Erinnerung | Memory - Part 19

posted by PP on 2005/10/28 13:36

[ Erinnerung | Memory ]

Die Kommission für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Kooperationspartner von Kakanien revisited, veranstaltet ihre 7. Internationale Konferenz (Wien, 3.– 5. November 2005), diesmal zu der Fragestellung TRANSNATIONALES/ TRANSLOKALES GEDÄCHNTIS?.
Ist Gedächtnis nicht prinzipiell als mehrdeutig und vielstimmig, transnational und translokal? Ist die nationale Rahmung des Gedächtnisses eine retrospektive Imagination?
Seitens der Kommission wird in einem klugen Einleitungstext [.pdf] diesen und ähnlichen Fragestellungen begegnet.

Zum Auftakt der Konferenz (das detaillierte Programm [.pdf] ist ebenfalls online) findet nun die Lesung von Péter Nádas am Donnerstag Abend (18.00 Uhr) statt: Nádás liest seinen zu diesem Anlass verfassten Text “Das stille Murmeln der Toten”.

Peter Haslinger spricht zum Thema Nationale Identitäten und transnationales Erinnern, Heinz Fassmann zum Thema: Von der Migration zur transnationalen Mobilität. Auch die jüdische Sicht auf das historische Bewusstsein Europas wird thematisiert: durch Eveline Goodman-Thau. Walter Pohls Vortrag befasst sich mit dem Mittelalter zwischen transnationalem Gedächtnis und nationaler Aneignung. Werner Telesko thematisiert die Mehrfachidentitäten Österreichs am Beispiel der bildenden Kunst.

Zahlreiche Inputs kommen "von außen" - aus Indien: der Germanist Anil Bhatti, der eine komparatistische
Sichtweise eröffnet; aus den USA: die Germanistin und Filmwissenschaftern Jacqueline Vansant, die die amerikanische Sicht auf Wien im Medium Film thematisiert; aus Berlin: Gabi Dolff-Bonekämper, die sich mit Erinnerungstopographien befasst; aus Weimar: Justus Ulbricht, der einen Vortrag zu Weimar und seinem eigenen kulturellen Gedächtnis hält; Peter Zajac (Berlin/Bratislava) spricht über Konstrukte der Nationalliteratur in kleinen mitteleuropäischen Kulturen; Tibor Tallián (Budapest) wird Béla Bartók im Wandel des Raumes zu orten versuchen; aus Prag: Milos Havelka spricht über Mitteleuropäische Mitteleuropakonstruktionen.




Transnationales / translokales Gedächtnis?
7. Internationale Konferenz der KKT
Wien, 3.– 5. November 2005
Theatersaal der ÖAW, Sonnenfelsgasse 19
Organisation: Univ. Prof. Dr. Moritz Csáky u.
Dr. Elisabeth Grossegger


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links