Postings mit Schlagwort "Institutionen" (21)

 Balkan Studies 4 

posted by ush 9 years ago

The abstract (cf. Balkan Studies 1, 2, 3, 5, 6, 7, 8, 9) of Edin Hajdarpašić (Chicago): Balkan Policy Ghosts: Studying Southeastern Europe in the United States since the 1990s

In the US political, intellectual, and popular discourses of the 1990s, "the Balkans" emerged as a troubling Eastern European site that revealed a disturbing underside of the generally optimistic beginning of the post-Cold War era. In this context, the "Balkan" attribute in fact became a shorthand for a variety of post-Yugoslav phenomena revolving around the wars in Croatia, Bosnia, and Kosovo and the specter of multiple international community interventions in the region. Almost fifteen years later, »Balkan studies« in the US still bear a heavy imprint of "foreign policy" debates on intervention.

 Balkan Studies 2 

posted by ush 9 years ago

Abstract (cf. Balkan Studies 1, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9) of Wladimir Fischer (Wien): From Balkanologie to Balkan-Kompetenzen: Major Topics in 'Western' Academic Representation of the Balkans

Institutionalized knowledge about the Balkans developed as a philological domain in theearly 19th century until today, Western and Central European businesses and banks capitalize on that knowledge in their Central and eastern European expansion strategies. This presentation showcases some major topical shifts in the field and discusses the present situation.

 No Funding 7 

posted by ush 9 years ago

Auch Club research widmet sich der traurigen Lage der Wissenschafts/nicht/förderung:

Forschung in Zeiten der Krise: Sanierungsopfer oder Hoffnungsträger

Mittwoch, 29.April 2009
18.00 Uhr
Innenhof im Haus der Musik, Seilerstätte 30 (Eingang Annagasse), 1010 Wien

 No Funding 4 

posted by ush 9 years ago
Gestern folgte über Email diese Resolution des Kuratoriums des Wissenschaftsfonds:

 No Funding 3 

posted by ush 9 years ago
Es gibt die erwarteten schlechten Neuigkeiten vom FWF in Sachen Wissenschaftsförderung:

 German-Jewish Culture 

posted by ush 9 years ago

An der ELTE Budapest konnte sich ein neues Zentrum etablieren, das sich mit Deutschsprachig-Jüdischer Kultur Mitteleuropas befasst:

 

 Webportal Geschichte 

posted by ush 9 years ago

Der neu gegründete Verein Lernen aus der Geschichte e.V., der seit kurzem die Trägerschaft des gleichnamigen Webportals übernommen hat, freut sich, euch ein neues Angebot für Akteure und Akteurinnen der außerschulischen Bildung vorstellen zu können:

 Freiheit >> Prekarität 

posted by ush 9 years ago

Am 21. und 22. November 2008 findet in Linz der Vernetzungstag und das Symposion Freiheit & Prekarität statt. Frauen in künstlerischen und kulturellen Berufen stehen als Akteurinnen und als Topic im Vordergrund. Sie berichten und diskutieren über Überlebensstrategien, Wege zu Agency in Institutionen bzw. außerhalb von ihnen sowie über die Existenz in der Prekarität und die Macht und Ohnmacht des Geldes.

 Nachgedanken zu den Open-Access-Tagen in Berlin 

posted by ush 9 years ago

Ich bin immer noch recht gesättigt von den anregenden und hervorragend organisierten Berliner Open-Access-Tagen, die food for thought boten. Die Tagung war in der Tat eine Grundlagenveranstaltung, die solide und aktuelle Information über Open Access in Hochschulpolitik, Rechtslage, Wissenschaftsalltag, Science-Management, Bibliotheks- und Verlagswesen bot. Ergänzt wurden diese Basisinformationen durch Workshops, in denen ExpertInnen mit den TeilnehmerInnen Strategien von Management, Qualitätssicherung, Vermarktung, Programmierung etc. erarbeiteten und diskutierten.

 Emergence 7 // OA 

posted by ush 9 years ago

In Ergänzung zu meinem kurzen Bericht über den Verlauf des Workshops Emergenzen 7 zu Open Access hat nun die Kollegin Katalin Teller der Kollege Augustin Nicolescou (ich bitte um Verzeihung!) im Redaktionsblog einen weit ausführlicheren Bericht gepostet.

Ach ja - dieses Post erfolgt aus Berlin von den Open-Access-Tagen, über die in Bälde ebenfalls ein Bericht folgen wird.

