Literatur | -e - Part 53

posted by PP on 2007/06/15 10:44

[ Literatur | -e ]

Am kommenden Montag und Dienstag findet im Rahmen des Berufungsverfahrens zur Besetzung der Stelle einer/s UniversitätsprofessorIn für Neuere deutsche Literatur an der Universität Wien ein achtfaches Vorsingen statt, das durchaus spannend zu werden verspricht (18./19.06.2007, ab 10.30 bzw. 09.00 Uhr; für die jeweiligen Orte cf. weiter unten). Die Stelle war explizit dahingehend ausgeschrieben worden, dass hier ein kulturwissenschaftlich orientiertes Philologie-Ordinariat zu besetzen sei.
 

Montag, 18. Juni 2007 (Sitzungszimmer des Instituts für Romanistik, Spitalgasse 2, Hof 8, 1. Stock, Trakt G, A-1090 Wien):

 

  • 10.30: Dr. Ethel Matala DE MAZZA - Über Gattungspoetik und Hygiene
  • 12.00 s.t.: Prof. Dr. Michael GAMPER - Virtuosen der Macht. Das Drama moderner Herrschaft bei Heinrich Heine
  • 15.00 s.t.: PD Dr. Michaela HOLDENRIED - Zeugen-Spuren-Erinnerung. W.G. Sebalds Werk als intertextueller Resonanzraum der "Schmerzensspuren" in der Literatur jüdischer Überlebender
  • 16.30: Prof. Dr. Eva HORN: "Mit ihrer Sichel wird die Jungfrau kommen". Krieg und Charisma in Schillers Jungfrau von Orleans

 

Dienstag, 19. Juni 2007 (Aula am Universitätscampus; Spitalgasse 2, Hof 1, A-1090 Wien):

  • 09.00 s.t.: PD Dr. Susanne LÜDEMANN - Vom Tauschwert der Literatur. Autorschaft und Liebe in Gottfried Kellers Novelle Die mißbrauchten Liebesbriefe
  • 10.30 Uhr: Doz. Dr. Wolfgang MÜLLER-FUNK - Narrative des Raumes - Räume des Narrativen. Christoph Ransmayr: Der fliegende Berg. Eine Spurenlese
  • 12.00 s.t.: PD Dr. Armin SCHÄFER - Goethes Morphologie
  • 13.30: Prof. Dr. Claudia BENTHIEN - Affektkulturen in Antike, Mittelalter und Neuzeit: Zu Scham und Schuld bei Schiller und Kleist

 


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links