Tschechien | Czechia - Part 21

posted by PP on 2007/04/29 16:12

[ Tschechien | Czechia ]

... und Slowakei und Deutschland wäre das Thema korrekterweise zu erweitern. Den Call for Papers zur diesen Ländern und insbesondere dem Thema Religion und Politik im 20. Jahrhundert gewidmeten Veranstaltung gab es u.a. h.o. bereits, nun fand im März wie geplant die Tagung statt und auf H|Soz|u|Kult findet sich der von Laura Hölzlwimmer verfasste Bericht dazu. Veranstalter waren die Deutsch-Tschechische und die Deutsch-Slowakische Historikerkommission.
Hölzlwimmer schließt ihren Bericht wie folgt:
In der Abschlussdiskussion wurde aber auch festgestellt, dass die Tagung einen Anfang der Beschäftigung mit der Rolle von Religion in den Beziehungen zwischen Deutschen, Tschechen und Slowaken darstellen kann und sollte. Denn, wie Edita Ivanickova zutreffend bemerkte, es sei deutlich geworden, wie allgegenwärtig religiöse und konfessionelle Problematiken in dieser Beziehungsgeschichte sind, so dass es noch viel Bedarf und Raum für weitere Studien gibt.
Bestimmte Forschungsfelder aufzuzeigen sowie konkreten, teilweise sehr spezifischen und originellen Fragestellungen nachzugehen, ist eines der Verdienste der Tagung. Doch ist gerade die breite thematische Streuung in der Abschlussdiskussion wiederholt zu Recht kritisiert worden, weil dadurch in manchen Beiträgen die Leitfrage nach der Bedeutung von Kirchen und Religionsgemeinschaften im Beziehungsfeld von staatlicher Politik und nationalen Entwürfen ein wenig aus dem Blick geraten war. Dafür, dass die übergreifende Fragestellung dennoch immer wieder in den Fokus gerückt wurde, sorgten die lebhaften Diskussionen der Tagung, denen die Organisatoren dankenswerterweise viel Platz im Programm eingeräumt hatten. Sicherlich wäre es ein großer Gewinn für die in Vorbereitung befindliche Publikation, wenn einige dieser Anregungen in die Beiträge einfließen würden.

Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links