Newsletter +84 (09/08)

posted by ush on 2008/08/30 15:18

[ Newsletter ]

A bit early, due to my holidays starting tomorrow, the NL +84 (09/08) is online (.pdf).

Dear Readers,

August was dedicated to various preparations and organisations of workshops. We are happy to announce two workshops in 2009 to you: Based on a concept by Maximilian Hartmuth, the editor of the weblog Balkan Cities, Kakanien revisited will co-organize a one-day workshop on the structure and the future of Balkan Studies together with the IDM in April, and a conference on Vampires and Vampirism in the Habsburg Monarchy (18th/19th century) together with the Institute for East European History, University of Vienna. Detailed information will be given in due time.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

der August war vornehmlich der Planung und Vorbereitung von Veranstaltungen gewidmet. Erfreulicherweise ergab sich die Möglichkeit, zwei zusätzliche Workshops bzw. Konferenzen im Jahr 2009 mitzugestalten. Im April wird Kakanien revisited gemeinsam mit dem IDM das Workshopkonzept von Maximilian Hartmuth, dem Redakteur des Weblogs Balkancities, zur Selbstbestimmung und Zukunft der Balkan Studies umsetzen und für Juli plant das Institut für osteuropäische Geschichte der Universität Wien gemeinsam mit der Plattform eine Konferenz zu Vampiren und Vampirismus im Habsburgerreich (18./19. Jahrhundert). Details werden zeitgerecht mitgeteilt werden.

I'd also like to draw your attention to the upcoming seventh workshop of the Emergence series on Open Access and practices self-representation. This workshop will be held on October 4, 2008 at the University of Vienna, Marietta-Blau-Saal.

Further, the newly founded journal Estetika: The Central European Journal of Aesthetics sent us their Call for Papers, which we gladly distribute: Estetika welcomes contributions in English or German on all topics related to aesthetics, the philosophy of art or the history of aesthetics, especially on (but not limited strictly to) the possibilities of the transformation and re-description of traditional concepts (such as the aesthetic experience and the aesthetic object); the cognitive and social dimensions of the Aesthetic (das Ästhetische); the emotions and affects; the history of aesthetics; the history of aesthetics as an institutionalized discipline; and, last but not least, the definition of aesthetics in contrast to traditional and more recent disciplines (such as the theory of art, the psychology of art, cultural theory, and visual theory). Reviews of books are also welcome (published in English or German and not older than 2 years)! The deadline for the submission of articles for the upcoming issue (01/09) is October 1, 2008 (aesthetics@ff.cuni.cz).

As for August's new releases, we are happy to present a substantial Case Study on Imre Kertész’ Roman eines Schicksallosen by Anna Menyhért, translated into German by Károly Vajda. Menyhért discusses the linguistic and rhetoric characteristics of ideology, as presented by Kertész, within a broad philosophical framework.

Elena Messner and Antonia Rahofer placed their Emergence article on acteurs in literature and politics during the Yugoslav Wars. Based on case studies of Drago Jančar and Bogdan Bogdanović the article takes a look at the dynamic interface between institutionally and discoursively regulated standards of acting and the simultaneous individual crossing the line.

Within the Materials section, we could publish the Programme of the conference "August Sauer - a Bohemian Intellectual between Cultural Politics and the Politics of Science" of the Cultural Forum Prague.
Calls for Papers have been released for the following conferences: "1989 as Transnational Discoursive and Media-based Event" of Justus-Liebig-University (Deadline: 30.09.2008), "Stalinism and Destalinisation" of Herder-Institute (Deadline: 15.09.2008), "East European vs. West European Mentalities: Is Mutual Understanding Possible?" of Sigmund Freud Private University (Deadline: 01.12.2008), "Border Perspectives. Functionality and Transformations of Borders" of University of Bremen (Deadline: 15.10.2008), "The Transformation of International System in the 1970s" of the University of Bologna (Deadline: 15.10.2008) and "Emergence 7: Open Access. From a Peripheral Phenomenon to the Leading Paradigm in Science Policy, Archive Practices, and Scientific Self-presentation" of Kakanien revisited (Deadline: 10.09.2008).


Auch auf den anstehenden Emergenzen-Workshop zu Open Access und selbst-repräsentativen Techniken möchte ich Sie nochmals hinweisen. Der Workshop findet am 4. Oktober 2008 im Marietta-Blau-Saal der Universität Wien statt.

Weiterhin schickte uns die neu gegründete Zeitschrift Estetika ihren Call for Papers für methodische und wissenschaftsgeschichtliche Beiträge zur Ästhetik sowie für Einzelstudien und Rezensionen, den wir hiermit gerne verbreiten. Den vollen Ausschreibungstext und die Einreichbedingungen finden Sie oben im englischsprachigen Teil. Die Deadline für Einreichungen ist der 1. Oktober 2008, Einreichungen sind zu richten an: aesthetics@ff.cuni.cz.

Im August wurde in deutscher Übersetzung von Károly Vajda eine umfangreiche Fallstudie von Anna Menyhért zu Imre Kertész' Roman eines Schicksallosen publiziert. Menyhért fragt ausgehend von Kertész und Arendt nach der sprachlichen Wirkung der Ideologie der totalitären Diktatur auf das Individuum: Wie bringt die totalitäre Diktatur das Individuum schrittweise dazu, den Gesichtspunkt jener totalitären Macht, die seine Vernichtung zum Ziel hat, zu übernehmen und als seinen eigenen zu akzeptieren?

Elena Messner und Antonia Rahofer platzierten im Emergenzen-Bereich ihren Beitrag zu Akteuren des literarischen und gesellschaftspolitischen Lebens im Spannungsfeld der Jugoslawienkriege. Am Beispiel des Wirkens von Drago Jančar und Bogdan Bogdanović wird der Blick auf jene spannungsreichen Schnittstellen gelenkt, an denen institutionell-diskursiv geregelte Handlungsvorgaben und ein gleichzeitiges individuelles Überschreiten dieser Grenzen miteinander in Widerstreit treten.

In den Materialien wurde das Programm der Konferenz "August Sauer - ein böhmischer Intellektueller im Spannungsfeld von Kultur- und Wissenschaftspolitik" des Kulturforums Prag veröffentlicht.
Außerdem wurden die folgenden Calls for Papers online gestellt: "1989 in Zentraleuropa als transnationales Diskurs- und Medienereignis" von der Justus-Liebig-Universität (Deadline: 30.09.2008), "Forschungen zu Stalinismus und Entstalinisierung. Kulturwissenschaftliche Disziplinen im Dialog" vom Herder-Institut (Deadline: 15.09.2008), "Osteuropäische versus westeuropäische Mentalitäten: Gibt es Hoffnung auf ein gegenseitiges Verständnis?" von der Sigmund Freud PrivatUniversität (Deadline: 01.12.2008), "Grenzperspektiven. Funktion und Gestaltung der Grenze im Wandel" von der Universität Bremen (Deadline: 15.10.2008), "The Transformation of International System in the 1970s" von der Universität Bologna (Deadline: 15.10.2008) und "Emergenzen 7: Open Access. Vom Randphänomen zum Leitparadigma in Wissenschaftspolitik, Archivierungspraktiken und wissenschaftlicher Selbstrepräsentation" von Kakanien revisited (Deadline: 10.09.2008).


Antworten

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

Links