Europa | Europe etc. - Part 3

posted by PP on 2005/04/21 22:59

[ Europa | Europe etc. ]

Zwischen dem 6. Mai und dem 8. Mai 2005 werden namhafte AutorInnen aus Israel, Polen, Österreich, Ungarn, Tschechien und Deutschland auf dem Gelände des ehemaligen Reichsparteitagsgeländes in Nürnberg zusammentreffen, um im Rahmen der 6. Nürnberger Autorengespräche Jüdische Visionen in Europa zu erörtern.
Eines der Themen wird sein, inwieweit das europäische Judentum wieder in der Lage ist, eine wichtige, vielleicht sogar: mit-tragende Rolle beim Zusammenwachsen der verschiedenen Nationen Europas zu spielen.
Teilnehmen werden u.a. Peter Brod (Prag), Hans Christoph Buch (Berlin), Gisela Dischner (Hannover), Gert Heidenreich (Starnberg), Jaromir Konecny (Prag), Wehwalt Koslovsky (Prag), Magdalena Marsovszky (Budapest/München), Georg Graf von Matuschka (Erlangen), Amir Or (Tel Aviv), Eva Profousová (Prag), Doron Rabinovici (Wien), Asher Reich (Tel Aviv), Richard Chaim Schneider (Jerusalem/München), Julius Schoeps (Potsdam), Gábor T. Szantó (Budapest), Andrea Wisniowski (Bukarest/ Nürnberg) und Katarzyna Zimmerer (Kraków).

Die Veranstalter (Reinhard Knodt und Max Ackermann) zum Anliegen insgesamt:

Das Thema "Jüdische Visionen in Europa" hat seinen Grund nicht nur in der Vergangenheit Europas, das ohne die jüdischen Intellektuellen nicht denkbar wäre, sondern auch in Gegenwart und Zukunft. Die drei öffentlichen Hauptveranstaltungen, (d.i. der Eröffnungsvortrag von Julius Schoeps, das internationale Gesprächspodium am Samstagabend und die internationale literarische Matinee) werden diese Brücke von der Vergangenheit in die Zukunft schlagen. Dazwischen findet tagsüber (Samstag) eine internationale Konferenz aller Teilnehmer statt, bei der verschiedene länderspezifische Gesichtspunkte vertieft werden.
Andersrum: Die Gespräche werden von der Nürnberger Kulturreferentin Julia Lehner am 6. Mai um 19 Uhr eröffnet. Den Eröffnungsvortrag hält Julius Schöps (Potsdam) mit dem Thema "Der Intellektuelle und seine Gegner - zur Geschichte des Europäischen Judentums“. Anschließend im Foyer des Dokumentationszentrums Empfang mit kleinem Imbiss. Dazu "Bücher aus Böhmen." Eine Literaturshow. Jaromir Konecny, Eva Profousová und Wehwalt Koslovsky präsentieren Ausschnitte aus dem Programm "Tschechische Bibliothek".

Weitere Informationen über den oben angegebenen Link oder via e-Mail von Michael Schels.


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links