Postings mit Schlagwort "1956" (16)

 Ungarn | Hungary - Part 37 

posted by PP 10 years ago

Zwei Texte auf H|Soz|u|Kult, zu denen vielleicht noch im Budapest-Weblog sich etwas finden wird, denn der organisierte, historisch geeichte Blick wie dessen Umsetzung in Prosa bedarf vielleicht da oder dort einer Präzisierung; nichts desto trotz gilt die Aufmerksamkeit nun:

 Ungarn | Hungary - Part 35 

posted by PP 10 years ago

Béla Rásky vom Budapest-Weblog hält kommenden Donnerstag (12:00 Uhr s.t.) im Rahmen der "Interaktionen"-Reihe des Instituts für Zeitgeschichte an der Universität Wien einen Vortrag zu der von ihm mit kuratierten Ausstellung "Flucht nach Wien - Ungarn 1956". Titel des Vortrags: "Wenn´s ans Eingemachte geht ..." Zur Konzeption und Umsetzung der Ausstellung "Flucht nach Wien. Ungarn 1956" im Wien Museum (Institut für Zeitgeschichte, Seminarraum 1, Spitalgasse 2-4 [Hof 1], 1090 Wien).
 

 Ungarn | Hungary - Part 34 

posted by PP 11 years ago

Im Café Eckermann zu Budapest (Ráday utca 58.; H-1092 Budapest) findet von 5. November bis 3. Dezember 2006 die Ausstellung

"Lass den Ungarn in Frieden!" Ede Fábiáns Fotoaufnahmen aus dem Jahr 1956

statt, unterstützt vom Goethe Intézet und der Erste Bank. Was die Ausstellung so attraktiv macht, ist nicht allein (wenngleich sehr wohl) die Qualität der erstmalig in der Öffentlichkeit gezeigten Aufnahmen, sondern hat auch mit der Person des Fotografen einiges zu tun:...
 

 Ungarn | Hungary - Part 33 

posted by PP 11 years ago

Drei Verweise auf mediale Auf- und Nachbereitungen:

 Ungarn | Hungary - Part 32 

posted by PP 11 years ago

Bela Rásky hat im heutigen Standard seinen Kommentar Heillos gespaltenes Ungarn? publiziert, der aufmerksamen LeserInnen des Budapest-Weblogs vielleicht bekannt vorkam. Dieser Tage vielbeschäftigt (erst am Samstag war ein zweistündiges Stadtporträt von Budapest auf Ö1 zu hören, an dessen Zustandekommen er keineswegs unbeteiligt war), bleibt immerhin noch Zeit, die ganze Woche über je fünf Minuten den 1956er Aufstand via Rundfunk näher zu bringen.
 

 Ungarn | Hungary - Part 31 

posted by PP 11 years ago

Zwar nicht am morgigen Nationalfeiertag Ungarns (neben dem 15.03. und dem 20.08. eine hübsche Trias bildend), aber dafür am kommenden österreichischen und obendrein im Rahmen der Ausstellung Flucht nach Wien - Ungarn 1956 (läuft angeblich sogar noch bis 07.01.2007): mehrere Aufführungen/Veranstaltungen (sämtliche im Vortragssaal des Wien Museums am Karlsplatz) zum 1956er Jahr:
 

 Ungarn | Hungary - Part 30 

posted by PP 11 years ago

Drei Beiträge im Feuilleton der NZZ anlässlich des morgigen 50. Jahrestags des Aufstands:

 Neue Texte - Part 38 

posted by PP 11 years ago

Budapest 1956, nach dem Einmarsch der Sowjets. Die Ungarn sahen sich verpflichtet, etwas gegen den Über-Gegner zu tun. Also schickten sie ihre besten Kicker. Eine Fußball-Helden-Geschichte von Péter Zilahy, die sich momentan auf den Seiten der Süddeutschen findet. Es geht darum, Wie wir den Kalten Krieg mit dem Ball gewannen:

Ich war der Geist von ‘56, Molotow-Cocktails auf die Tanks, Attilas Schwert, die Geißel Gottes, ein osteuropäischer Mujahedin.

