Balkan | -s - Part 70

posted by PP on 2007/04/03 13:23

[ Balkan | -s ]

Die u.a. h.o. avisierte Tagung Wie europäisch ist der Balkan? Wie balkanisch ist Europa? (16.02.2007) erfuhr nun den ihr zustehenden Bericht durch Martin Sanner (Berlin).
 

Die jeweiligen Vortragstitel "Balkandiskurse und symbolische Geographie", "'ORIENT —> OKZIDENT': Topographien der Balkanisierung", "Wie byzantinisch ist der heutige Balkan?", "Wie osmanisch ist der heutige Balkan?" und "Südosteuropa und Ostmitteleuropa im Vergleich: Zur Konzeptionalisierung von historischen Großregionen" gliedern die Besprechung Sanners, sein hinsichtlich der Fortschreibung eingefahrener Muster völlig rechtens skeptisches Fazit lautet:

Insbesondere die Ausführungen von Peter Haslinger belegen, wie brüchig die methodische Trennlinie zwischen Europa und dem Balkan ist, die der Titel der Tagung suggeriert. Der Balkan ist vielleicht ein ökonomisches und politisches Sorgenkind Europas, er ist aber auch ein vielschichtiger und dynamischer Raum, der das übrige Europa zur Selbstreflexion zwingt. Europa als hermetischen Raum mit homogenen Inhalten zu begreifen, verfehlt die europäische Realität im globalen Kontext. Insofern ist Tatjana Petzer nur beizupflichten, die in ihrem Vortrag äußerte, dass die Balkanisierung zwischen Europäisierung und Globalisierung zur Figur der Entgrenzung geographischer, politischer, kognitiver, virtueller Räume avanciere.

Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links