Postings mit Schlagwort "Roth" (2)

 Die Kakanisierung der Welt 

posted by PP 10 years ago

Gastbeiträge gab es h.o. dankenswerterweise schon mehrere, diesmal erreichte uns einer von Stephan Kurz, der eigentlich den Titel Evening's Civil Twilight in Empires of Tin. Fantastische Auslassungen Jem Cohens bei der Viennale tragen sollte. Worum es geht?

In 2007, the Viennale invited filmmaker Jem Cohen to create an evening of film with live musical accompaniment. Inspired by novels of Joseph Roth, Cohen chose to explore parallels between the decline of the Austro-Hungarian empire and modern-day U.S.A.

It’s as simple as this: Regisseur Jem Cohen hat Joseph Roths Radetzkymarsch und Die Kapuzinergruft gelesen, die nachgetragenen Vermächtnisse einer Epoche teils anhand von Archivfotos, teils anhand von selbst gedrehtem 16mm-Material in Wien, in Schlesien und anderswo nachempfunden ­ und die Nachempfindbarkeit und das Nachempfundenhaben nimmt man ihm ohne Probleme ab! Beginnend mit ...

 Roth Joseph 

posted by PP 11 years ago

Im Sinne der Ausweitung der unregelmäßigen Berichterstattung zu 2008 und die Folgen heute der Hinweis auf eine Ausstellung im Literaturhaus zu Wien: Unter dem Titel

Joseph Roth im Exil in Paris 1933/1939

(von 12. März bis 28. Mai 2008) werden Joseph Roths Jahre in der französischen Emigration beleuchtet. Vor rund 70 Jahren floh Joseph Roth (geb. 2. September 1894 Brody/Galizien; gest. 27. Mai 1939 Paris/Frankreich) vor den Nationalsozialisten nach Frankreich. Die Schau dokumentiert sein Leben - zu seinem Pariser Freundeskreis gehörten u.a. Irmgard Keun, Klaus Mann und Franz Werfel - in dieser vom Nationalsozialismus überschatteten Zeit in Dokumenten von ihm selbst, von Forschern und Freunden sowie in Interviews und Fotografien.

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

<OKTOBER 2019>
MODIMIDOFRSASO
0 1  2  3  4  5  6 
 7  8  9 10111213
14151617181920
21222324252627
28293031000

Links