Stellen | Job Postings - Part 60

posted by PP on 2007/06/28 13:39

[ Stellen | Job Postings ]

An der Universität Duisburg-Essen ist im Fachbereich Geisteswissenschaften folgende Stelle zu besetzen:
W3-Professur für Germanistik/Literatur- und Medienwissenschaften
Der/Die künftige Stelleninhaber/in soll das Fach germanistische Literaturwissenschaft in Forschung und Lehre breit vertreten (Lehramt, BA-/MA-Studiengänge). Voraussetzung ist außerdem ein Schwerpunkt im Bereich Medienkulturwissenschaft, da der zukünftige Stelleninhaber/die zukünftige Stelleninhaberin den MA-Studiengang "Literatur- und Medienpraxis" verantwortlich zu leiten hat. Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird die Bereitschaft erwartet, ...
... sich in den Studiengängen des Faches Germanistik sowie in der interdisziplinären Zusammenarbeit innerhalb der Fakultät zu engagieren und an der Weiterentwicklung der neuen Bachelor- und Masterstudiengänge mitzuwirken. Nähere Informationen zu der zu besetzenden Professur finden Sie im Internet [.doc!].

Voraussetzungen sind gemäß Paragraph 36 Hochschulgesetz NRW ein abgeschlossenes Hochschulstudium, Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation, einer wissenschaftlichen Tätigkeit an einer Hochschule, einer außeruniversitären Forschungseinrichtung, in Wirtschaft, Verwaltung oder einem anderen gesellschaftlichen Bereich im In- und Ausland erbracht wurden. Die Universität Duisburg-Essen strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Liste der wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Unterlagen zum wissenschaftlichen und beruflichen Werdegang, beglaubigte Zeugniskopien, Angaben über bisherige Lehrtätigkeit und Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung) sind zu richten an:

Universität Duisburg-Essen
Fachbereich Geisteswissenschaften
Dekan, Univ.-Prof. Dr. E. Reckwitz
Universitätsstraße 2
D-45141 Essen




Angemerkt sei überdies, dass die annoncierte Stelle nicht unrenommiert ist: Bisheriger Inhaber war Jochen Vogt, der insbesondere mit seinen Arbeiten zumr Narratologie, zur Didaktik und gerade auch zur Gattung des Kriminalromans (für alles weitere: cf. hier) verdientermaßen Bekanntheit wie Bedeutung erlangte.


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links