 Emergenzen 7 // Open Access 

posted by ush 9 years ago

Schon vorbei ist er nun, der Workshop zu Open Access. Unter Publikumsandrang hatten wir nicht zu leiden, was bei der Aktualität des Themas ein wenig verwundert; jedoch hinderte das keineswegs daran, dass vorzügliche Präsentationen von versierten ExpertInnen angeregt diskutiert wurden.

 Open Access / Abstract 7 

posted by ush 9 years ago

Falk Reckling, FWF

The Open Access Policy of the Austrian Science Fund (FWF): The Economics of Old and New Publication Models in the Sciences and Humanities

As signatory to the "Berlin Declaration on Open Access to Knowledge in the Sciences and Humanities" the FWF is committed to supporting and promoting open access to scientific publications on the Internet in a lasting manner.

 Inuit bei Hagenbeck 

posted by ush 9 years ago

In der online-Ausgabe von Geo findet sich ein lesenswertes Interview mit Hartmut Lutz, der das Tagebuch des Inuit Abraham Ulrikab ins Englische übersetzte und der heutigen Öffentlichkeit in Kanada zugänglich machte.

 Open Access / Abstract 1 

posted by ush 9 years ago

Gabriella Ivacs, Chief Archivist, Open Society Archives at CEU:

Emerging Archives/Parellel Archives
The Open Society Archives, part of the Soros Foundations Network and one of the founding members of the Budapest Open Access Initiative and Open Document Format Alliance, is launching a cutting edge IT solution to address academic needs in the field of archival research. The intelligent repository will allow sharing, long term preservation, collaboration and the rediscovery of primary sources.

 Emergenzen 7 // Open Access 

posted by ush 9 years ago

Das Programm für den bevorstehenden Workshop Emergenzen 7 // Open Access ist nun fertig und hier online zu finden. Der Workshop findet am 4. Oktober 2008 im Marietta-Blau-Saal der Universität Wien statt.

 Research Network 1989 

posted by ush 9 years ago

Das Research Network 1989 ist ein mit Mitteln der EU gefördertes Projekt zur Erforschung des Wendejahres 1989. Ein Verbund von WissenschaftlerInnen und Institutionen diskutiert und erforscht sowie informiert über politische, ökonomische, soziologische etc. Aspekte und Diskurse rund um 1989. Zu regelmäßigen Einreichfristen nimmt das Netzwerk nach Begutachtung neue Mitglieder auf.

 Neues Themenheft: Anschlussfähigkeit 

posted by ush 10 years ago

Vor kurzem wurde auch der Call für das neue kakanische Themenheft ausgeschrieben: "'Fit für die EU?' 'Anschlussdiskurse' in den primären und sekundären Selbstrepräsentationen.

 Emergence 7 on Open Access 

posted by ush 10 years ago

We placed the Call for Papers for our next Emergence workshop on the topic of Open Access – From a Peripheral Phenomenon to the Leading Paradigm in Science Policy, Archive Practices, and Scientific Self-presentation. The workshop will take place in October 2008.

 Parallelaktion II 

posted by ush 10 years ago

Das OA-Projekt eipcp kündigt ein neues Heft in der Reihe transversal an. Erneut kann man von einer Parallelaktion sprechen, da sich die Stoßrichtung dieses Heftes mit jener des vergangenen Emergenzen 6 Workshops zu "Monsterkollektiven" und dem Stellenwert des Individuums teilweise deckt:

 Monsterkollektive | Individuen / Part 6 

posted by ush 10 years ago

Mira Georghieva (Sofia): Anwendungen des Programms Nature 2000 – individuelle Akte, zivile Aktionen, institutionelle Reaktionen

Im vergangenen Jahr starteten einige ökologische Organisationen eine Protestreihe mit dem Ziel, die Regierung wegen Verstöße gegen das Programm Nature 2000 unter Druck zu setzen, wobei sie darauf bestanden, dass unterschiedliche Bautätigkeiten auf geschützten Gebieten verboten werden.

________________________________________________________________________

Mira Georghieva (Sofia): Usages of Nature 2000 Program – Individual Acts, Civil Actions, Institutional Reactions

Last year some ecological organizations started to organize series of protests pressing the government against violations of Nature 2000 programme and insisting not to permit building and construction activities on territories who are under protection.

 Institutional Critique 

posted by ush 10 years ago

Es gibt wieder eine neue Ausgabe des eJournals transversal, die dieses Mal the post-yugoslavian condition of institutional critique gewidmet ist.

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

<JULI 2018>
MODIMIDOFRSASO
000000 1 
 2  3  4  5  6  7  8 
 9 101112131415
16171819202122
23242526272829
303100000

Links