Postings mit Schlagwort "KKT" (7)

 Von der KKT zum IKT 

posted by PP 10 years ago
Vorweg dies: Die Kommission für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte (KKT) gibt es nun seit zehn, durchaus ereignisreichen und produktiven Jahren. Unter der Leitung von Moritz Csáky, einem wahrhaften Polyhistor und ausgewiesenen Spezialisten für Zentraleuropa, wurde die ehemalige Kommission für Theatergeschichte seit 1998 sukzessive zu einer transdisziplinären kulturwissenschaftlichen Forschungseinheit umgestaltet und ausgebaut. Mit 1. Jänner 2009 kam der institutionellen Wechsel und aus der KKT wurde das IKT, das Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte.
Seit 1. März steht dieses nun unter der Leitung von Michael Rössner, Professor für Romanistik an der LMU München, der seit Jahren auch an der Universität Wien lehrt.
Dies berücksichtigend sind Rück- und Ausblick wahrlich gerechtfertigt und die Veranstaltung [.pdf] Zwischen Elfenbeinturm und Empowerment. Kulturwissenschaften und die Herausforderungen der Gegenwart (7. Mai, ab 18.00 Uhr; Theatersaal der ÖAW, Sonnenfelsgasse 19, 1010 Wien) soll - eher: wird - dem gebührend Rechnung tragen.

 Galizischer Jour fixe 

posted by PP 10 years ago
Die Jours fixes der Kommission für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte (KKT) sind von Oktober 2008 bis Jänner 2009 dem Schwerpunktthema Galizien und Bukowina gewidmet. Referiert haben bereits Roman Dubasevych (Galizien. Eine Wi(e)der-Belebung [.pdf]), Klemens Kaps (Zivilisierung des Rückständigen: Mikrokolonialismen, Nationalismen und Peripherisierung in Galizien 1867-1914 [.pdf]) und Jan Surman (Habsburgische Wissenschaft und nationale Universitäten. Überlegungen zu Universitätslandschaft der Habsburgermonarchie anhand der Mobilität der Hochschullehrer 1848-1918 [.pdf]). Kommenden Montag ist nun der Vortrag

Simon Hadler (Wien): Die Stadt als Pantheon. Raumordnung und Gedächtnis in Krakau um 1900 [19.01.2009, 15.00 Uhr s.t.; ÖAW-Hauptgebäude, Ignaz-Seipel-Platz 2, 1010 Wien]
an der Reihe.

 Von einfachen und schwierigen Entscheidungen 

posted by PP 11 years ago

Was Sie, geschätzte p.t. Leserinnen und Leser, am kommenden Samstag vorgehabt haben werden, hoffen wir h.o. schon heute zu wissen. Es wird jedenfalls eine gute Entscheidung gewesen sein, Open Access ist eines der zentralen Themen der heraufdräuenden Änderungen im Publikationswesen - und die beim Workshop Emergenzen 7 referierenden/diskutierenden Kolleginnen und Kollegen haben dazu eine Menge zu berichten.

Schwieriger wird es nächste Woche, wenn gleich zwei ebenso lohnende wie hochgradig besetzte Veranstaltungen zu Wien auf Ihre geschätzte Aufmerksamkeit bauen:

 Ästhetikunterricht 

posted by PP 11 years ago

Wir unterbrechen unsere momentanen Anstrengungen in Sachen "Fußlümmelei" gerne für den Hinweis auf den kommenden Jour fixe der Kommission für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte (KKT) an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften: "Die Anfänge des Ästhetikunterrichts an den wichtigsten Universitäten der Habsburgermonarchie 1763-1805: Wien, Prag, Freiburg im Breisgau" - so lautet das Thema von Thomas Hlobil (Prag) am kommenden Montag, dem 9. Juni (15.00 Uhr; ÖAW-Hauptgebäude, Dr. Ignaz Seipel Platz 2, 2. Stock).

 Ästhetikunterricht 

posted by PP 11 years ago

Wir unterbrechen unsere momentanen Anstrengungen in Sachen "Fußlümmelei" gerne für den Hinweis auf den kommenden Jour fixe der Kommission für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte (KKT) an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften: "Die Anfänge des Ästhetikunterrichts an den wichtigsten Universitäten der Habsburgermonarchie 1763-1805: Wien, Prag, Freiburg im Breisgau" - so lautet das Thema von Thomas Hlobil (Prag) am kommenden Montag, dem 9. Juni (15.00 Uhr; ÖAW-Hauptgebäude, Dr. Ignaz Seipel Platz 2, 2. Stock).

 Veranstaltungen | Events - Part 144 

posted by PP 12 years ago
Tatjana Marković (Belgrad) wird den nächsten Jour fixe der Kommission für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte (KKT) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften bestreiten:
MUSIC AS (INTER/NATIONAL) CULTURAL PRACTICE : ESTABLISHING SERBIAN MUSIC IDENTITY IN VIENNA (19. März, 15.00 Uhr c.t.; Österreichische Akademie der Wissenschaften, Ignaz Seipel Platz 2, 1010 Wien, 2. Stock: Museumszimmer)
Das zum Download zur Verfügung gestellte Abstract [.pdf] lautet wie folgt:

 Veranstaltungen | Events - Part 116 

posted by PP 13 years ago
Im Rahmen ihres Jour fixe kooperiert die KKT diesmal anläslich des Vortrags von Katarína Ďurková (Regensburg) über "Die 'slowakischen Fragezeichen' [.pdf] in der modernen slowakischen Essayistik nach 1989. Der slowakische intellektuelle Nationalismus am Beispiel des essayistischen Werkes von Vladimír Miníč (1922 – 1996)" (09.10.2006; 15.00 Uhr c.t.; Museumszimmer der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Ignaz Seipel Platz 2, 2. Stock) mit der DOML.

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

<OKTOBER 2019>
MODIMIDOFRSASO
0 1  2  3  4  5  6 
 7  8  9 10111213
14151617181920
21222324252627
28293031000

Links