 Ungarn | Hungary - Part 19 

posted by PP 11 years ago

Anlässlich der Ausstellung im Wien-Museum (noch bis 26.11.2006) - "Flucht nach Wien - Ungarn 1956"- organisiert das Institut für Zeitgeschichte eine Podiumsdiskussion mit ZeitzeugInnen:

Ungarnflüchtlinge 1956 in Österreich (20.09.2006, 18.30 Uhr, Vortragssaal im Wien-Museum)

Moderation: Erika Weinzierl; TeilnehmerInnen: Ernö Deák, Irene Montjoye, Johann Szegö, Tibor Szemerédy.
 

 Ungarn | Hungary - Part 18 

posted by PP 11 years ago

Drei Artikel in der Wochenendausgabe des Standard zum Herbst 1956 in Ungarn:

 Ungarn | Hungary - Part 17 

posted by PP 11 years ago

Die internationale Konferenz

Die ungarische Revolution 1956: Kontext – Wirkung – Mythos (04.-06.10.2006, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Jägerstr. 22/23, D-10117 Berlin)

stellt den Stand der Forschung und insbesondere neuere Forschungsergebnisse zur Wirkungs- und Rezeptionsgeschichte dieses Schlüsselereignisses der ungarischen Geschichte vor. Die traditionelle politikgeschichtliche Perspektive auf die Ereignisse wird durch neuere sozial- und kulturgeschichtliche Ansätze erweitert. In einer transnationalen Perspektive werden die Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Krisensituationen im Ostblock in den Blick genommen.

 


 



 

The international conference

The Hungarian Revolution of 1956: Context – Impact – Legend (2006.10.04.-06., Berlin-Brandenburgian Academy of Sciences, Jägerstr. 22/23, D-10117 Berlin)

presents recent scholarship, especially newer findings on the historical meaning and reception of this key event of Hungarian history. The traditional policy-oriented historical perspective will be complemented with newer social and cultural historical approaches. Further, the interactions of the different theatres of crisis in the eastern block will be examined in a transnational perspective.

 

 Ungarn | Hungary - Part 15 

posted by PP 11 years ago

Vorankündigung für eine Ausstellung, an deren Zusammenstellung Béla Rásky (u.a. Budapest-Weblog) als einer der Kuratoren wesentlich beteiligt war:

FLUCHT NACH WIEN. UNGARN 1956 (7. September bis 26. November 2006; Wien Museum)

 Ungarn | Hungary - Part 12 

posted by PP 11 years ago

Im Budapest-Weblog zu finden: Béla Ráskys Eröffnungsrede zur Ausstellung im Burgenländischen Landesmuseum: Traum und Trauma: Ungarn 1956.
 

 Ungarn | Hungary - Part 9 

posted by PP 11 years ago

Eine Empfehlung zur Wochenendlektüre: Béla Rásky rezensiert im Budapest-Blog ausführlich den Band

Beverly A. James: Imagining Postcommunism. Visual Narratives of Hungary's 1956 Revolution. Texas A&M University Press 2005.

und was diese Besprechung u.a. so lesenswert macht, ist die Fülle an Überlegungen und kritischen Zusatzinformationen, die über eine normale Buchbesprechung weit hinausgehen.
 

> mehr/more , 2 Comment(s)

 Ungarn | Hungary - Part 4 

posted by PP 11 years ago

Vor knapp einem Jahr wurde hier (cf. auch das Posting von Amália Kerekes und Béla Rásky dazu!) schon einmal über eine publizierte Liste ehemaliger Spitzel berichtet, nun ist eine weitere Liste (mit einer Vielzahl Prominenter) aufgetaucht, die Paul Lendvai auf der Basis seiner Recherchen zusammengestellt hat.
derStandard.at berichtet mittels eines APA-Textes über diese Ergebnisse seines Kolumnisten (worüber vorher Élet és Irodalom und die Népszabadság reportierten).
 

 Ungarn | Hungary - Part 2 

posted by PP 12 years ago

Was sich seit einigen Tagen schon angekündigt hatte, wurde nun offiziell ins Internet gestellt. Das Budapester "Policy Research and Consulting Institute" Political Capital hat eine Liste mit 19 Namen ins Internet gestellt, die Spitzel des früheren ungarischen Geheimdienstes III/III gewesen sein sollen bzw. nachweislich waren.
 

> mehr/more , 1 Comment(s)

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

<NOVEMBER 2017>
MODIMIDOFRSASO
00 1  2  3  4  5 
 6  7  8  9 101112
13141516171819
20212223242526
27282930000

Links