Veranstaltungen | Events - Part 154

posted by PP on 2007/05/02 15:04

[ Veranstaltungen | Events ]

Den nächsten Jour fixe der Kommission für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte (KKT) bestreitet am 14. Mai (15.00 Uhr; Österreichische Akademie der Wissenschaften, Ignaz Seipel Platz 2, Museumszimmer im 2. Stock) Milan Šútovec von der Slowakischen Akademie der Wissenschaften (Bratislava) zum Thema:
Künstlerische, literarische und politische Realisierung nationalideologischer Selbsttäuschung (an zwei Beispielen aus der Slowakei) [.pdf]
Abstract:

Analysiert werden zwei Entwicklungsetappen in der marxistischen intellektuellen und künstlerischen Interpretation der slowakischen Geschichte anhand von Beispielen aus dem Bereich der Denkmalsplastik und der historiographischen Essayistik. Gegenstand eines kritischen Interesses sind die kulturellen Produkte des Umbruches der 1960er zu den 1970er Jahren, und zwar das Denkmal der Hauptgestalt der slowakischen Romantik, Ludovít Štúr, in Bratislava, und die grundlegenden Theoreme der Konzeption der slowakischen Geschichte des Schriftstellers Vladimír Mináč. Beide kulturellen Produkte erheben den Anspruch und versuchen für die slowakische Kultur einen Raum (sowohl im geographischen als auch im intellektuellen Sinne) zu besetzen, der bis dahin historisch langfristig von anderen Kulturen und anderen kulturellen Interpretationsmustern geprägt war.
Der Vortragende versucht konzeptuelle Unterschiede zu formulieren und definiert den Charakter der paradigmatischen Übereinstimmungen. Auf der Basis der Erkenntnisse, die aus der Analyse gezogen werden können, wird gezeigt, wie in der Slowakei, paradoxerweise schon unter demokratischen Rahmenbedingungen nach 1990, substantielle politische Ziele mit Hilfe nationalideologischer Mystifikation marxistischen Ursprungs durchgesetzt wurden.


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links