Newsletter - Part 16

posted by PP on 2006/03/01 20:40

[ Newsletter ]

Dear Readers, geschätzte Leserinnen und Leser, the actual Newsletter (# +54; 03/06) is online [.pdf], gleichsam an der virtuellen Leine [.pdf], and presents the following contents, was also in etwa auch im Folgenden kurz dargestellt werden soll...
 

Dear Readers,

The cooperation with the KKT continues to bear its wonderful fruit in the form of new texts also this month, while another cooperation, that with the Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) has led this month to the contribution of several new book reviews.

Two new theory contributions were added this month: Oliver Marchart's "Umkämpfte Gegenwart. Der 'Zivilisationsbruch Auschwitz' zwischen Singularität, Partikularität, Universalität und der Globalisierung der Erinnerung" and Michael Rössner's "Mestizaje und hybride Kulturen. Lateinamerika und die Habsburger-Monarchie in der Perspektive der Postcolonial Studies".

The case study section has grown again by five new articles. Johannes Feichtinger contributed "Wissenschaftliche Innovationen durch kulturelle Marginalität. Jüdische Intellektuelle im Österreich der Zwischenkriegszeit", Elisabeth Großegger wrote about "Der Kaiserhuldigungsfestzug 1908", Éva Kovács on "'Die nicht in Anspruch genommene Erfahrung'. Zwei fehlende Sätze über die ungarische Shoa", Ernst Schulin on "Absage an und Wiederherstellung von Vergangenheit" and finally Heidemarie Uhl, who contributed the piece "Von 'Endlösung' zu 'Holocaust'. Die TV-Ausstrahlung von Holocaust und die Transformationen des österreichischen Gedächtnisses)".

Three new reviews were also added. Günther Guggenberger reviewed both Mariana Hausleitner's "Deutsche und Juden in Bessarabien 1814-1941. Zur Minderheitenpolitik Russlands und Großrumäniens" and "Die offene Flanke der Europäischen Union. Russische Föderation, Belarus, Ukraine und Moldau" by Ernst Piehl, Peter W. Schulze and Heinz Timmermann.
Verena Moritz wrote about "Agents of the Revolution. New Biographical Approaches to the History of International Communism in the Age of Lenin and Stalin" edited by Kevin Morgan, Gidon Cohen and Andrew Flinn.

Finally, there are also several new materials online: An event organised by Tatjana Marković and Vesna Mikić: the conference "Musical Culture and Memory. 8th International Symposium of the Department of Musicology and Ethnomusicology" [Belgrade, April 11-14, 2006];
two Calls for Papers: The CEU and the Collegium Budapest issued an invitation to their workshop "East-European Literary Exile in the 20th Century" [Deadline: May 15, 2006] and the Gesellschaft für Buchforschung in Österreich and the Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts in Österreich aks for applications for "Communication and Information in the 18th Century: The Habsburg Monarchy" [Deadline: November 30, November 2006].
Two new book presentations from the KKT publications are online: "Transnationale Gedächtnisorte in Zentraleuropa" edited by Jacques Le Rider, Moritz Csáky and Monika Sommer as well as "Mehrdeutigkeit. Die Ambivalenz von Gedächtnis und Erinnerung" edited by Moritz Csáky and Peter Stachel and issued in the series Orte des Gedächtnisses.

For the exact titles of all articles, presentations and materials, as well as for the particular hyperlinks, please see below, or press the menu-button Aktuelles. If you have any comments, questions or suggestions regarding this Newsletter or the platform in general, contact redaktion@kakanien.ac.at or editor@kakanien.ac.at.

 


 

Geschätzte Leserinnen und Leser,

neben der schon im letzten Monat durch die Publikation zahlreicher Texte nachdrücklich dokumentierten, fruchtbaren wie fortlaufenden Kooperation mit der Kommission für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte (KKT) - auch diesen Monat findet sich eine größere Zahl an hervorragenden Publikationen, die auf diese Zusammenarbeit zurückgehen - gibt es natürlich noch eine feine Reihe weiterer, etwa jene mit dem Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM), dessen regelmäßige wie intensive Tätigkeiten im Bereich des Rezensionswesens wir diesmal nachzeichnen können.

Hinsichtlich der neu publizierten Beiträge sind diesen Monat im Bereich Theorie die Aufsätze von Oliver Marchart ("Umkämpfte Gegenwart. Der 'Zivilisationsbruch Auschwitz' zwischen Singularität, Partikularität, Universalität und der Globalisierung der Erinnerung") und Michael Rössner ("Mestizaje und hybride Kulturen. Lateinamerika und die Habsburger-Monarchie in der Perspektive der Postcolonial Studies") zu vermelden.

