Literatur | -e - Part 11

posted by PP on 2006/01/26 01:39

[ Literatur | -e ]

Diesen Monat erscheint im Berlin Verlag die Neuauflage des Romans "Ein Gebet für Katharina Horowitzová" von Arnošt Lustig (mit Ergänzungen durch den Autor). Eines der wichtigsten Werke der Tschechischen Literatur, wurde dieses Buch in bereits 20 Sprachen übersetzt.
Am 29.01. (11.00 Uhr) wird es im Theater Brett (Münzwardeingasse 2, 1060 Wien) auf Deutsch und Tschechisch vorgestellt.
Arnošt Lustig kam 1926 in Prag auf die Welt, 1942 wurde er nach Theresienstadt und von da weiter nach Auschwitz und Buchenwald deportiert. Er konnte sich vor einem Todestransport nach Dachau nur durch seine Flucht retten. 1968 verliess er die Tschechoslowakei. Seit 1973 arbeitet er als Professor für Literatur und Film an der Universität in Washington D.C. Heute zählt er zu den wichtigsten Autoren der tschechischen Literatur nach dem Zweiten Weltkrieg. Seine Romane und Drehbücher erfuhren weltweit Ehrungen und Preise.

http://www.kakanien.ac.at/static/files/29619/lustig.gif


1 Attachment(s)

Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links