Öffentlicher Verkehr | Public Transport - Part 10

posted by PP on 2006/08/11 10:30

[ Öffentlicher Verkehr | Public Transport ]

Bratislava und Wien liegen in etwa 50 Kilometer voneinander entfernt. Und dennoch scheint es nicht möglich zu sein, diese Strecke in vertretbarer Zeit zu überbrücken, eine mit dichten Intervallen versehene Anbindung zu schaffen. Natürlich kann man (sehr empfehlenswert!) den Wasserweg wählen, oder eine der enorm langsamen Bahnverbindungen, die ebenfalls nicht gerade eine sehr dichte Frequenz aufweisen. Auch ließe sich auf den Ausbau der Airport-Anbindung CAT (bisher: Wien-Mitte nach Flughafen Schwechat) setzen, nachdem die österreichische Flughafengesellschaft...
 

... den Zuschlag für den Airport Bratislava bekommen hat. Aber da nun diese Privatisierung ein wenig wackelt (wird geprüft, soll eventuell zurückgenommen werden), der CAT wahnwitzig teuer ist und es bisher auch nur Planungen für die Anbindung an eben den slowakischen Airport gibt, kann man diese Option noch ein wenig den PlanerInnen überlassen.

Aktuell wird darüber berichtet, dass bis 2008 eine Schnellbahn-Verbindung eingerichtet werden soll. Zurückhaltend formuliert: Diese Pläne kommen nicht zu früh. Das ganze ist ein nahverkehrspolitischer Skandal und zeugt entgegen allen großen mitteleuropäischen Bekenntnissen der Zuständigen von einer Ignoranz der Sonderklasse. Und wenn nun wirklich die so gern beschworenen Privaten sich da zu schaffen machen: Wird das besser?


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links