Stipendien | Grants - Part 14

posted by PP on 2006/01/19 11:16

[ Stipendien | Grants ]

Die Robert Bosch-Stiftung vergibt im Studienjahr 2006/2007 50 Lektoratsstipendien für Aufenthalte an Hochschulen in Mittel- und Osteuropa.
Die Lektoren unterrichten in deutscher Sprache, initiieren Projekte und bilden sich in einem der folgenden vier Profile fort:
  • Bildungsmanagement - Gestaltungsprozesse im europäischen Hochschulbereich verstehen und begleiten
  • Erwachsenenbildung - Lernprozesse von Erwachsenen verstehen und begleiten
  • Organisationsentwicklung - Entwicklungs- und Organisationsprozesse verstehen und begleiten
  • Promotionskolleg - Umsetzung eines Dissertationsvorhabens in Mittel- und Osteuropa
Leistungen der Robert Bosch Stiftung:
  • Monatliches Stipendium in Höhe von mind. 950 Euro
  • Weiterbildung im Rahmen des gewählten Profils
  • Unterstützung der Unterrichtstätigkeit und der Projektarbeit
  • Versicherungen im Gastland
  • Intensive Betreuung
  • Einbettung in ein breites Netzwerk von Kontakten

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Geistes-, Sozial-, Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften
  • Höchstalter 35 Jahre
  • Interesse an Mittel- und Osteuropa sowie an einem der vier Profile
  • Engagement und Eigeninitiative
  • Deutsch als Muttersprache oder Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau

Bewerbungsformular und weitere Informationen unter www.boschlektoren.de.

Programmkoordination:
Universität Hohenheim
Osteuropazentrum (770)
Lektorenprogramm
70593 Stuttgart
E-Mail: lektoren@uni-hohenheim.de


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links