Postings mit Schlagwort "Conference" (24)

 NL +98 >> Design News 

posted by ush 9 years ago

Der Newsletter +98 (11/09) [.pdf] ist online.

Dear Readers,

as you will notice, we start with some changes of Kakanien revisited's design in November. First, you'll notice the brightening of the ground colors for better readability of texts. Furthermore, we have re-structured the entry site and subdivided it into four sections with information about the platform's history and development.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

den November starten wir mit einigen Veränderungen der Plattform. Die Farben wurden für eine bessere Lesbarkeit der Texte aufgehellt. Darüber hinaus haben wir die Einstiegsseite umstrukturiert. In vier Klappmenüs können Sie sich über den Werdegang der Plattform auf Deutsch und im Lauf des Novembers auch auf Englisch informieren.

 Fiktion – Simulation – Imitation 

posted by ush 9 years ago

Das Tagungsprogramm der bevorstehenden Konferenz zu Fiktion - Simulation - Imitation | Fiction - Simulation - Imitation. Rethinking the (Literary) Net and the Conditions of the (Cultural) Web ist nun zusammengestellt.

Die Tagung findet am 23. und 24. Oktober 2009 im Filmarchiv Austria, Obere Augartenstr. 1e, 1020 Wien statt und wird von der Abt. für Vergleichende Europäische Sprach- und Literaturwissenschaft, dem Filmarchiv Austria und Kakanien revisited organisiert.

 NL +97 (10/09) >> I-Net | Literature 

posted by ush 9 years ago

Der Newsletter +97 (10/09) [.pdf] ist online.

Dear Readers,

on October 23/24, 2009 the last conference of Kakanien revisited's current turn will take place. The conference, organised by the Institute of European Comparative Philology, University of Vienna and Kakanien revisited, on Literature and the I-Net will focus on the concepts and practices of fiction, simulation, and imitation. In the run-up to the conference, a workshop for graduate students will be held, as well.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

am 23. und 24. Oktober 2009 findet die letzte Konferenz des laufenden Turnus der Plattform statt. Organisiert von der Abteilung für Europäische Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Wien und Kakanien revisited widmet sie sich der Netzliteratur und Konzepten von Fiktion, Imitation und Simulation. Begleitet wird die Konferenz von einem Graduiertenworkshop, der im Vorfeld, am 23. Oktober, abgehalten wird.

 NL +96 (09/09) >> Fiction - Simulation - Imitation 

posted by ush 9 years ago

Der Newsletter +96 (09/09) [.pdf] ist online.

Dear Readers,

first, we are happy to announce the prolongation of the current project phase of Kakanien revisited until the end of this year.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, die Gewährleistung des fortlaufenden Betriebs der Plattform bis zumindest Jahresende mitteilen zu dürfen.

 Konferenzbericht 

posted by ush 9 years ago

NIels K. Petersen hat in seinem Blog magia posthuma einen ausführlichen Bericht über die vergangene Konferenz zu "Vampirglauben und magia posthuma" in den historischen Diskursen der Habsburger Monarchie verfasst. - Für alle, die nicht teilnehmen konnten oder gleich nachlesen wollen!

 magia posthuma 

posted by ush 9 years ago
Die nächste Konferenz, die Kk.rev in Kooperation mit dem Inst. für osteruopäische Geschichte und der Thyssen-Stiftung veranstaltet, rückt näher: Vampirismus und magia posthuma im Diskurs der Habsburgermonarchie im 18. und 19. Jahrhundert, 2.-4. Juli 2009.

 Nächtens 

posted by ush 9 years ago
Kommenden Dienstag, am 17. März 2009 veranstaltet die Universität Wien eine hoch interessante interdisziplinäre Tagung mit Beteiligung medizinischer, biologischer und kulturwissenschaftlicher Beiträge. Thema der Konferenz ist die Evolution des Schlafes vom Urmenschen zum Uhrenmenschen. Veranstalter sind die Faculty of Life Sciences, die Kulturabt. der Stadt Wien (MA 7), die Universitätsklinik für Neurologie und das Programm Change by Evolution der Stadt Wien.

