Bücher | Books - Part 60

posted by PP on 2006/02/26 14:36

[ Bücher | Books ]

Anzuzeigen wäre
Gabriella Schubert (Hg.): Makedonien. Prägungen und Perspektiven. Wiesbaden: Harrassowitz 2005, 240 pp.
[ISBN 3-447-05277-5; EUR 64,- (!)]
Abstract:
Um Makedonien ist es wieder still geworden. Noch 1999, als es die gewaltigen Flüchtlingsströme aus dem Kosovo zu bewältigen hatte, stand es im Mittelpunkt des Weltinteresses. Gleichwohl war es auch mit Problemen im eigenen Lande konfrontiert: Die andauernden Spannungen im Zusammenleben zwischen Makedoniern und Albanern eskalierten zu bewaffneten Konflikten. Ihre Ausweitung konnte 2001 nur durch das Engagement der EU, der USA und der NATO verhindert werden. In beharrlichen Verhandlungen setzten sie das am 13. August 2001 unterzeichnete Ohrider Abkommen durch, das zur Beendigung der sieben Monate andauernden Kämpfe zwischen der UÇK und den makedonischen Sicherheitskräften führte und sich zum Ziel setzte, das Land zu befrieden und zu reformieren. Der in der Folge eingeleitete Reformprozess löste viele, jedoch nicht alle Konfliktpotentiale im interethnischen Zusammenleben. Die räumliche und mentale Segregation von Makedoniern und Albanern bleibt eine beständige Realität und Gefahrenquelle. In diesem Sammelband sind die überarbeiteten Fassungen der meisten Vorträge der Zweiten deutsch-makedonischen Konferenz in Jena (2001) enthalten. Sie vermitteln ein möglichst vielseitiges Bild über Makedonien. Daher enthält es sowohl Beiträge zu historisch-kulturellen Themen, zur Bevölkerungs- und Sprachentwicklung, zur Sprachpolitik und zu interethnischen Beziehungen, als auch Beiträge zur aktuellen politischen und sozialen Lage, zum Verhältnis Makedoniens zur EU und zur Nato. Informiert wird schließlich auch über den Stand der Makedonistik in Deutschland sowie der Germanistik in Makedonien und über makedonische Gegenwartsliteratur.

Content/Inhalt:

  • Gabriella Schubert – Vorwort
  • Hans-Dieter Döpmann – Die religiöse Entwicklung Makedoniens
  • Gabriella Schubert – Kulturelle Traditionen als verbindende Elemente im multiethnischen Makedonien
  • Stefan Troebst - Makedonischer Staat von Hitlers Gnaden? Ein nationalsozialistisches Staatsgründungsprojekt vom Sommer 1944
  • Thede Kahl – Ethnische Gruppen in der Republik Makedonien und ihre demographischen Eigenschaften
  • Christian Voss – Die Bevölkerungsentwicklung in der historischen Region Makedonien nach den Balkankriegen
  • Wolfgang Dahmen – Aromunen und Megenorumänen in Makedonien
  • Mito Miosvki – Zur Frage der Kontinuität und Diskontinuität in der historischen Entwicklung der makedonischen Sprache
  • Torsten Szobries – Konzeptionen einer makedonischen Stadardsprache
  • Helmut W. Schaller – Das Makedonische als Balkansprache
  • Silvana Simoska – Sprachpolitik(en) und Sprachenpolitk(en) in Makedonien
  • Nada Steinmann – Makedonien: ein interkulturelles Laboratorium und Vorbild für multi-ethnisches Zusammenleben?
  • Sejdi Demiri – Einführung in die aktuelle politische und soziale Lage Makedoniens
  • Klaus Schrameyer – Makedonien – Ein Stabilitätsfsaktor?
  • Viktor Meier – Constitutional Order and Political Reality
  • Goran Rafajlovski – Politische und wirtschaftliche Perspektiven Makedoniens in der EU und in der NATO
  • Frank Hoffmeister – Macedonia in Europe
  • Ranka Grčeva – Die Rolle der deutschsprachigen Literatur und die Entwicklung der Germanistik in Makedonien
  • Maksoim Karanfilovski – Die makedonische Sprache und die deutsche Makedonstik
  • Gisela Havranek – Der Germanist Dušan Tomovski – ein makedonisch-deutscher Kulturmittler
  • Norbert Randow – Ein subjektiver Blick auf die makedonische Lyrik
  • Gabriella Schubert und Peter Rau – Luan Starova – der literarische Brückenbauer. Leben und Werk
  • Peter Rau – Der Lyriker Bogomil G’uzel – Leben und Werk




http://www.kakanien.ac.at/static/files/31013/makedonien.gif


1 Attachment(s)

Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links