Postings mit Schlagwort "Netzwerke" (6)

 WLAN - Part 7 

posted by PP 12 years ago

Denn doch ein klein wenig über die bislang hier sporadisch eingesetzten Hinweise in Sachen WLAN hinausgehend:
"Über die politische Bedeutung drahtloser Community-Netzwerke" informiert ein ausführlicher, lesenswerter Beitrag von Christian Klaß unter dem Titel Freie Netze zwischen Anarchie und Hierarchie bei Golem.de (Hinweis von netzpolitik.org), während bei E-LIS und mit einer "Creative Commons"-Lizenz versehen eine 17köpfige AutorInnenschar mit Freie Netze. Freies Wissen [.pdf; 335 pp., 6,4 MB] einen "Beitrag zum Kulturhauptstadtjahr Linz 2009" vorausschickt.
 

 Balkan | -s - Part 58 

posted by PP 12 years ago

Die Südosteuropa-Gesellschaft veranstaltete im Rahmen der 45. Internationalen Hochschulwochen und in Kooperation mit der Akademie für Politische Bildung zu Tutzing von 09.-13.10.2006 eine Konferenz zum Thema

Inklusion und Exklusion auf dem Westbalkan

Jürgen Dinkel hat nun seinen Tagungsbericht publiziert, der sich an der Gliederung der Hochschulwoche in sechs Bereiche orientiert: Zivilgesellschaft, Minderheiten und Mehrheiten, Sprach- und Kulturpolitik, Netzwerke / "Fremde" und Transformation, Geschichte und nation-building, Erinnerung und Gewaltverarbeitung. Sein Resümee:
 

 Öffentlicher Verkehr | Public Transport - Part 11 

posted by PP 13 years ago

Wolfgang Schivelbuschs Buch "Geschichte der Eisenbahnreise" (NB: neben anderen Publikationen ist v.a. auch seine Abhandlung über "Lichtblicke" ausgesprochen lesenswert wie informativ), in dem er die im 19. jahrhundert stattfindende "Panoramatisierung der Welt" skizzierte, kann ja mittlerweile fast schon als Klassiker eingestuft werden und stellt jedenfalls bis heute eine unumgängliche Lektüre dar, will man sich mit Eisenbahn, v.a. wenn es um die in Europa geht, beschäftigen. Mit

Ralf Roth: Das Jahrhundert der Eisenbahn. Die Herrschaft über Raum und Zeit 1814-1914. Ostfildern: Jan Thorbecke Verlag 2005, 288 pp.
[ISBN 3-7995-0159-2; EUR 28,-]

dürfte der Rezension von Olivia van Riesen zufolge nun eine Studie zur "Mobilitätsrevolution" vorliegen, die - von der Postkutsche als Vorläufer ausgehend - jene Innovationen im Personenverkehr nachzeichnet, ohne denen ...
 

 Neue Texte - Part 34 

posted by PP 13 years ago

So neu ist der folgende Beitrag nun nicht mehr (er stammt von Ende Juni d.J.), dennoch allemal eine Lektüre wert. Rüdiger Wischenbart hat unter dem Titel Das Wissen und sein Preis für den Perlentaucher eine kleine Abhandlung verfasst, die sich mit Neuen Medien, deren Speicherbedarf für Formen des Wissens und der Gegenüberstellung mit Büchern und ähnlichen papierenen Schriftstücken auseinandersetzt. Einen wichtigen Stellenwert nimmt dabei auch das enorme Übergewicht von Übersetzungen aus dem Englischen ein. 2000 kam noch rund die Hälfte aller übersetzten Bücher weltweit von englischsprachigen Originalen. Dieses Ungleichgewicht dürfte sich weiter verschoben haben: "Kurzum, der kulturelle Wissenstransfer besteht, wenn es um Bücher geht, aus einem Netz von Einbahnstraßen und Umwegen und Unzulänglichkeiten."
 

 Medien | Media - Part 50 

posted by PP 13 years ago

Der schon mehrfach und so auch hier erwähnte Netzwerkforscher Albert-László Barabási und sein Team sind Auslöser eines Beitrags von Florian Rötzer auf Telepolis, Berühmt für 36 Stunden; die von Barabási und seinen KollegInnen angestellte Untersuchung weist mit Forschungsmethoden der Physik nach: "Die Halbwertszeit von Artikeln in Online-Medien folgt einem allgemeinen Muster und hängt weniger von der Popularität, sondern von der Präsentation und den Verhaltensmustern der Besucher ab".
 

 Netzwerke | Networks 

posted by PP 14 years ago

Dem momentan aktuellsten Forschungsstand zum Komplex der Netzwerke zufolge entstehen diese nicht unbedingt zufällig (randomized), sondern exakt bestimmbaren Kräfteverhältnissen (power laws) folgend, d.h. es geht v.a. um skalenfreie Netzwerke (free-scale-networks).

Die entscheidende Schlussfolgerung ginge dahin, dass derartige Netzwerke weder demokratisch noch anarchisch sein dürften, dabei sich ebenso grundsätzlich dynamisch verhielten. Hinzu kommt, dass Netzwerke dieser Spielart unter verschiedenen Aspekten (Aufbau, Partizipation, Wahrnehmung etc.) eine spezifische Kulturtechnik der Moderne darstellen.
 

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

<OKTOBER 2019>
MODIMIDOFRSASO
0 1  2  3  4  5  6 
 7  8  9 10111213
14151617181920
21222324252627
28293031000

Links