 NL 89 (02/09) >> Habsburg Vampires 

posted by ush 9 years ago

Der Newsletter +89 (02/09) ist online [.pdf]

Dear Readers,

The Thyssen-Foundation has agreed on funding the conference "Vampirism and magia posthuma in the Habsburg Discourse, 18th/19th Century" to be held in July 2009 in cooperation with the Institute for Eastern European History at the University of Vienna. Papers will be held by international experts on the subject. The conference topics will address the figure of the vampire in Religion / Anthropology, Medicine / Enlightement, Metaphors / Media, Phenomena of the Threshold / Discourses of Hybridity.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

höchst erfreulicher Weise hat vor wenigen Tagen die Thyssen-Stiftung die Finanzierung der Konferenz "Vampirismus und magia posthuma im Diskurs der Habsburgermonarchie im 18. und 19. Jahrhundert" bewilligt. Die Konferenz wird in Kooperation mit dem Institut für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien im Juli 2009 stattfinden, ein detailliertes Programm folgt rechtzeitig. In Sektionen zu Volksglauben & Anthropologie, Medizin & Aufklärung, Metaphorik & Medialen Schwellenphänomenen, Grenzdiskursen & Grenzästhetiken werden internationale ExpertInnen über Vampirfiguren und -diskurse referieren.

 Vampirglaube & magia posthuma 

posted by ush 9 years ago
Ein lang gewünschtes und kurzerhand eingeleitetes und geplantes Unternehmen ist gelungen: Christoph Augustynowicz, Board-Mitglied von Kk.rev und geschätzter Kollege an der Osteuropäischen Geschichte, und meine Wenigkeit haben vor wenigen Tagen von der Thyssen-Stiftung grünes Funding-Licht für die Konferenz Vampirismus und magia posthuma im Diskurs der Habsburgermonarchie im 18. und 19. Jahrhundert erhalten.

 Das Soziale 

posted by ush 9 years ago

Es gibt ja WissenschaftlerInnen und WissenschaftlerInnen, grob gesagt. Streng genommen und ebenfalls grob gesprochen, gehöre ich selbst wohl zu jenen, die gern ein wenig abgehoben daher kommen und sich eine andere Welt bauen, da die Realität nicht so furchtbar attraktiv ist - zumindest weite Teile davon. Man kann aber auch anders an jene unattraktive Welt herangehen und sie sozial zu reflektieren suchen, wie ein guter Freund und Kolleg mich immer schon anmahnte (nicht ganz erfolglos). Das Soziale müsse eine Revitalisierung erfahren.

Daran fühlte ich mich sofort erinnert, als ich die folgende Einladung in meiner Inbox fand:

 Bosnien-Tagung 

posted by ush 9 years ago

Österreichs vergessene Kolonie? Bosnien-Herzegowina und die Habsburger Monarchie
 
Veranstalter: ÖAW/KKT in Koop. mit IG.MOF und der Botschaft von Bosnien-Herzegowina.
Datum: 11.-13. Dezember 2008
Ort: ÖAW, Sonnenfelsgasse 19, Theatersaal, 1010 Wien

 SOEGV-Konferenz: Zadar 2008 

posted by ush 9 years ago

Mein Ausflug zur SOEGV-Konferenz 2008 in Zadar war kurz und beschränkte sich auf einen Tag, aber dennoch kam ich mit vielen guten Eindrücken und Anregungen wieder zurück nach Wien an den heimischen kakanischen Schreibtisch.

 Newsletter +86 (11/08) 

posted by ush 10 years ago

Der NL +86 (11/98) [.pdf] ist online.

Dear Readers,
October has been the month of Open Access, in a way. It started in Vienna with our own workshop on the topic focussing on the "side effects" of Open Access activities, such as the challenges for libraries, archives, and self-publishing and self-representation of (young) scholars in the humanities and the social sciences, as well as for general media practices and their impact on civil society. A week later, in Berlin these considerations have been re-routed in rather general considerations about the institutional politics of Open Access journals and repositories. To which ends all this information and challenges are to lead the platform Kakanien revisited will be an ongoing discussion and your input is welcome.


