktiken und ihre Auswirkungen auf Demokratie und Zivilgesellschaft. Fortgesetzt wurde das Thema in einer Rückkehr zu Basisfragen institutioneller Open-Access-Politiken bei den Open-Access-Tagen in Berlin. Wohin all diese Informationen und Herausforderungen die Plattform Kakanien revisited führen werden, wird nicht zuletzt auch von Ihren sehr willkommenen Beiträgen zu diesem Thema abhängen.

 Sprachkörper zw. Potenz und Potenzialis 

posted by ush 10 years ago

Katalin Teller hat eben einen Auszug aus ihrer Dissertation, in dem sie den Fall Moosbrugger untersucht, veröffentlicht. Im Rahmen ihrer Fokussierung auf Sprach- und Körpertheorie um die Jahrhundertwende widmet sich Teller ausführlich und tief gehend rhetorischen Figuren und Sprachspielen im Roman Der Mann ohne Eigenschaften.

 Montenegro 

posted by ush 10 years ago

Anlässlich der Publikation meines letzten Aufsatzes zu Montenegro erhielt ich eine sehr freundliche Zuschrift von einer Kollegin, die meinen Artikel mit Gewinn gelesen habe. Dies freut mich natürlich außerordentlich - Wen würde dies nicht bestätigen? -, wirft aber zugleich für mich selbst erneut die Frage nach dem Fokus des gesamten Unternehmens "Montenegro durch Reber" auf.

 Ethnologia Balkanica 

posted by ush 10 years ago

Ethnologia Balkanica 11 (2007) on Regions and Regionalism in Southeast Europe has been released:

 Newsletter +85 >> Open Access 

posted by ush 10 years ago

Der Newsletter +85 (10/08) (.pdf) ist online.

Geschätzte Leserinnen und Leser,
der siebte Workshop in der Reihe Emergenzen steht an: Dieses Mal werden ExpertInnen aus verschiedenen Disziplinen über Open-Access-Politiken und -Praktiken und ihre Auswirkungen auf die Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften sowie das Bibliotheks- und Archivwesen berichten.


Dear Readers,
the seventh workshop of the Emergences series is upon us. This time, experts from various disciplines report on Open Access politics and practice and its effects on the disciplines of the humanities, cultural studies, and social sciences, as well as on libraries and archives.

 Frauenhandel 

posted by ush 10 years ago

Am Mittwoch, den 22.10.2008 um 19.00 Uhr findet die Buchpräsentation zu Jürgen Nautz / Birgit Sauer: Frauenhandel. Diskurse & Praktiken im Club Alpha statt. Die AutorInnen werden im Gespräch mit Isabella Ackerl sein.

 Newsletter +84 (09/08) 

posted by ush 10 years ago

A bit early, due to my holidays starting tomorrow, the NL +84 (09/08) is online (.pdf).

Dear Readers,

August was dedicated to various preparations and organisations of workshops. We are happy to announce two workshops in 2009 to you: Based on a concept by Maximilian Hartmuth, the editor of the weblog Balkan Cities, Kakanien revisited will co-organize a one-day workshop on the structure and the future of Balkan Studies together with the IDM in April, and a conference on Vampires and Vampirism in the Habsburg Monarchy (18th/19th century) together with the Institute for East European History, University of Vienna. Detailed information will be given in due time.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

der August war vornehmlich der Planung und Vorbereitung von Veranstaltungen gewidmet. Erfreulicherweise ergab sich die Möglichkeit, zwei zusätzliche Workshops bzw. Konferenzen im Jahr 2009 mitzugestalten. Im April wird Kakanien revisited gemeinsam mit dem IDM das Workshopkonzept von Maximilian Hartmuth, dem Redakteur des Weblogs Balkancities, zur Selbstbestimmung und Zukunft der Balkan Studies umsetzen und für Juli plant das Institut für osteuropäische Geschichte der Universität Wien gemeinsam mit der Plattform eine Konferenz zu Vampiren und Vampirismus im Habsburgerreich (18./19. Jahrhundert). Details werden zeitgerecht mitgeteilt werden.

 Bosnien unverstellt? 

posted by ush 10 years ago

turisticki Büro – Ein neuer Blick auf Bosnien und Herzegowina: So lautet die Ankündigung von Webiste und Buch zu Bosnien und Herzegowina, gesehen, bereist, bewohnt und medial inszeniert von Nedžad Mrkulic.

