Stipendien | Grants - Part 5

posted by PP on 2005/06/03 16:35

[ Stipendien | Grants ]

Die Gerda Henkel Stiftung bietet zusätzlich zu ihrem regulären Förderprogramm eine Reihe von Fellowships und Sonderprogrammen an. Derzeit wird folgendes Förderangebot ausgeschrieben:

SONDERPROGRAMM ZUR FÖRDERUNG DES HISTORIKER-NACHWUCHSES IN RUSSLAND, DER UKRAINE, MOLDAWIEN UND WEISSRUSSLAND
Die Gerda Henkel Stiftung bietet seit 2001 ein Programm zur Förderung des Historiker-Nachwuchses in Russland, der Ukraine, Moldawien und Weißrussland an. Allgemein gilt:
Ausschließlicher Stiftungszweck ist die Förderung der Wissenschaft. Der Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung von fachlich und zeitlich begrenzten Arbeiten auf dem Gebiet der historischen Geisteswissenschaften an Universitäten und Forschungsinstituten.

Ziel dieses oben erwähnten, zeitlich befristeten Sonderprogramms ist es nun, die Beschäftigung junger Historiker/-innen mit der Geschichte des eigenen Landes zu unterstützen, Forschungsarbeiten zu beziehungsgeschichtlichen bzw. komparatistischen Themen anzuregen und die Erschließung von historischem Archivmaterial zu ermöglichen.
Anträge nimmt die Geschäftsstelle der Gerda Henkel Stiftung jederzeit entgegen. Die nunmehrige Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2005.

Infos:
Gerda Henkel Stiftung
Malkastenstraße 15
40211 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)211 35 98 53
Telefax: +49 (0)211 35 71 37
E-Mail: info@gerda-henkel-stiftung.de
Homepage: www.gerda-henkel-stiftung.de


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links