Heterarchie

posted by ush on 2008/05/26 10:03

[ Geisteswissenschaften ]

Oswald Wiener trägt am Samstag, 7. Juni 2008 um 20:00 Uhr an der Universität Wien, Neues Institutsgebäude, Hörsaal 1, 1010 Wien Universitätsstraße 7, über Heterarchien vor: Der Automaten-Begriff als Werkzeug der Erkenntnispsychologie.

Die Methode der Erkenntnispsychologie ist "Achten auf das, was wir tun, wenn wir irgend welche Gegenstände vorstellen" (Sigwart), ihr Anliegen Beschreibung und Erklärung des Vorstellens, auch Erläuterung der dazu verwendeten Begriffe (wie etwa Begriff und Verstehen) und didaktische Straffung. Unter den heute greifbaren Vorstellungen sind jene der elementaren Automaten-Theorie dazu besonders geeignet. Ist, wie Piaget meint, "die Logik eine Widerspiegelung des Denkens" (und nicht umgekehrt), so trifft dies auf ganz bestimmte Heterarchien von Maschinen in weit konkreterer und auf überaus lehrreiche Weise zu. Nur "Abbilder"? Ein sensomotorisches Schema im Sinn von Piaget ist ein in einem Organismus verkörperter Finiter Automat, der von Signalen aus der Umgebung gesteuert werden kann; geordneter Denkverlauf im Sinn von Selz ist nichts anderes als Konstruktion einer (Komponente einer) im denkenden Organismus materialisierten Turing-Maschine (oder Aktualisierung einer solchen, sofern bereits vorhanden). Ein Gegenstand ist in dem Ausmaß klar verstanden, in dem er als eine derartige raumzeitliche Regelmäßigkeit konstruiert wurde. Diese didaktische, aber auch in der Selbstbeobachtung gestützte Reduktion scheinbar geläufiger Vorstellungen stellt die Fragen nach dem Charakter solcher Heterarchien, nach der Implementation und der Genese von Strukturen in den Vordergrund.


Antworten

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

Links