 Philosophy as Literature 

posted by ush 10 years ago

It is amazing how fast methods and disciplines are ageing. The following Call for Papers sounds already oldfashioned, though its questioning rhetoric and style, and the seductive powers of language is far from irrelevant. I think, the topic deserves to be central: 

 Jud Süss & Das dritte Geschlecht 

posted by ush 10 years ago

Beim Studienverlag ist das folgende Buch erschienen: Francesca Falk: Grenzverwischer. "Jud Süss" und "Das Dritte Geschlecht". Verschränkte Diskurse von Ausgrenzung (Schriften des Centrums für Jüdische Studien 13).

 Newsletter +83 (08/08) 

posted by ush 10 years ago

Der NL +83 (08/08) [.pdf] ist online.

Dear Readers,
although it is that hot these days that working is the last thing one thinks of, and although the Kakanien team used the cooler days of July for vacancies, even that month's work days produced a considerable amount of new releases. The heat was hatching articles, so to say.


Geschätzte Leserinnen und Leser,


auch wenn es dieser Tage so heiß ist, dass an Arbeiten kaum zu denken ist, und obwohl das kakanische Team die kühleren Tage des Juli für den Urlaub nutzte, brütete die Julihitze gewissermaßen eine erkleckliche Anzahl an Neueingängen aus.


 NL +82 (07/08) Halftime with two Calls 

posted by ush 10 years ago

Der Newsletter +82 (07/08) ist online (.pdf).

Dear Readers,
we have reached the mid-point for the current phase of the project and we are working on the interim report for the donor, the Austrian Federal Ministry for Science and Research. All of our categories have grown significantly, the digital anthologies, essays, and eRooms were established, and the new user interface, which includes the rebuilt and simplified administration system behind the scenes, has proven very successful.


Geschätzte Leserinnen und Leser,
schon ist Halbzeit für die jetzige Projektphase und wir arbeiten am Zwischenbericht für den Geldgeber, das österreichische Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung. Auf das Geleistete dürfen wir doch einigermaßen stolz sein, sind doch alle Kategorien um ein Vielfaches angewachsen, wurden die Digitalen Themenhefte, die Essays und die eRooms eingeführt und haben sich auch die neue Benutzeroberfläche sowie - hinter den Kulissen - das umgebaute und vereinfachte Administrationssystem bestens bewährt.

 Raumpraktiken 

posted by ush 10 years ago

Eben konnte ich einen thematisch für Kakanien revisited etwas unüblichen Artikel online stellen: Rudolf Mareschs Studie "Die Macht der Geografie. Infrastrukturen, Sicherheitszonen und Lebenschancen - aufgezeigt am Westjordanland und dem israelisch-palästinensischen Konflikt" in der Theorie-Abteilung wendet sich dem israelisch-palästinensischen Raum zu.

 NL 06-08 >> EU Discourses 

posted by ush 10 years ago

Der NL +81 (06/08) [.pdf] ist online.

Dear Readers,
the theme of the past Emergences workshops is continued with the new thematic issue "'Fit for the EU?' 'Accession Discources' in Primary and Secondary Representations". The thematic issue will gather contributions on EU-related state and civil initiatives in science and education in the Central Eastern and Southeast European region which show the current state of the debates, with their discursive diversity and historicity. Expected are case studies, reviews, and media debates which discuss the regional specifics of the EUropean idea, the place of regionalism in the EU overall, as well as the scope of associated research and educational policies.


Geschätzte Leserinnen und Leser,
die Themenstränge des vergangenen Emergenzen-Workshops werden mit dem nun neu ausgeschriebenen Themenheft "'Fit für die EU?' 'Anschlussdiskurse' in den primären und sekundären Selbstrepräsentationen" weitergeführt. Das Themenheft soll Beiträge über EU-bezogene staatliche und zivile Initiativen in Wissenschaft und Bildung in der mittelost- bzw. südosteuropäischen Region versammeln, die den aktuellen Stand der Debatten in ihrer diskursiven Vielfalt und Historizität vor Augen führen. Erwartet werden Fallstudien, Rezensionen, publizistische Auseinandersetzungen, die die regionalen Spezifika der EUropäischen Idee, den Stellenwert der Regionalität in der EU überhaupt sowie die damit verbundenen forschungs- und bildungspolitischen Themenkreise diskutieren.

