Neue Texte - Part 33

posted by PP on 2006/07/26 00:25

[ Neue Texte ]

Diesmal u.a. zwei ambitionierte Diplomarbeiten zu Fragen der Neuen Medien (beide bei E-LIS angeführt und an der University of Applied Sciences des österreichischen Burgenlands entstanden, insofern auch nicht sehr lange geraten, sondern ökonomisch knapp gehalten):
  • Hans-Peter Bauer: Suchmaschinen-Marketing. Methoden, um in Suchmaschinen gefunden zu werden. [.pdf]
  • Maria Binder: Chancen und Risiken von Weblogs für Unternehmen [.pdf]
  • Gabriele Haiden: Der Buchmarkt im Zeitalter der Internettechnologie: Auswirkungen auf das Rezensionswesen und auf den Buchhandel in Österreich [.pdf]
Abstracts zur Arbeit Bauers:

Viele Studien unterstreichen die Bedeutung von algorithmischen Suchmaschinen für die private und geschäftliche Informationssuche im Internet. Deshalb ist es für viele Websites von besonderer Wichtigkeit, auf den ersten Seiten der bedeutendsten Suchmaschinen vertreten zu sein. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, diese Entwicklung anzusprechen, indem die Möglichkeiten von Suchmaschinen-Marketing vorgestellt werden. Neben dem Instrument der keywordbezogenen Werbung wird vor allem die Suchmaschinen-Optimierung diskutiert und analysiert. Insbesondere die Hypothese, dass Webseiten, die in den Ergebnislisten von Suchmaschinen besonders gut platziert sind, sich sowohl durch ausgeprägte Anwendung von On-the-Page Methoden als auch durch inhaltliche Qualität auszeichnen, wird geprüft. Details zu den zwei Instrumenten von Suchmaschinen-Marketing, nämlich Suchmaschinen-Optimierung und keywordbezogene Werbung, werden mit Hilfe von Fachliteratur erarbeitet. Dazu werden relevante Themen des Suchmaschinen-Marketing, basierend auf technischer, wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Information, hervorgehoben. Um die Hypothese zu überprüfen, werden HTML-Quellcodes von Webseiten, die im Rahmen eines Suchmaschinen-Optimierungswettbewerbs besonders gut platziert waren, qualitativ untersucht. So kann auf jene Form der Optimierung geschlossen werden, die zu langfristigem Erfolg bei den drei Suchmaschinen Google, Yahoo! und MSN führt. Die Ergebnisse zeigen, wie es möglich ist, eine Website in allen drei bedeutenden Suchmaschinen sogar in einem stark umkämpften Wettbewerbsumfeld zu platzieren. Die Ergebnisse zeigen wichtige Faktoren der Optimierung auf und ermöglichen Rückschlüsse auf die Rolle der Suchmaschinen-Optimierung und der Qualität des Inhalts für den Erfolg einer Webseite. Für weitere Untersuchungen wird empfohlen, die gefundenen Methoden außerhalb eines Wettbewerbs anzuwenden und ihre Richtigkeit zu testen.

According to various studies, crawler-based search engines are the most important retrieval tools on the Internet today. Due to this, hardly any website can afford not being listed in the result pages of the major search engines. The aim of this diploma thesis addresses this development by presenting the possibilities offered by search engine marketing to promote a website. Apart from the option of keyword-related advertising, search engine optimisation is discussed and analysed. Especially the hypothesis that it is not possible to rank a website in the result pages of the three major search engines by using on-the-page methods of search engine optimisation only is tested. A review of current literature on this topic reveals details about search engine optimisation and keyword advertising, the two applications of search engine marketing. Furthermore, based on technical, scientific and economical information about search engines, main issues of search engine marketing are highlighted. In order to discuss the given hypothesis, HTML source codes of well-ranked websites are analysed qualitatively to investigate optimisation methods, which lead to long-term success with each of the three search engines Google, Yahoo and MSN. The results of the analysis indicate that it is possible to rank a website in all major search engines, even in a very competitive environment. Though the most important factors of optimisation are suggested, the meaning of quality and uniqueness of the content are emphasised, as well. For further research on this topic, it is recommended to test the methods by applying them in a less competitive surrounding.


