Sport | -s

posted by PP on 2004/12/28 16:20

[ Sport | -s ]

Die Ansicht, dass es sich dabei nicht um das Thema eines primär wissenschaftlichen Fragestellungen nachgehenden Blogs handeln könne, war Kakanien revisited schon mehrfach zu widerlegen bemüht, so etwa mit der Ausrichtung des "Ballestrischen Nachmittags - Wunder und Wunde / csoda és csapás", einer Veranstaltung anläßlich von 50 Jahren Wankdorf und dem EM-Finale 2004.
 

Einige der Beiträge - wie die von Manfred Moser, Nicolas Pethes und Wolfgang Weisgram - finden Sie auf der Plattform, das Logo hier weiter unten.

Die damals gemeinsam mit dem Ballesterer ausgerichtete und unter massiver Beteiligung bzw. Mithilfe von cenex, Der Standard, picto und Die Drahtwarenhandlung umgesetzte Veranstaltung stand unter dem Bill Shankley (früherem Coach von Liverpool) zugeschriebenen Motto "Some people think, soccer is a matter of life and death. I don't like this attitude. It's much more serious than that." Natürlich ging es darum, sich ausgehend von der damaligen Finalniederlage der Ungarn Fragen nach den arbiträren Formen eines Selbstverständnisses, nach Mythenbildungen und national codierten Diskursformen zu stellen. Aber es ging eben auch um viel Ernsteres: um die Lust am Spiel, an all dem, was auf dem Rasen, in den Kabinen, im Ätheram Papier und in der ballestrischen Pop-Kultur insgesamt sein Wesen zeigt. (Apropos Unwesen: André Heller gibt jetzt auch noch ein Kulturmagazin zur WM 2006 in Deutschland heraus. Gnade!)

Und weil Ungarn und Deutschland, Österreich und Uruguay (damals die Finalteilnehmer bzw. Gegner im "kleinen Finale") wohl kaum hinreichen, um auch nur eine Ahnung vom Fußball in Zentral und Südosteuropa zu bekommen, braucht es mitunter auch heute noch zur Vervollständigung des - parallel dazu notwendigen - positivistischen Faktenwissens eidgenössische Schützenhilfe (warum übrigens die Stiftung pro helvetia ihre Dependance in Budapest in regelmäßigen Abständen zuzusperren gedenkt, wird mir wohl niemand plausibel erklären können):
Eurosoccer bietet Tabellen, Übersichten zu den jeweiligen Spieltagen, Vereinslogos u.v.m. übersichtlich und nach Ländern geordnet, so dass es ein leichtes ist, die Tabellenstände in Albanien, Bosnien, Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Mazedonien, Moldawien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien und Montenegro, der Slowakei, Slowenien, Tschechien, der Ukraine, Ungarn und Weißrussland zu eruieren.






 


Antworten

< previous Posting next >

Topic next >>

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links