Postings mit Schlagwort "Reuß" (6)

 Gestrichenes Wort und gestrichene Rechte 

posted by PP 10 years ago
Wie ich mir in einer Anmerkung zu einem Editor-Blog festzustellen bereits herausnahm: Die Debatte um die Frage, inwieweit die Proklamatoren und UnterzeichnerInnen des "Heidelberger Appells" (siehe zu der Debatte u.a. folgende Hinweise: 1, 2, 3, 4) oder die fast folgerichtig sich dagegen positionierende - und auf Grund der damit sich als herstellbar erweisenden Lage der Dinge umso leichter darzustellende - Gruppe der "Open Access"-Anhänger Recht hätte, ist noch nicht vorbei; kann es auch nicht, die Komplexität der Themenstellung ist denn doch ein wenig hoch anzusetzen. Und ausdifferenziert wurde bisher nicht gerade intensiv. Dieser Aufgabe suchen sich nun Matthias Spielkamp und Florian Cramer in einem Kommentar für das Feuilleton der Frankfurter Rundschau zu unterwinden (wo es auch allsogleich Kommentare gab) - womit sie auch eine Entgegnung auf die dortselbst platziert gewesenen Überlegungen von  Roland Reuß und Uwe Jochum formulieren. Derweil ...

 Open Success 

posted by PP 10 years ago
Wie kürzlich angedeutet (cf. auch hier), bedarf es ho. noch der Platzierung einiger Hinweise auf den seit nunmehr eineinhalb Monate und länger schwelenden, die Zugangsweisen zu Open Access thematisierenden Konflikt in vornehmlich deutschen Foren. In dieser Auseinandersetzung werden Weblogs kaum als Archive des "schwebenden Urteils" [.pdf] aufgefasst, sondern eilfertig als Instrumentarien des Schnitzhandwerks verstanden, das insbesondere dazu dienlich scheint, den Gegner zu Kleinholz zu machen. Natürlich begann das nicht damit, dass ...

 Enteignerenteignung 

posted by PP 10 years ago
Der unsererseits so geschätzte Roland Reuß, der u.a. die beste Kleist- und die beste Kafka-Ausgabe mit verantwortet, hat sich in der Frankfurter Rundschau Google Books (bitte selber goog..., pardon: im Netz suchen) vorgenommen. Sein Resümee, will man nicht einer Unterminierung des kulturellen Erbes zuarbeiten:

 Kafka revisited 

posted by PP 10 years ago

Kürzlich gabs u.a. hier den Hinweis auf die Konferenz "Kafka und die Macht" zu lesen - und nun findet sich in der Frankfurter Rundschau der Tagungsbericht von Arno Widmann dazu. Wie man eigentlich erwarten musste, gab es mächtig Bröseln hinsichtlich der Frage, wem denn nun der Ruhm der 1963er Kafka-Konferenz, eben in Liblicé, zufalle. Widmann berichtet diesbezüglich anschaulich und verweist auch auf Michael Rohrwassers Vortrag, der...

 Literatur | -e - Part 44 

posted by PP 12 years ago

Noch einmal (cf. 1, 2, 3, 4, 5, 6) in Sachen "Kleine Literatur" (Deleuze/Guattari), die doch so groß ist: Roland Reuß (ITK), KD Wolff (Stroemfeld-Verlag) und Wendelin Schmidt-Dengler (Österreichisches Literaturarchiv) diskutieren morgen - im Zuge einer entsprechenden Präsentation und unter der Leitung von Manfred Müller - in der Österreichischen Gesellschaft für Literatur (ÖGL) über die Historisch-Kritische Ausgabe sämtlicher Handschriften, Drucke und Typoskripte von Franz Kafka (FKA).

 Literatur | -e - Part 35 

posted by PP 13 years ago

Der im Dezember 2005 von den beiden Heidelberger Germanisten Roland Reuß und Peter Staengle (Institut für Textkritik) bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) eingereichte Antrag auf Förderung der seit 1995 erscheinenden Franz Kafka-Ausgabe (FKA) ist am 4. Oktober 2006 abgelehnt worden. Wolfram Groddeck (Herausgeber der Historisch-Kritischen Robert-Walser-Ausgabe) und Walter Morgenthaler (Herausgeber der Historisch-Kritischen Gottfried-Keller-Ausgabe) haben als ersten Protest eine Presseerklärung veröffentlicht.

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

<OKTOBER 2019>
MODIMIDOFRSASO
0 1  2  3  4  5  6 
 7  8  9 10111213
14151617181920
21222324252627
28293031000

Links