Tschechien | Czechia - Part 7

posted by PP on 2005/12/31 18:59

[ Tschechien | Czechia ]

Das Tschechische Zentrum Wien hat seinen Terminkalender für die nächsten Monate vorgestellt, einiges sei hier wiedergegeben, die vollständigere Liste findet sich auf deren Website.

  • 19.01.-20.02.2006: Ausstellung - Begleichung der Schuld. In Prag tätige deutschsprachige Architekten 1900-1938:
    In Prag wirkte am Anfang des Jahrhunderts und in der Zwischenkriegszeit eine Reihe von Architekten, deren Muttersprache deutsch war. Viele von ihnen haben in der böhmischen Metropole architektonische Meisterstücke entworfen – Paläste, Villen, Mietshäuser. Einige waren im ständigen Kontakt mit der tschechischen bzw. tschechoslowakischen Avantgarde, einige standen abseits und ihr Werk stand dem Expressionismus näher als dem Funktionalismus. Trotz der intensiven Beziehungen sind die meisten dieser Persönlichkeiten heute bis auf wenige Ausnahmen vergessen. In Zusammenarbeit mit der Galerie Jaroslav Fragner, mit Unterstützung des Kulturministeriums der Tschechischen Republik und des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds. Vernissage um 19:00 Uhr, Eintritt frei, begrenzte Platzanzahl, Voranmeldung unter 01/ 53 52 360 oder ccwien@czech.cz
  • 29.01.2006: Lesung – "Ein Gebet für Katharina Horowitzova" von Arnost Lustig. Eines der wichtigsten Werke der Tschechischen Literatur, wurde bereits in 20 Sprachen übersetzt und laut New York Times ist es "eine wahrhaft atemberaubende Geschichte". Um 11:00 Uhr, im Theater Brett, Münzwardeingasse 2, 1060 Wien, Tel. (01) 587 06 63. Auf Deutsch und Tschechisch.
  • 14.03.2006: Ausstellung – Künstliche Intelligenz auf Golems Spuren.
    Der Lehrstuhl für Kybernetik stellt einen der progressivsten Arbeitsorte der "Tschechischen technischen Universität" in Prag vor. Im Jahr 2000 erhielt er den Titel “Centre of Excellence”. Die umfangreiche Forschung umfasst vor allem die Problematik der künstlichen Intelligenz und ihrer praktischen Applikationen in verschiedensten Fächern mit direkter Anbindung an Weltspitzenunternehmen. Vernissage um 19:00 Uhr, Tschechisches Zentrum, Herrengasse 17, 1010 Wien. Eintritt frei, begrenzte Platzanzahl, Voranmeldung unter 01/ 53 52 360 oder ccwien@czech.cz. Bis 10. 04.2006
    [So interessant diese Ausstellung zu werden verspricht: Was genau hat denn nun der Golem, auf dessen mythologische Rolle hier angespielt wird, mit der modernen Wissenschaft an der Technischen Universität Prag zu tun, von den räumlichen Naheverhältnissen abgesehen? Vielleicht ist das ja die Technik des 21. Jahrhunderts, im 20. und den Jahrhunderten davor vorformuliert: Anything goes...]

 


 

Und zum Ende 2005 sei noch auf etwas ganz anderes verwiesen, das seit längerem schon läuft und die Blog-Technik für ein sehr ambitioniertes Übersetzungsprojekt nützt: Die Tagebücher Franz Kafkas / The Diaries of Franz Kafka, 1910-1923.

Derweil entsteht am Institut für Textkritik die großartigste Kafka-Ausgabe, die es je gab: die HKA, Historisch-Kritische Ausgabe. Dagegen werden jene von Max Brod und auch die sog. "Kritische Ausgabe" des Fischer Verlags zu kulturhistorischen Miszellen.


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links