Postings mit Schlagwort "Bosnien-Herzegowina" (11)

 Notizen vom Morden 

posted by PP 8 years ago
In der NZZ: Andreas Breitensteins ausführliche Rezension und zugleich nachdrückliche Leseempfehlung für Emir Suljagićs Buch Srebrenica - Notizen aus der Hölle (Wien: Zsolnay 2009): "Es ist das Bewusstsein der vom Tode erborgten Zeit, das ihn die Feder führen liess. Der Schatten Srebrenicas, der über uns allen liegt, hat mehr Tiefe und Kontur bekommen."

 Im Dienste des Kaisers 

posted by PP 9 years ago

Gleich dreisprachig kommt dieser Tage beim Militaria-Verlag eine Publikation heraus, die sich nicht nur als militärgeschichtliches, sondern auch als religions- und völkerverbindendes Projekt versteht:

Des Kaisers Bosniaken. Die bosnisch-herzegowinischen Truppen in der k.u.k. Armee. Geschichte und Uniformierung von 1878 bis 1918. Hg. v. Christoph Neumayer und Erwin A. Schmidl. Wien: Militaria 2008, 600 Abb., 352 pp.
[ISBN 78-3-902526-16-8 (deutsche Sprachfassung), 978-3-902526-17-5 (englische Sprachfassung), 978-3-902526-18-2 (bosnische Sprachfassung); EUR 79,90,-]

Eine Präsentation des Bandes gab es bereits in Sarajevo. Eine weitere findet morgen (29.10.2008, 19.00 Uhr) zu Wien im Haus der Industrie (Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien) statt.

> mehr/more , 2 Comment(s)

 Fingerprints 

posted by PP 9 years ago

Silvia Horváth hat im KinEast-Weblog bereits Ende August darauf hingewiesen: Der österreichische TV-Sender Okto (eigentlich ein Sender der Wiener Community, ab Montag auch über Wiens Stadtgrenzen hinaus empfangbar) zeigt ab kommendem Montag, 15. September, die 24-teilige Nachkriegs-Dokumentationsreihe Otisci/Fingerprints. Es geht um die gelungene Umsetzung einer nur auf den ersten Blick ganz simplen Idee: 24 bosnische Städte Bosniens, der Republika Srpska und der Herzegowina werden vorgestellt, ihre Einwohner werden interviewt. Im Standard gibt es einen Vorbericht - die Dokumentation läuft ab nun jeden Montag, jeweils um22.05 Uhr. Große Empfehlung!

 Bosnian Football Culture 

posted by PP 10 years ago

So nennt sich ein noch recht frisches Weblog, das von Özgür Dirim Özkan geführt wird und sich aus Sicht des gelernten Anthropologen Fragen und Darstellungen des bosnischen Fußballs widmet (hier die Gründe für sein Interesse), "Essays on Football Culture from Bosnia and Hercegovina" bringen möchte.

 Balkan | -s - Part 74 

posted by peter 10 years ago

Die Forschungsgruppe Bosnien veranstaltet gemeinsam mit der Stadt Offenbach und zahlreichen anderen Organisationen am 22. September 2007 in Offenbach am Main die Konferenz Bosnien-Herzegowina: Auf dem Weg in die Zukunft.
 

 Balkan | -s - Part 73 

posted by peter 10 years ago

Das Goethe-Institut Kroatien lädt junge WissenschaftlerInnen zu einer internationalen Zukunftswerkstatt hinsichtlich

Narrationen und Konstruktionen von IDENTITÄT/NATIONALITÄT/GESCHICHTE in Bosnien und Herzegowina, Kroatien und Serbien im 20. und 21. Jahrhundert

ein. Die Werkstatt findet in drei Folgejahren in Zagreb (10.-13. April 2008), Sarajevo (April 2009) und Belgrad (April 2010) statt, zusätzlich soll eine Internetplattform das projekt begleiten. Werkstattsprache ist die jeweilige Landessprache sowie Deutsch (Simultanübersetzung), die Deadline für Bewerbungen wurde auf den 01.10.2007 festgesetzt.
 

 Balkan | -s - Part 61 

posted by PP 10 years ago

Džemal Sokolović and his Team of the Institute for Strengthening Democracy in Bosnia and Herzegovina invite you to submit Papers for the 10th Annual International Seminar on Democracy and Human Rights in Multiethnic Societies (to be held from 9-13 July, 2007 in Konjic, BiH).
 

 Balkan | -s - Part 60 

posted by PP 10 years ago

Einer H|Soz|u|Kult-Rezension von Dariusz Kolodziejczyk (Historisches Institut der Universität Warschau) zufolge bietet

Markus Koller: Bosnien an der Schwelle zur Neuzeit. Eine Kulturgeschichte der Gewalt (1747-1798). München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag 2004 (Süddosteuropäische Arbeiten 121), 244 pp.
[ISBN 3486576399; EUR 44,80,-]

eine alternative Perspektive zu marxistischen oder nationalistischen Interpretationen von Gewalt. Und: "Seine Quellenbasis besteht aus Kadiamtsregistern verschiedener Städte Bosniens und Herzegovinas, die in den Archiven und Bibliotheken Sarajevos und Mostars erhalten sind, sowie meist gedruckten lokalen Chroniken (muslimischen und christlichen), Reiseberichten sowie schließlich verschiedenen Sammlungen von Volksliedern und mündlicher Epik."
 

 Balkan | -s - Part 53 

posted by PP 11 years ago

Der kommende 1. Oktober wird den fünften Jahrestag des online-Gangs von Kakanien revisited sehen, Österreich feiert zum detto fünften Mal den "Tag des Kaffees" und wählt obendrein einen neuen Nationalrat. Auch in Bosnien-Herzegowina wird gewählt. Und letztgenanntes Ereignis wird im Redaktions-Weblog mit Hintergrundinformationen und aktuellen Hinweisen begleitet, gestern etwa an dieser und jener Stelle. Und natürlich fortlaufend...
 

 Balkan | -s - Part 49 

posted by PP 11 years ago

Das Programm des diesjährigen, bereits neunten (!), International Seminar on DEMOCRACY AND HUMAN RIGHTS
IN MULTIETHNIC SOCIETIES
in Konjic (allein berufliche Gründe hindern an der diesjährigen Teilnahme) ist online unter www.rokkan.uib.no/bihdemocracy. Dieses tentative Program wird in den kommenden ein, zwei Wochen endgültig sein, dann wird auf Kakanien revisited wie in all den letzten Jahren selbstverständlich auch die...
 

 Balkan | -s - Part 9 

posted by PP 12 years ago

After yesterday's Blog on Media it's time to introduce more details of the (tentative) Programme of this year's Seminar on DEMOCRACY AND HUMAN RIGHTS IN MULTIETHNIC SOCIETIES in Konjic, organized by the Institute for Strengthening Democracy.
Those interested in taking part at the seminar should contact Džemal Sokolović, director of the Institute, by e-mail and as soon as possible.
So... Today Part I of the Programme (Day 1 & 2):
 

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

<NOVEMBER 2017>
MODIMIDOFRSASO
00 1  2  3  4  5 
 6  7  8  9 101112
13141516171819
20212223242526
27282930000

Links