Das Wunder von Wien

posted by PP on 2008/06/03 19:27

[ Fundstücke | Finds ]

Wenn wir schon auf einen der wundervollsten Romane ever so gar nicht en passant hinzuweisen hatten, so darf dieser Tage auch eine weitere Zeitreise, stammend aus der Werkstatt des ORF - und in Sachen Zeitreise  fällt man dort nicht immer nur gekonnt auf -, nicht fehlen: Das Wunder von Wien. Gelangt am Freitag zur Ausstrahlung, ist als Ausschnitt auf YouTube zu besichtigen und gerne hiermit der p.t. LeserInnenschaft im Sinne angewandter wie abgewandter Kommentarleistung anheim gestellt.

Und weil es so schön ist: eine Konfrontation in den Lüften, aufgenommen von Lothar Rübelt, am 05.09.1920 auf dem WAC-Platz...

 

© ÖNB (Gar nicht so wenige andere Aufnahmen Rübelts finden sich nicht nur im Bildarchiv der Nationalbibliothek, sondern - das wundert nun wohl niemand mehr - auch in "Seitenwechsel")


1 Attachment(s)

Antworten

01 by NP at 2008/06/04 19:01 Bitte registrieren und/oder loggen Sie ein, um zu antworten

Das Ding ist natürlich der Hammer und stellt (nicht nur aus sportlichen Gründen) alle bisherigen vermeintlichen Fußballwunder in den Schatten. Außerdem beweist es zweierlei: 1. Daß die EM schon wieder vorbei ist, und wir mit dem angeblichen Echtzeitmedium um mindestens drei Wochen hinterherhinken. 2. Daß das Thema, das vor ca. 10 Jahren in der wunderbaren Wiener Ausstellung "Wunschmaschine Welterfindung" verhandelt wurde, daß nämlich an der Vergangenheit stets ihre Zukunftsvisionen am interessantesten sind (the past's future), nach wie vor brandaktuell ist. Denn diese Vision ist so gut, da können die angeblich realen Ereignisse gar nicht mithalten. Einzig offene Frage: Wie hat man Delling/Netzer zum Mitmachen bewegt? Und ist der Hickersberger der echte Hickersberger? Hoffentlich nicht.

02 by PP at 2008/06/05 09:23 Bitte registrieren und/oder loggen Sie ein, um zu antworten

Nachdem ich gestern bei der exklusiven Vorab-Premiere dabei war: Ja, es ist der echte Hickersberger. Und: Nicht nur Netzer/Delling waren mit von der Partie (übrigens mehrfach und ausgesprochen witzig), sondern auch Beckenbauer (Aufsichtsratsvorsitzender), Beenhakker (poln. Coach), Bilic (kroat. Coach), Baric (ehem. kroat. Coach), Brugger (Sportfreunde Stiller) - lauter B-Leute. Aber eh nicht nur. Grundidee - und diese ist sehr gut ausgeführt - wäre, Gijon und Cordoba, "Fritz Walter Wetter" und "Wunder von Bern"-Witze sowie zahlreiche andere zum halbgaren mythenbestand zählende Versatzstücke zusammenzubringen. Und so wirds gehen: Kroatien und Polen werden vermittels der überragenden Gaben des neuen Wunderstürmers Peter Hrsuka besiegt, dann wird gegen ... Ach was, schauen Sie sich das an, es zahlt sich aus. Und da passt nun wirklich ein:   ;-))

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links