Veranstaltungen | Events - Part 81

posted by PP on 2006/03/16 10:36

[ Veranstaltungen | Events ]

Das an dieser Stelle angekündigte Kolloquium Migrationserfahrungen und Migrationsstrukturen (21./22.01.2006) erfährt nun auf H|Soz|u|Kult einen Tagungsbericht von Philipp Menger:
Fragen nach den Optionen, die eine Migration ermöglichen oder wahrscheinlich machen, nach der grenzüberschreitenden Kommunikation im Vorfeld, während eines Ortswechsels oder danach, oder auch nach den Möglichkeiten, mit Hilfe des "Mitgebrachten" sein Leben am Ziel zu strukturieren oder auch sein Schicksal zu instrumentalisieren, ferner nach der Dauerhaftigkeit einer Emigration und möglichen Rückwanderungswünschen, standen im Zentrum der Tagung. Vor dem Hintergrund elementarer Migrationserfahrungen ließe sich, so Alexander Schunka in seiner Einleitung, bei den Migranten vielleicht nach bestimmten "Erfahrungstypen" suchen, nach strukturellen Verbindungen und Vergleichsmöglichkeiten zwischen individuellen Migrantenschicksalen über Epochen und geographische Räume hinweg. Einer geographischen Ausrichtung von der Region in die Welt folgend gliederte sich die Veranstaltung entsprechend in drei Sektionen, die jeweils einen epochenübergreifenden Zugriff von der Antike bis zur Gegenwart unternahmen. [...]
Die epochenübergreifende Diskussion von Migrationsphänomenen unter Berücksichtigung der Erfahrungsebene hat sich insgesamt als recht fruchtbar erwiesen. Ein Befund der Tagung war, dass es nicht von der geographischen oder kulturellen Distanz der aufnehmenden Gesellschaft zur Migrantenschaft abhängt, ob Integrationsbemühungen von Migranten gelingen können. Zu fragen bleibt, worin sich etwa graduelle Abstufungen eines "Erfahrungstyps" - im Sinne der Organisatoren - wie Fremdsein oder Fremdheit ausdrücken können. Insofern müssen ebenso - vielleicht stärker als bisher - die Erfahrungen derjenigen untersucht werden, deren Integration nicht in ‚erfolgreichen' Bahnen verlief und die zurückkehrten. Dass die Notwendigkeit besteht, über die Bedeutung des aus der Frühneuzeitforschung entliehenen Erfahrungsbegriffs für die Migrationsgeschichte weiter nachzudenken, hat die Tagung gezeigt. Die Beiträge sollen in einem Band der Reihe "Stuttgarter Beiträge zur Historischen Migrationsforschung" veröffentlicht werden.

Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links