Virtuelle Freundschaften

posted by ush on 2007/12/10 09:50

[ Bizarrerien | Bizzarreries ]

An dieser Stelle möchte ich - wie es auch bereits der vorige Betreiber dieses Weblogs schon tat - Christiane Zintzens Weblog in|ad|ae|qu|at würdigen, eines der schönsten, amüsantesten und lehrreichsten Weblogs, die ich kenne. Mit viel Augenzwinkern.

Amüsiert geehrt fühle ich mich natürlich auch, dass Christiane Zintzen unter dem Header Neues von Freunden | Eigenwissen auch auf diese Plattform hier verweist und dabei auf eine "alte Sünde" verlinkt, nämlich auf das Material, das einen eigenwilligen Emailverkehr zwischen dem kroatischen Kollegen Svjetlan Lacko Vidulić und mir edidiert wiedergibt. Diesen doch recht flapsigen Austausch zum weit gefassten Thema der Identitätskonstruktionen unter dem Titel Bizzarrerien in Gewandfragen wird von Zintzen als nicht trockene Wissenschaft hervorgehoben.

Nun, ich bin, wie gesagt, geschmeichelt, doch auch etwas zurückhaltend. Wissenschaft ist das ja nicht gerade. Zugegebenermaßen, trocken ist es auch nicht, aber halt auch nicht unbedingt Wissenschaft. Dies ist nicht nur ein Komplimente Zurückgeben, nichttrockene Wissenschaft war für mich als noch naive Studentin stets Zintzens Habilitation Von Pompeji nach Troja Archäologie, Literatur und Öffentlichkeit im 19. Jahrhundert. So etwas wollte ich mit meiner Dissertation - oh Selbstüberschätzung, oh enthusiastische Naivität! - auch schaffen. Tat ich nicht, auch wenn ich selbst meine Buch über Metamorphosen, das ich zustande gebracht habe, recht passabel finde. Nun muss es nur noch gedruckt werden, in der Hoffnung auf nichttrockene Wissenschaftlichkeit.


Antworten

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

Links