 

 Newsletter +79 

posted by ush 10 years ago

Der Newsletter +79 (0408) [full version, .pdf] ist online.

Dear Readers,

The Easter bunny also hid a few colorful eggs and presents in the snow at Kakanien revisited. The marvelous creature not only brought registration to the upcoming workshop 'Monstrous Collectives' on April 18 and 19, 2008 in the Collegium Hungaricum in Vienna (the conference program will follow soon), but also passed out presents equally for all publication categories.

________________________________________________________________________

Geschätzte Leserinnen und Leser,

der Osterhase hat auch bei Kakanien revisited einige bunte Eier und Geschenke im Schnee versteckt. So brachte das fabelhafte Tier nicht nur Anmeldungen zum bevorstehenden Workshop 'Monsterkollektive' am 18. und 19. April 2008 im Collegium Hungaricum in Wien (das Programm folgt in Kürze), sondern verteilte seine Präsente recht gleichmäßig über alle Publikationskategorien.

 

 Newsletter +78 (0308) 

posted by ush 10 years ago

 Der NL +78 (0308) [.pdf] ist online.

Dear Readers,

>> I am happy to present another addition to Kakanien revisited: In February we have added a new category to the Articles section called “Essays”. There you will be able to find a first, and especially beautiful, example on Bosnian history by Viktória Radics. We have often received submissions which fall into this esteemed genre, and which were until now published partly under Case Studies and partly under Materials. With this new arrangement, it is possible to better appreciate essays as a genre of academic prose. We therefore invite submissions which correspond to this category!


Geschätzte Leserinnen und Leser,

ich freue mich, Ihnen eine weitere Neuheit auf Kakanien revisited vorstellen zu dürfen: Im Februar haben wir die Beitragskategorie "Essays" eingeführt, wo sie ein erstes, besonders schönes Beispiel zur bosnischen Geschichte von Viktória Radics finden können. Immer wieder erhielten wir aus diesem geschätzten Genre Einreichungen, die bislang lediglich teils als Fallstudie und teils als Material veröffentlicht werden konnten. Mit der Neueinrichtung ist es möglich, den Essay als Genre wissenschaftlicher Prosa besser zu würdigen. Insofern laden wir nun auch gezielt zu derartigen Einreichungen ein!

 

 Newsletter +77 (02/08) 

posted by ush 10 years ago

Der neue Newsletter 77 (02/08) (PDF) ist online:

Dear Readers,

A new feature for knowledge organization and project documentation is ready. The eRooms, which are made available for projects in order to facilitate internal communication, documentation and scientific project-related work, have been programmed and made operational. The first of these electronic workrooms has been set up for the editorial office of Kakanien revisited, and another will be made available to the scientific board in February. These work platforms are not accessible to the public, but are exclusively for the use of the respective project members. However, this is not necessarily so; student work rooms are planned, which can be used for public documentation. If you and/or your group are interested in such an eRoom, you can now register with editor@kakanien.ac.at in order to set one up.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

ein neues Feature für Wissensorganisation und Projektdokumentation ist bereit: Die eRooms, die Projekten für ihre Kommunikation, die Dokumentation und die wissenschaftliche Projektarbeit an sich zur Verfügung gestellt werden, sind programmiert und können in Betrieb genommen werden. Das erste dieser elektronischen Arbeitszimmer nimmt die Redaktion von Kakanien revisited in Betrieb; ein weiteres wird im Laufe des Februars dem wissenschaftlichen Board zur Verfügung gestellt. Diese Arbeitsplattformen sind der Öffentlichkeit nicht zugänglich, sie stehen ausschließlich den jeweiligen Projektmitgliedern zur Verfügung. Dies muss jedoch nicht die einzige Möglichkeit sein; in Planung sind auch studentische Arbeitszimmer, die der öffentlichen Dokumentation dienen. InteressentInnen an solch einem zugänglichen oder verschlossenen eRoom können sich ab sofort bei editor@kakanien.ac.at für dessen Einrichtung und Ausstattung melden.

 Spaces of Identity 

posted by ush 10 years ago

- the journal - as migrated to a new platform. In the future, the journal will be published on the basis of Open Journal Systems, a software dedicated to peer-reviewed scholarly publications, created by the Public Knowledge Project and part of the Canadian Synergies initiative. It is the aim of this initiative to provide public, open access to the results of scholarly work as well as index, cross-reference, and archive scholarly publications on the basis of open-source software, and we are very pleased that spacesofidentity.net is now included in this initiative. We would like to acknowledge the help of York University Libraries in facilitating the move to the new platform.

