Bücher | Books - Part 50

posted by PP on 2006/01/04 12:24

[ Bücher | Books ]

Peter Otto hat auf H|Soz|u|Kult seine Rezension zu
Oplatka, Andreas: Graf Stephan Szechenyi. Der Mann, der Ungarn schuf. Wien 2004.
publiziert.
Sein eher nüchternes Resümee lautet:
Oplatkas Biographie zeichnet sich durch gründliche Recherchen, beeindruckende Materialfülle und gute Lesbarkeit aus. Nur lässt er die Gelegenheit verstreichen, Széchenyi in ein Licht zu rücken, das seiner Umsicht und Toleranz ein eindeutiges Zeugnis ausstellen würde. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass wegen der falschen Rücksichtnahme auf die ungarischen Debatten der überzeugte Zugriff und die historische Wertung entfallen. Die weitgehend konturlose Präsentation des überbordenden Materials lässt so manches entscheidende Moment in der Fülle der Details versinken. Es bleibt unklar, was Oplatkas Antrieb zur Niederschrift seines Buches war. Zeigt sich doch die Originalität einer Forschungsleistung in den Wertungen und Gewichtungen durch den Autor. Alle essayistische Eleganz kann dies nicht ersetzen. Gerade unter den gewandelten Bedingungen eines vereinten und freiheitlichen Europa muss erstaunen, dass Oplatka nicht die klaren Worte findet, die schon vor fast vier Jahrzehnten der ebenfalls aus Ungarn stammende Denis Silagi gefunden hatte.
Und: Otto nimmt die Rezension zum Anlass, einen recht brauchbaren ersten Eindruck von der Relevanz, der über den politischen Bereich ins Symbolische gehenden Bedeutung Szechenyis zu geben.

http://www.kakanien.ac.at/static/files/29844/szechenyi.gif


1 Attachment(s)

Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links