Stellen | Job Postings - Part 7

posted by PP on 2005/02/28 12:04

[ Stellen | Job Postings ]

Zur Ausschreibung gelangten eine Professur für Ostslawische Literaturen und Kulturen sowie eine Professur für Fachdidaktik Russisch (an der Humboldt-Universität zu Berlin) und mehere wissenschaftliche wie nichtwissenschaftliche Stellen am neu gegründeten Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie in Wien.

Am Institut für Slawistik (zugeordnet der Philosophischen Fakultät II der Humboldt-Universität in Berlin) ist eine W3-Professur für Ostslawische Literaturen und Kulturen (Kennziffer PR/005/05) zum 01.04.2006 zu besetzen.

Die/der Stelleninhaber/in soll den Bereich der Ostslawischen Literatur- und Kulturwissenschaft in Lehre und Forschung in seiner ganzen Breite unter besonderer Berücksichtigung der neueren Theoriebildung vertreten. Von der/dem Stelleninhaber/in wird die Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung der Universität erwartet.

Weiters ist an ebendiesem Institut für Slawistik eine W2 - Professur für Fachdidaktik Russisch (Kennziffer PR/006/05) zum 01.04.2006 zu besetzen.

Die/der Stelleninhaber/in soll den Bereich der Fachdidaktik Russisch in seiner ganzen Breite in Lehre und Forschung vertreten. Dies umfasst die fremdsprachendidaktische Lern- und Lehrforschung, die Analyse und Entwicklung fremdsprachendidaktischer Konzeptionen, die Planung, Durchführung und Auswertung unterrichtspraktischer Studien. Die/der Bewerber/in soll im empirischen Forschen sowie in den Schwerpunkten "Landeskunde/ Interkulturelles Lernen" ausgewiesen sein. Es werden die Beteilung an der akademischen Selbstverwaltung der Universität, an der Einführung und weiteren Entwicklung der neuen Studiengänge und eine umfassenden Kooperation mit Berliner Schulen erwartet.

Die Bewerber/innen müssen in beiden Fällen die Anforderungen für die Berufung zur Professorin/zum Professor gemäß §100 des Berliner Hochschulgesetzes erfüllen.

Die Humboldt-Universität zu Berlin strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des wiss. Werdegangs, Verzeichnisse von Schriften und Lehrveranstaltungen, Kopien relevanter Zeugnisse und Urkunden) sind unter Angabe der Kennziffer bis zum 24.03.2005 zu richten an:
Humboldt-Universität zu Berlin
Philosophische Fakultät II, Dekanat
Unter den Linden 6
D-10099 Berlin


Am Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie (erste Infos finden sich hier) in Wien, mit den Partnerorganisationen Österreichische Nationalbibliothek, Universität Wien, Jüdisches Museum der Stadt Wien und Thomas-Bernhard-Privatstiftung, sucht pünktlich zum Tag der Arbeit und also ab 01.05.2005:

  • MitarbeiterIn, 20 Stunden; Aufgaben: Führung eines Sekretariats, Betreuung von Veranstaltungen und Publikationen; Voraussetzung: literatur- oder kulturwissenschaftliches
    Studium;
  • Wissenschaftliche MitarbeiterIn, 20 Stunden; Voraussetzungen: Germanistikstudium, Kenntnisse österr. Nachkriegsliteratur;
  • 2 Wissenschaftliche MitarbeiterInnen, 40 Stunden; Voraussetzungen: Studium der Germanistik und/oder Philosophie, überdies oder kulturwissenschaftliche und Literaturkenntnisse sowie redaktionelle Fähigkeiten.

Bewerbungen bis 11.03.2005 an Bernhard Fetz.



Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links