 NL >> Verbotene Worte | Forbidding Words 

posted by ush 10 years ago

Dear Readers,

>> we made all the efforts to provide you with a formidable amount of texts to start the new year. The success has been guaranteed by the new Digital Anthology Forbidden/Forbidding Words. The essays, stories, and poems have been published in cooperation with Tzveta Sofronieva, who initiated the network of that name; coordinator of the joint publication project is Katalin Teller. Further texts stemming from the network will be published in January and in February.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

wieder ist ein Jahr zu Ende, und damit es als Fest und mit Rauschen zu Ende ging, haben wir uns bemüht, Ihnen eine extra große Bescherung an Texten zu bieten. Dies zu bewerkstelligen bedurfte der Herausgabe eines weiteren Themenheftes zum Thema Verbotene (W)Orte | Forbidden/Forbidding Words, das in Kooperation mit der Initiatorin des gleichnamigen literarischen, künstlerischen und wissenschaftlichen Netzwerkes Tzveta Sofronieva entstand; betreut hat das Publikationsprojekt in vorderster Front Katalin Teller aus dem kakanischen Redaktionsteam, deren Hartnäckigkeit und Ausdauer hier gewürdigt seien. Aus diesem Netzwerk werden noch weitere Texte in zwei Tranchen veröffentlicht werden, mit denen Sie im Januar und Februar rechnen können. Die Buchdeckel des digitalen Themenheftes werden danach jedoch nicht geschlossen, sondern stehen ebenso wie alle anderen Kategorien für Ihre Einreichungen offen.

 Digital Anthologies 

posted by ush 10 years ago

Themenbezogene Veröffentlichungen werden seit einer Weile hier bei Kakanien revisited eingeführt. Jenes zum Thema der Wendezeiten und -jahre, das nicht nur dem Denken in Epochen und der Konstruktion von Wendezeiten in der Erinnerung gewidmet ist, sondern das auch Fest- und Feierkultur ins Auge nimmt, die Bedeutung von Ritus, Schwelle, Initiation für die Strukturierung von Zeit, sozialen Gefügen und Gemeinschaftsbildung, geht auf Kakanien-interne Initiative zurück.

 Gerupfte Hühner 

posted by ush 10 years ago

Beim Streifen durch die Neuerscheinungen bin ich auf ein wirklich viel versprechendes Buch gestoßen, mit dem ich mich unbedingt noch selbst zu Weihnachten beschenken werden: Das Hühnerparadies. Ein falscher Roman aus Gerüchten und Geheimnissen von Dan Lungu, aus dem Rumänischen übertragen von Aranca Munteanu und im September dieses Jahres beim Residenz-Verlag erschienen.

 NL >> Abundance at X-Mas 

posted by ush 10 years ago

Er ist online, der NL +75 (12/07) und wie immer zu finden als .pdf.

Dear Readers,

>> First of all, let me thank those of you, so many in number, who were present at the presentation of the new platform on November 7th- and joined in the celebration! For those you who were not able to make it, the contributions of the speakers will be published in December.


 

Geschätzte Leserinnen und Leser,

zunächst möchte ich mich bei denjenigen von Ihnen, die Sie so zahlreich bei der Präsentation der neuen Plattform am 7. November anwesend waren und mit uns - ausgiebig - gefeiert haben, bedanken! Für jene, die es nicht geschafft haben, werden die Beiträge der Vortragenden im kommenden Monat Dezember veröffentlicht werden.

 Newsletter - Part 36 

posted by ush 11 years ago

Newsletter 74 (11/07) (.pdf) on Kakanien reloaded is online.

