Ungarn | Hungary - Part 22

posted by PP on 2006/09/19 08:57

[ Ungarn | Hungary ]

Die Krawalle, von denen hier und da noch gestern in der Nacht berichtet wurde, gingen weiter, die Gewalttätigkeiten, seit langem intensiv geschürt von der Rechten bis hin zur rechtsextremen Szene (auch die Hooligans aus den entsprechenden Fankurven des zwangsabgestiegenen FC Ferencváros waren da), nahmen zu. 102 PolizistInnen im Krankenhaus, einer in akuter Lebensgefahr, mehrere angezündete Ü-Wagen der TV-Stationen, ein beinahe [UPDATE: teilweise] gestürmtes MTV-Gebäude etc. sind die momentane Bilanz von gestern. Auf Népszabadság online findet sich eine Bildergalerie [einfach auf Képgaleria klicken!].
 

MTV, das anfangs nicht berichtete, was sich vor seiner Tür so abspielt (dafür taten es alle anderen Sender), musste den Betrieb zwischendurch einstellen, mittlerweile wird wieder gesendet.

Und FIDESZ wie der Rest nach rechts haben "Verständnis", verlassen zwanglos für die Stimmen einiger rechter Schlägertrupps den Boden des Rechtsstaates (denn mit Demonstrationen im Sinne der Meinungsfreiheit und des Demonstrationsrechts hatte dies alles sehr bald nichts mehr zu tun; sollte es wahrscheinlich von Anbeginn an nicht). Wenn man bedenkt, wer denen noch aller vor der Wahl die besten Glückwünsche übermittelt hatte...

Zeitungsberichte/Agenturmeldungen:
Zeit
Süddeutsche
Spiegel
Netzeitung
Presse
Standard
News
ORF
Kurier
Pestiside.hu

Aktueller Eintrag von Béla Rásky im Budapest-Weblog (mit zahlreichen Hintergrund-Informationen und diversen Anmerkungen).


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links