Monster Media (11)

 Fiktion – Simulation – Imitation 

posted by ush 9 years ago

Das Tagungsprogramm der bevorstehenden Konferenz zu Fiktion - Simulation - Imitation | Fiction - Simulation - Imitation. Rethinking the (Literary) Net and the Conditions of the (Cultural) Web ist nun zusammengestellt.

Die Tagung findet am 23. und 24. Oktober 2009 im Filmarchiv Austria, Obere Augartenstr. 1e, 1020 Wien statt und wird von der Abt. für Vergleichende Europäische Sprach- und Literaturwissenschaft, dem Filmarchiv Austria und Kakanien revisited organisiert.

 Interview 

posted by ush 9 years ago
Gestern stellte Marc Ries in der Galerie Charim erste Ergebnisse seiner explorativen Forschungen zum Interview als Methode und ästhetisches Format vor.

 Untersuchungsobjekt 

posted by ush 9 years ago
Man glaubt es kaum, aber im Großthemenfeld "Zentraleuropa" wird diese ehrwürdige Plattform nun auch eines mehrere Untersuchungsgegenstände einer akademischen Abschlussarbeit. Diesbezüglich wurde ich heute über den Lebenslauf, die Nachhaltigkeit und den Wirkungskreis von Kakanien revisited interviewt. Auch wenn es noch eine Weile dauern wird, bin ich doch bereits sehr gespannt auf die Ergebnisse der Arbeit.

 Allianzen 

posted by ush 9 years ago

 "Wieviel Kulturwissenschaft verträgt die Philologie?" frag Wolfgang Müller-Funk in seiner jüngsten Publikation Räume in Bewegung. Die Frage ist vielleicht spät gestellt, nachdem die sog. "kulturwissenschaftliche Wende" anscheinend längst vollzogen wurde. Müller-Funk zweifelt daran, wenn er sich die Philologien, v.a. die Inlandsgermanistiken ansieht.

 Philosophy of the Digital Era 

posted by ush 10 years ago

Arthur Kroker, ein bedeutender und einflussreicher Gesellschaftswissenschaftler, der auf die Verbindungen zwischen Kultur, Gesellschaft und Technologie fokussiert, bietet im Webjournal CTheory nicht nur ein intelligentes Design ohne störende Ablenkungen, sondern offeriert zahlreiche Überelgungen zum technologischen, digitalen Zeitalter, das philosophisch-geistesgeschichtlich, technohistorisch und medienkritisch eingeordnet wird.

 Blogroll-Umfrage 

posted by ush 10 years ago

Die Erforschung von Kommunikationsstrukturen im Internet wird nun auch von einem DFG-Projekt, lokalisiert an der Universität Trier, betrieben. Zusätzlich zu Einladungen, an einer Umfrage zu Blogrolls teilzunehmen, die ich erfreulicherweise auch erhielt, ist jene auch noch bis 29. Februar offen zugänglich. Ausfüllen kann man die Formulare hier.

 myResearch 

posted by ush 10 years ago

myResearch ist eine wunderbare Ergänzung zu mySpace und ähnlichen Errungenschaften des Web 2.0. Es handelt sich bei myResearch um ein Projekt an den Wiener Volkshochschulen, das allen an Forschung Interessierten Einblicke in Forschungsabläufe gewährt, Möglichkeiten zur Mitsprache eröffnet und Schwellenängste vor dem wissenschaftlichen Arbeiten nimmt.

Anbei die Pressemeldung:

 Netzwerke 

posted by ush 10 years ago

Es ist ein altes Projekt, aber immer noch faszinierend und lädt zum Sich-Verlieren im Text und in den Gedankensplittern und ihren Verknüpfungen ein: POOL, ein Netzprojekt, das Fragmente theoretischer und literarischer Texte aus unterschiedlichsten Bereichen versammelt und kombiniert.

 Berechnetes Vergessen 

posted by ush 10 years ago

Über eigenwillige Ideen berichtet Archivalia: "[Mayer-Schönberger] schlägt [...] eine softwaretechnische Lösung vor, die jeder Information ein Datum beigibt, zu dem sie gelöscht wird. In den Bereichen, wo es so etwas schon gibt (Cookies, Überwachungskameras) plädiert er für eine möglichst kurze Löschfrist, die auch gesetzlich vorgeschrieben werden sollte. Bei von Menschen bewusst generierten Informationen setzt er auf eine bewusste Wahl des Haltbarkeitsdatums."

> mehr/more , 4 Comment(s)

 The Ethnography of Blogging 

posted by ush 10 years ago

There is still a gap of information: For too long I didn't know about the wonderful research Julia Davies and Guy Merchant though I was reading Blogtrax on a more or less regular basis.

 Rhizomat 

posted by ush 10 years ago

Germanblogs (im buch blog) pflegt die rhizomatische Kultur. Immer wieder finden sich Einträge zu Deleuze, - höchst erfreulich scheint mir, teils amüsante und teils kluge Blitzlichter auf den widerspenstigen Denker. Das Ganze anhand von sehr kurzen Buchpräsentation / -rezensionen des Deleuz'schen Werks bei Merve, den wunderbaren Büchlein, die dankbarerweise in jede Tasche passen und so die Regel Nr. 1 erleichtern, nie ohne Buch das Haus zu verlassen.

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

<OKTOBER 2018>
MODIMIDOFRSASO
 1  2  3  4  5  6  7 
 8  9 1011121314
15161718192021
22232425262728
2930310000

Links