Stellen | Job Postings - Part 29

posted by PP on 2006/01/02 14:26

[ Stellen | Job Postings ]

Im Arbeitsbereich des Instituts für Geschichte, der Organisationseinheit Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät der Universität Wien ist die Stelle eines/r Universitätsprofessors/in für Jüdische Kulturgeschichte im 18. Jahrhundert mit den Schwerpunkten Transfers und Vernetzungen zwischen jüdischen und nicht-jüdischen Aufklärungen/Haskala und Erinnerungskulturen des 19. und 20. Jahrhunderts (privatrechtliches Dienstverhältnis, Vollbeschäftigung, befristet auf 4 Monate) voraussichtlich mit 1. März 2006 bis 30. Juni 2006 zu besetzen.
Anstellungserfordernisse sind eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung, hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre, pädagogische und didaktische Eignung sowie facheinschlägige internationale Erfahrung, nach Möglichkeit facheinschlägige außeruniversitäre Praxis.

Erwartet wird die Bereitschaft, Lehrveranstaltungen für das Diplomstudium Geschichte und das Lehramtsstudium Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung an der Universität Wien, besonders im Bereich der Jüdischen Kulturgeschichte im 18. Jahrhundert (Transfers und Vernetzungen zwischen jüdischen und nicht-jüdischen Aufklärungen; Haskala und Erinnerungskulturen des 19. und 20. Jahrhunderts) zu halten. Die Unterrichtssprache kann Englisch oder Deutsch sein.
Zusätzliche Informationen: das Lehrausmaß beträgt 8 Semesterstunden.

Bewerbungen sind unter Beischluss eines Lebenslaufes, einer Publikationsliste, eines Überblicks über die Lehrveranstaltungs- und Vortragstätigkeit sowie von Lehrveranstaltungskonzepten bis 9. Jänner 2006 (Datum des Poststempels) an das Dekanat der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, Dr. Karl Lueger-Ring 1, A-1010 Wien, zu richten.

Die Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und im wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.
Kennzahl: 9A/11-2005/2006
Die Bewerbungsfrist begann am 15.12.2005 und endet am 09.01.2006.


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links