Geschätzte Leserinnen und Leser,
der Oktober stand im Zeichen von Open Access. So wurde er quasi mit unserem eigenen Workshop in Wien eingeleitet, wobei wir mehr auf die "Nebenfelder" eingingen, wie etwa die Herausforderungen der Open-Access-Politiken für Bibliotheken, Archive und die Selbstrepräsentations- und Publikationsstrategien von (jungen) Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen sowie auf Medienpraktiken und ihre Auswirkungen auf Demokratie und Zivilgesellschaft. Fortgesetzt wurde das Thema in einer Rückkehr zu Basisfragen institutioneller Open-Access-Politiken bei den Open-Access-Tagen in Berlin. Wohin all diese Informationen und Herausforderungen die Plattform Kakanien revisited führen werden, wird nicht zuletzt auch von Ihren sehr willkommenen Beiträgen zu diesem Thema abhängen.

 Muslime in SEE 

posted by ush 10 years ago

Religion wird in soziologischer und kulturwissenschaftlicher Hinsicht wieder ein Thema und so etwas wie ein Leitmotiv. Das Tabu-Thema der Multikulturalität wird hier teils wieder aufgenommen; ich denke, durchaus realistischer, distanzierter und weniger polemisch - ob nun in befürwortender oder ablehnder Hinsicht.

Nicht nur konnte ich in Gesprächen mit Kolleginnen feststellen, dass Religion sich in den wissenschaftlichen Fokus drängt (auch bei meinen eigenen Projektideen), sondern es zeigt sich auch in verschiedenen Unternehmungen, Calls und Konferenzen. So auch hier, im Fall der anstehenden Konferenz Islam und Muslime in (Südost)Europa. Kontinuität und Wandel im Kontext von Transformation und EU-Erweiterung am 7. und 8.11.2008, im Magnus-Haus, Am Kupfergraben 7, 10117, Berlin. Organisatoren sind Christian Voß und Jordanka Telbizova-Sack:

 Evidente Ironie 

posted by ush 10 years ago

Der Schwerpunkt des IFK lautet derzeit Kulturen der Evidenz. Auch die Tagung Was zeigt sich? Evidenz in den Kulturwissenschaften verfolgt die Sichtbarkeit der Dinge, Symbole und Bedeutungen. Dies jedoch nicht nur um einer Kultur der Sichtbarkeit willen, sondern unter der Prämisse, dass die Kultur/wissenschaften sich am Ende der Ironie befänden.

 Nachgedanken zu den Open-Access-Tagen in Berlin 

posted by ush 10 years ago

Ich bin immer noch recht gesättigt von den anregenden und hervorragend organisierten Berliner Open-Access-Tagen, die food for thought boten. Die Tagung war in der Tat eine Grundlagenveranstaltung, die solide und aktuelle Information über Open Access in Hochschulpolitik, Rechtslage, Wissenschaftsalltag, Science-Management, Bibliotheks- und Verlagswesen bot. Ergänzt wurden diese Basisinformationen durch Workshops, in denen ExpertInnen mit den TeilnehmerInnen Strategien von Management, Qualitätssicherung, Vermarktung, Programmierung etc. erarbeiteten und diskutierten.

 ViennArt 

posted by ush 10 years ago

Unter dem Titel ViennArt. Entscheidungen. Wien und das symbolische Kapital findet ein facettenreiches Event am 11. und 12. Oktober 2008 im MUSA (Museum auf Abruf) statt, auf das ich gerne aufmerksam machen möchte.

ViennArt ist ein Wochenende vielfältiger künstlerischer Darbietungen und Begegnung von Menschen aus Kunst und Wissenschaft, von Studierenden, Lehrenden, Selbständigen und dem teilnehmenden Publikum. Das Netzwerk Emergence of Projects (eop) präsentiert einen Querschnitt durch seine nachhaltige kulturelle Arbeit und bringt interessierte Wienerinnen und Wiener mit hochkarätigen Kulturschaffenden sowie Forscherinnen und Forschern ins Gespräch. ViennArt untersucht Wien als Standort künstlerischen und geistigen Arbeitens:

  • Die Entscheidung für Kunst oder Wissenschaft – wie geschieht sie?
  • Wie gewinnt die/der Einzelne heute symbolisches Kapital?
  • Welche Rolle spielen Netzwerke dabei?
  • Ist Kultur, ist Wissen noch ausschlaggebend dafür?
  • Was ist das symbolische Kapital einer Stadt?
  • Welche Bedeutung haben Kulturschaffende und Forschende dafür?
  • Kommt diese Bedeutung für sie zum Tragen?