Abstracts zur Arbeit Binders:

Ausgehend von der rasanten Entwicklung des Internets, dem Aufkommen neuer Informations- und Kommunikationstechnologien, der Verbreitung von Weblogs in Deutschland seit dem Jahre 2003 und deren Durchbruch in den USA durch die Terroranschläge des 11. September 2001, untersuche ich die Blogosphäre hinsichtlich ihrer Macht unternehmerische Entscheidungen zu beeinflussen. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die Arbeit mit der Analyse von Chancen und Risiken von Weblogs für das unternehmerische Umfeld und zeigt die Vorteile von erfolgreichem Weblog-Monitoring auf. Nach einer literaturbasierten Analyse gibt diese Arbeit eine Definition von Weblogs, der neuen Form des Publizierens, grenzt diese von anderen Informations- und Kommunikationsmedien ab und zeigt die Wichtigkeit des Weblog-Monitorings für Unternehmen auf. Anhand eines Fallbeispiels wird ein Weblog-Monitoring Prozess nach aktuellem Stand der Markt- und Medienforschung aufgezeigt. Angesprochen werden dabei auch Vor- und Nachteile von Blogs für Unternehmen und in der Vergangenheit liegende Fälle aus Deutschland und den USA, in denen Weblogs die Aufmerksamkeit von traditionellen Medien auf sich zogen. Darauf folgt die Schilderung des Nutzens von Monitoring Maßnahmen für Unternehmen aus den persönlichen Erkenntnissen und der Literatur. Die Ergebnisse zeigen, dass Unternehmen durch die kontinuierliche Beobachtung von Weblogs diese als wirtschaftliche Entscheidungsgrundlage verwenden können.

Based on daily changes to the internet, today’s information and communication technologies, the invasion of weblogs in Germany 2003 and their powerful rise in the US since the terror attacks of 11. September 2001, the thesis addresses the blogosphere and its power in influencing decisions of businesses. Therefore the purpose of this study is to examine opportunities and risks of weblogs for companies and to look at the benefits of weblog monitoring. Following a literature-based analysis, this thesis provides a definition of blogs and differentiates between blogs and other other online available information and communication tools and makes the importance of weblog screening for enterprises obvious. The demonstration of a weblog monitoring process corresponding to today’s market and media research standards should show how companies can be informed about the everlasting discussions in the blogosphere. The thesis also deals with pro and contra arguments of blogs for organisations and presents famous case studies of German and American blogging history. This is followed by an overview of the advantages of weblog monitoring for companies and is based both on personal experiences and literature based facts. The findings suggest that weblogs, when continually observed, could be used as entrepreneurial decision-makers. Recommendations for further research have been also made by suggesting that the importance and power of weblog entries should be taken more seriously by businesses.


Abstracts zur Arbeit Haidens:

Das Internet hat binnen weniger Jahre weite Teile der Lebens- und Wirtschaftswelt in der westlichen Gesellschaft durchdrungen. Unternehmen stehen immer mehr unter dem Druck, sich selbst auf einer Website zu
präsentieren oder Teile ihres Angebots in den virtuellen Bereich zu verlagern. Die Arbeit will an einem spezifischen Beispiel aufzeigen, wie Unternehmen das Internet in ihre Tätigkeiten einbinden, nämlich am Beispiel des österreichischen Buchmarkts, im Speziellen: des Buchhandels und des Rezensionswesens.
Im Rahmen dieser Diplomarbeit wurde eine Umfrage durchgeführt, die in Zusammenarbeit mit der Rezensionszeitschrift "Buchkultur" entstand. Außerdem boten fünf qualitative Interviews mit Personen aus dem österreichischen Buchmarkt neue Aufschlüsse über die Problematik. Zusammenfassend kann gezeigt werden, dass das Internet für Unternehmen sowohl positive wie auch negative Seiten hat. Meist wird versucht, das Internet in die Arbeit einzubinden und mit Spezialisierung zu punkten.

During the last few years the Internet has been interfusing almost every part of life and economy in the western world. Companies are even more under pressure to present themselves on websites or to use the Internet for their work. This study aims to show on a specific example, how companies of the Austrian book market use the Internet, with a closer look on bookshops and literary criticism.
The research methods are a a survey with readers in cooperation with the book review magazine "Buchkultur" and five qualitative interviews with experts who are involved in the Austrian book market. In conclusion, it was found that the Internet can be an advantage, but also a disadvantage. Many companies are trying to integrate the Internet into their business and specialize on different interests.

 


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links