Veranstaltungen | Events - Part 42

posted by PP on 2005/09/18 14:49

[ Veranstaltungen | Events ]

I.a.R. Bratislava , Budapest, Györ und Wien möchte das OASE [i.e. Open Art Space Esteplatz] festival, das "1. Internationale Festival der Kunst, Kultur und Architektur", mitinitiiert und -organisiert von KulturAXE, zwischen 23. und 25. September 2005 am Esteplatz, Wien 3, zusammenbringen.
Beginn: 23.09., 18.00 Uhr, Programm bis 23.30 Uhr. Fortsetzungen: 24.09. von 14.00 - 23.30 Uhr und 25.09. von 16.00 - 23.30 Uhr.

Nachdem die oben angegebene Website leider eher nur Rückblicke als Ausblicke gewährt, hier einige weitere Angaben:

Bei dem Festival, das zeitgleich in Wien, Bratislava, Györ und Budapest stattfinden wird, zeigen KünstlerInnen und ArchitektInnen Projekte, die öffentlichen Raum in Kunst- und Kommunikationsraum umwandeln. Durch das Internet werden die Städte online miteinander vernetzt. OASE - Stadtlandschaft als Kunst- und Lebensraum.
Am Esteplatz stehen neben Performances, zeitgenössischem Tanz, Video-Installationen, Eat Art Live, Digital Space Experiences, Konzerten und Ausstellungen auch Besuche der benachbarten Künstlerateliers auf dem Programm. An drei Abenden zeigt das Open Air Kino "Its a wonderful life...", in Kooperation mit VOLXKino Kurzfilme und Videoproduktionen aus Ungarn, Österreich, Slowakei und anderen Nationen zum Thema Glück und Sehnsucht.

Fr. 23.9., Schwerpunkt Performances
18 h 30, ITs A WONDERFUL LIFE..., Performances & Musik & Projektionen; “How to Cleanse Dark Secrets and Other Dirty Laundry”, Carol Hodson und StudentInnen, Webster University, Wien; 19 h 30, VOICE, DANCE, COLOUR, Budapest; 20-23 h, OPEN AIR KINO O A S E, "Its a wonderful life..."; 20 h 30 WATER PERFORMANCE, Budapest; 21-23.30 h EXOSTRA 1.0 beta - Budapest LIVE, Interaktive Medieninstallation mit Online Schaltung Wien-Budapest.

Sa. 24.9., Schwerpunkt Live Musik, Eat Art & Theater
14 h 00, Atelierrundgang, KulturAXE, Ausstellung O A S E (Wayne Barker/RSA, René Fadinger/A, Jan Fekete/SK, Heidulf Gerngross/A, Gudrun Kampl/A, Katalin Mesterhazy/H, Csaba Pál/H), Atelier Katharina Razumovsky, “Lets Swing”, Atelier Lisa Klein, “Sunfire”, Galerie Wohlleb; Ab 16 h "NADADADA WIEN: a Happening in 16 parts", Performances, Webster University, Wien; 17 h 30 "Almost 3", Zeitgenössischer Tanz, Márta Ladjánszki, Gyula Berger, Adám Jávorka, Budapest; 18.30-21 h, Art can help... ONLINE COOKING Vienna-Budapest, Hints; 18.30-22 h, Live Musik & visuals aus Budapest (MOX / TELIHOLD TORNA CLUB / VJ uuvisuals & FAAME visual team); 19 h 30 Uhr "Commission", STOKA THEATER, Bratislava, Galerie Wohlleb; 20-23 Uhr, OPEN AIR KINO O A S E, "Its a wonderful life..."; 21-23.30 Uhr EXOSTRA 1.0 beta - Budapest LIVE.

So. 25.9., Schwerpunkt zeitgenössische Oper
16 h Atelierrundgang; Ab 18 h "NADADADA WIEN: a Happening in 16 parts", Performances, Webster University, Wien; 20-23 Uhr, OPEN AIR KINO O A S E, "Its a wonderful life..."; 20-21 Uhr, Ágens : Opera mea, zeitgenössische Oper; 21-23.30 h EXOSTRA 1.0 beta - Budapest LIVE.

Weitere Live Acts, Architekturprojekte und Projektionen Esteplatz, 23.-25.9.:
Urban Re/creation Citylab, Bratislava, Architektur Projekt aus Bratislava über das Phänomen der Stadt, Ing Arch Lubomir Nosko, www.citylab.sk; "Double dress", Gudrun Kampl, "Kunst am Körper"; Projektionen : Lisa Klein, Wien, "sunfire"; Jan Fekete, Wien/Bratislava, "public embodiement"; Katharina Razumovsky, ”Salat”, Wayne Barker, Johannesburg, "romance", u.a. Attila Piller: visuelle Objektgestaltungen. Walter Doppler: Licht und Technik.




Kontakt und Informationen:
KulturAXE
1030 Wien, Esteplatz 7
Tel & Fax +43-1-713 38 08
Mobil 0676 9111609
E-mail: info@kulturaxe.net


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links