 

Dear Readers,

we have - almost - made it: Starting with November 1, you can use the new platform Kakanien 'reloaded'. Newly added features include the ability to choose and switch back and forth between the German and English versions of the website, to choose the font size, to choose under the section "Aktuelles" which news you are interested in. It now possible to more easily switch between the weblogs and the publications site; the "Impressum" also includes the "Board"; new is futhermore that the options for the contributions have been broken down into lists. Last but not least are the E-Rooms introduced. These "online backrooms" are not publicly accessible, but offer password protected work platforms for projects.
The "Materialien/Materials" section has asserted its independence. Institutions and Projects have been put together under the menu item "Kooperationen/Cooperations", maintaining however their separate URLs.
The Design of the platform comes from Gábor Békési (picto), the completely new programming of the website on the basisof the Austrian Java-based Web-framework Helma (www.helma.org), the implementation of the layout by Gábor Békési via Cascading Stylesheets and the transfer of the data of the former site has been done by János Békési.

Geschätzte Leserinnen und Leser,

es ist soweit: Mit 1. November können Sie die in vier Monaten Arbeit fast vollständig überarbeitete Plattform, gewissermaßen Kakanien 'reloaded', mit ihren zahlreichen neuen Funktionen endlich zu den größten Teilen nutzen. Für einige noch vorhandene Baustellen bitten wir um Ihre Nachsicht und etwas Geduld.

Neu hinzugekommen ist beispielsweise, dass Sie nun zwischen der deutschen und der englischen Ausgabe der Seite wählen und hin und her switchen, dass Sie die Schriftgröße einstellen und unter "Aktuelles" wählen können, welche Neuheiten Sie interessieren; es lässt sich ab jetzt auch einfacher von den Weblogs zur Publikationsseite und zurück wechseln, der Unterpunkt "Impressum" beinhaltet überdies das neu eingerichtete "Board"; eine weitere Innovation sind die in Listen aufgeschlüsselten Wahlmöglichkeiten bei den Beiträgen und neu ist nicht zuletzt der "E-Room". Diese "elektronischen Hinterzimmer" stellen passwortgeschützte Arbeitsplattformen für Projekte dar (Näheres im nächsten Newsletter).
Die dicht bestückten "Materialien", die unterschiedliche Textsorten beinhalten, stehen nun für sich. Calls for Papers und Veranstaltungsprogramme werden überdies nach Ablauf der Deadline bzw. des Veranstaltungsdatums in ein Archiv überführt (wo sie jederzeit gefunden werden können). Dasselbe gilt für die Termine, die nun im "Service"-Bereich lokalisiert sind. So soll der Überfüllung und damit verbundenen, drohenden Unübersichtlichkeit entgegengewirkt werden. Andererseits wurden die Institutionen und Projekte unter dem Menüpunkt "Kooperationen" zusammengelegt, behalten jedoch ihre unterschiedlichen URLs.
Das Design wurde in bewährter Weise von Gábor Békési (picto) besorgt, die vollständige Neuprogrammierung der Website auf Grundlage des österreichischen javabasierten Web-Frameworks Helma (www.helma.org), Umsetzung des Layouts von Gábor Békési per Cascading Stylesheets und Übernahme der Daten der alten Website nahm János Békési vor.

 Newsletter - Part 35 

posted by PP 11 years ago

Newsletter +73 (10/07) [.pdf] about Reverberations: Fantasy / Fiction / Science is online.

Dear Readers,

The fifth workshop in the Emergence series approaches. On the 5th and 6th of October a small, but excellent program will take place on the theme of the communication of science and the fantastic, especially in the early 20th century (but also to the end of the century). The contributions will be published in the relevant section of Kakanien revisited. Further comments on the contributions are welcome.

At this point, we will point out again the call for paper for the online special issue "Wendejahre - Turning Points" invites you to send in your contributions in German or English before the end of the year.

 


 

Geschätzte Leserinnen und Leser,

der fünfte Workshop in der Emergenzen-Reihe steht vor der Tür. Am 5. und 6. Oktober widmet sich ein kleines, feines Programm der Thematik von Wissenschaftskommunikation und Fantastik, vorzüglich im frühen sowie ausgehenden 20. Jahrhundert. Die Beiträge werden wie stets im entsprechenden Bereich auf Kakanien revisited veröffentlicht werden. Zusätzlich zu den Vorträgen sind weitere Einreichungen willkommen.
Dabei sei auch nochmals auf den bis zum Jahresende offenen Call for Papers zum "digitalen Themenheft" Wendejahre verwiesen - und zur Einreichung von Beiträgen in deutscher und englischer Sprache eingeladen.

 

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

<NOVEMBER 2018>
MODIMIDOFRSASO
000 1  2  3  4 
 5  6  7  8  9 1011
12131415161718
19202122232425
262728293000

Links