Film | Cinema - Part 18

posted by PP on 2007/04/12 16:24

[ Film | Cinema ]

Im Rahmen der Vorlesung "Visuelle Kulturgeschichte der Zwischenkriegszeit in Europa" sowie des Forschungsschwerpunkts "Wien in Hollywood: Filmexil – Fritz Lang, Billy Wilder, Fred Zinnemmann" lädt der Schwerpunkt Visuelle Zeit- und Kulturgeschichte (am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien) für den 23.04.2007 zur Filmvorführung von
DIE STADT OHNE JUDEN (Österr. 1924, Regie: Hans Karl Breslauer)
Der berühmte, vom Filmarchiv Austria restaurierte Stummfilm von Hans Karl Breslauer basiert auf dem gleichnamigen Roman des Wiener Autors Hugo Bettauer, der 1922 die von staatlicher Seite beschlossene Ausweisung aller Juden aus Wien zum Horrorszenario seines Romans machte. Die Vertreibung der jüdischen Bevölkerung...
... hat den wirtschaftlichen und kulturellen Ruin des Landes zur Folge und zwingt die antisemitischen Machthaber - mehr der Not als der Vernunft folgend - die Rückkehr der Verstoßenen zuzulassen, ja zu fördern. Da die Verfilmung in weiten Teilen der Buchvorlage folgt, wirkt der differente Schluss umso verstörender und lässt einige Assoziationen auf die österreichische Seele zu. Die Rolle des fanatischen Nationalratsabgeordneten Bernart spielt der junge Hans Moser.

Zeit und Ort:

Montag, 23.04.2007, 19.45 Uhr
Hörsaal C1 Campus, Hof 2
Spitalgasse 2-4, 1090 Wien

Kontakt und Informationen: Mag.a Barbara Eichinger


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links