Diese Fragen werden in einer Ausstellung bildender und digitaler Kunst behandelt, in einer Abendveranstaltung mit Musik und Texten, in einer Matinee mit Tanz und Performance sowie in einer Diskussion prominenter VertreterInnen des Kulturlebens und der wissenschaftlichen Community mit dem Publikum und einer Open Space-Konferenz.

 Grenzen | Grenzsemiotiken 

posted by ush 10 years ago

Passend zu meiner eigenen Beschäftigung mit Funkton und Semiotik der Grenze, möchte ich auf den folgenden Call for Papers des SFB 597 Staatlichkeit im Wandel an der Universität Bremen aufmerksam machen: Grenzperspektiven. Funktion und Gestaltung der Grenze im Wandel. Die Tagung findet am 24. und 25. April 2009 statt.

 Individualität 

posted by ush 10 years ago

Der XII. Internationaler Germanistenkongress findet vom 30.07. bis 07.08.2010 in Warschau statt. Dirk Kemper, Fritz Breithaupt und Stefan Keppler schreiben einen Call für die Sektion Ich, Individualität, Individuum -- kulturelle Selbstvergewisserung in der Literatur aus.

 Geschlechterkonstruktionen 

posted by ush 10 years ago

Wer glaubt, das sei kein Thema mehr, irrt: Gender - nach wie vor sehr aktuell und relevant. Zwar - meiner Ansicht zufolge - mehr für Alltagspraktiken in Privat- und Arbeitsleben, aber sehr wohl auch in den Wissenschaften.

Die Germanistik der Universität Duisburg-Essen wendet sich mit der Konferenz Geschlechterkonstruktionen - Neue Perspektiven zu Männer- und Frauenbildern in Literatur, Sprache und Gesellschaft am 4. und 5. Juli dem Thema zu.

 Parallelaktion 

posted by ush 10 years ago

Die Praxis des Open Access bildet unverkennbar ein Thema und rückt immer weiter in den Vordergrund. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass es auch hier zu einer Art von "Parallelaktion" kommt: Am 9. und 10. Oktober 2008 veranstalten die Betreiber/innnen der Informationsplattform open-access.net, Freie Universität Berlin, Center für Digitale Systeme, in Kooperation mit der Helmholtz-Gemeinschaft und der Max-Planck-Gesellschaft, Berlin
an der Freien Universität Berlin, im Foyer der Rost- und Silberlaube, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin eine informative Konferenz zu diesem Thema. Infos und Materialien finden sich auf der Website der Plattform.

 Grenzen 

posted by ush 10 years ago

Grenzen und ihre Funktion für verschiedene Räume, ihre Stabilität und Instabilität begleiten meine eigenen Forschungen schon seit Längerem und immer wieder. Seit ich letztes Jahr an einer Tagung der Tübinger Empirischen Kulturwissenschaften teilnehmen durfte und tieferen Einblick in die ethnologische Grenzforschung erhielt, suche ich immer wieder 'den Kontakt' zu dieser Ausrichtung. So freue ich mich, dass auf H | Soz | U | Kult wieder Mal ein ausführlicher und eindrucksvoller Tagungsbericht zu Grenzgebiet als Forschungsfeld. Aspekte der ethnographischen und kulturhistorischen Erforschung des Grenzlandes zu finden gibt.

 Communication/s in the Baltic Sea Region 

posted by ush 10 years ago

Due to the 370th anniversary of public post system in nowadays Estonia and on the basis of the connection between communications and communication the Institute of History and Archaeology of Tartu University and the Academic History Society organise a conference on the history of communication in the Baltic Sea region in the 16th-19th centuries, in Tartu, September, 19-21:History of Communication in the Baltic Sea Region in the 17th-19th Centuries. Her comes the call for papers:

 Are You Still Blogging ? 

posted by ush 10 years ago

One might think that blogging is almost out of date by now. For sure, one could easily start to write a history of blogs and social software; usually a sign for the vanishing of any revolutionary aspect of technologies. Yet, a new conference on social software and esp. on blogs is upcoming: Glocal2.0 - Blogging: Evolution Treated as Revolution, to be held in Skopje/New York University, on May 8-10, 2008. Here comes the Call for Papers:

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

<NOVEMBER 2018>
MODIMIDOFRSASO
000 1  2  3  4 
 5  6  7  8  9 1011
12131415161718
19202122232425
262728293000

Links