Call for Papers | Applications - Part 47

posted by PP on 2005/11/24 19:07

[ Call for Papers | Applications ]

Die 13. Tagung des Arbeitskreises deutscher und polnischer Kunsthistoriker und Denkmalpfleger knüpft an die 11. Tagung des Arbeitskreises von 2004 in Berlin an, auf der die „visuellen Erinnerungskulturen“ zwischen 1800 und 1939 behandelt wurden -- und titel folgerichtig: CFP: Visuelle Erinnerungskulturen und Geschichtskonstruktionen in Deutschland und Polen II: ab 1939.
Diese Tagung (27.09.2006-01.10.2006; Deadline f. Einreichungen: 31.01.2006) wird nun in Darmstadt stattfinden und Konstruktionen von Vergangenheit und zeitgenössischen Ereignissen in der Bildenden Kunst, der Architektur, den Medien sowie der Kunsthistoriographie in Deutschland und Polen verhandeln.
Ziel ist die Erforschung jener visuellen Zeugnisse, die Vorgänge, Geschehnisse und Gestalten aus der Beziehungsgeschichte der beiden Völker zum Gegenstand haben und das historische, das gegenseitige Verhältnis betreffende Bildgedächtnis geprägt haben. Vorstellungen von der jeweils übergreifenden Geschichte von Staat und Nation sind dabei ebenso von Interesse wie auch die sich in diesem Bezugsrahmen bewegenden regionalen, individuellen etc. Geschichts- und Gegenwartsdeutungen. Berücksichtigt werden sollen ferner Zeugnisse, die auf dem Gebiet oder im Hinblick auf das Gebiet des gemeinsamen Kulturerbes von Polen und Deutschen (d.h. die historischen deutschen Ostprovinzen, die heute den Nord- und Westteil Polens bilden) entstanden sind und eine deutsche Vergangenheit an eine polnische Gegenwart anbinden.

Ein detaillierter Call for Papers mit allen Schwerpunkten findet sich auf H|Soz|u|Kult.

Erbeten werden Vorträge (20 Min.) und Kurzreferate (10 Min.) über laufende wiss. Projekte aus Kunstgeschichte und Denkmalpflege zum Tagungsthema. In der Informationsbörse können Berichte (Kurzreferate 10 Min.) über laufende wissenschaftliche Einzel- und Gruppenprojekte vorgestellt werden, die alle Bereiche der Kunstge-schichte und Denkmalpflege und das gemeinsame Kulturerbe betreffen.
Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Polnisch.

Themenvorschläge mit Exposé (1 Seite) werden bis 31. Januar 2006 erbeten an:
Dr. Peter Oliver Loew, Deutsches Polen-Institut Darmstadt, Mathildenhöhweg 2, D-64287 Darmstadt
Tel. +49 (0)6151–42021, Fax –420210

Weitere Informationen auch bei:
Dr. Dietmar Popp, Herder-Institut Marburg, Gisonenweg 5-7, D-35037 Marburg
Tel. +49 (0)6421–184146, Fax –184139


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links