Bei den Fallstudien wurden Beiträge von Johannes Feichtinger (Wissenschaftliche Innovationen durch kulturelle Marginalität. Jüdische Intellektuelle im Österreich der Zwischenkriegszeit), Elisabeth Großegger ("Der Kaiserhuldigungsfestzug 1908"), Éva Kovács ("'Die nicht in Anspruch genommene Erfahrung'. Zwei fehlende Sätze über die ungarische Shoa"), Ernst Schulin ("Absage an und Wiederherstellung von Vergangenheit) sowie Heidemarie Uhl ("Von 'Endlösung' zu 'Holocaust'. Die TV-Ausstrahlung von Holocaust und die Transformationen des österreichischen Gedächtnisses") online gestellt.

Von den drei neuen Rezensionen stammen zwei von Günther Guggenberger: Er bespricht Mariana Hausleitners Buch "Deutsche und Juden in Bessarabien 1814-1941. Zur Minderheitenpolitik Russlands und Großrumäniens" sowie Ernst Piehls, Peter W. Schulzes und Heinz Timmermanns Band "Die offene Flanke der Europäischen Union. Russische Föderation, Belarus, Ukraine und Moldau".
Verena Moritz rezensiert das von Kevin Morgan, Gidon Cohen und Andrew Flinn herausgegebene Buch "Agents of the Revolution. New Biographical Approaches to the History of International Communism in the Age of Lenin and Stalin".

Überdies wurden mehrere informative Materialien online gestellt: Unter den abrufbaren Veranstaltungen findet sich nun die von Tatjana Marković und Vesna Mikić organisierte Konferenz "Musical Culture and Memory. 8th International Symposium of the Department of Musicology and Ethnomusicology" [Belgrad, 11.-14. April 2006];
zwei Calls for Papers sind neu: Die CEU und das Collegium Budapest laden zum Workshop "East-European Literary Exile in the 20th Century" [Einreichschluss: 15. Mai 2006] und die Gesellschaft für Buchforschung in Österreich sowie die Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts in Österreich haben für ihre Konferenz "Kommunikation und Information im 18. Jahrhundert: Das Beispiel der Habsburger Monarchie" gewählt [Einreichschluss: 30. November 2006].
Zwei weitere Bücher aus dem Arbeitsumfeld der KKT werden vorgestellt: Der von Jacques Le Rider, Moritz Csáky und Monika Sommer herausgegebene Band "Transnationale Gedächtnisorte in Zentraleuropa" sowie (aus der Reihe Orte des Gedächtnisses) "Mehrdeutigkeit. Die Ambivalenz von Gedächtnis und Erinnerung", herausgegeben von Moritz Csáky und Peter Stachel.

 

Wie stets gilt:
Die jeweils neuesten Texte, Materialien, Präsentationen und Links finden Sie wie gewohnt tagesaktuell unter Aktuelles - und auch die Weblogs werden sich entsprechender Hinweise stets gerne annehmen.

 


 

Beiträge / Theorie:

  • Oliver Marchart (Basel): Umkämpfte Gegenwart. Der "Zivilisationsbruch Auschwitz" zwischen Singularität, Partikularität, Universalität und der Globalisierung der Erinnerung
  • Michael Rössner (München): Mestizaje und hybride Kulturen. Lateinamerika und die Habsburger-Monarchie in der Perspektive der Postcolonial Studies

Beiträge / Fallstudien:

 

Rezensionen:

  • Günther Guggenberger (Wien): Zur Minderheitenpolitik Russlands und Großrumäniens [.pdf]. Rez. v. Mariana Hausleitner: Deutsche und Juden in Bessarabien 1814-1941. Zur Minderheitenpolitik Russlands und Großrumäniens. Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas (IGKS). Hg. v. Edgar Hösch, Thomas Krefeld u. Anton Schwob. München: IKGS Verlag 2005 (Geschichte und Zeitgeschichte 102), 255 pp.
  • Günther Guggenberger (Wien): Die offene Flanke der Europäischen Union [.pdf]. Rez. v. Ernst Piehl, Peter W. Schulze, Heinz Timmermann: Die offene Flanke der Europäischen Union. Russische Föderation, Belarus, Ukraine und Moldau. Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag 2005, 557 pp.
  • Verena Moritz (Wien): New Biographical Approaches to the History of International Communism in the Age of Lenin and Stalin [.pdf]. Rez. v.: Kevin Morgan, Gidon Cohen, Andrew Flinn (Hg.): Agents of the Revolution. New Biographical Approaches to the History of International Communism in the Age of Lenin and Stalin. Oxford et al.: Peter Lang 2005, 319 pp.

 

Materialien:

 

Termine / Veranstaltungshinweise / Calendar

 


 

Last but not least: Unsere Kollegin Ursula Reber hat vergangene Woche ihr Rigorosum mit "Sehr gut" bestanden (wie auch sonst?) und ihren Dr. phil. erlangt. Herzlichen Glückwunsch!

 


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links