Postings mit Schlagwort "Religion" (6)

 Vampirglaube & magia posthuma / Part 5 

posted by ush 9 years ago

Marco Frenschkowski (Mainz): Die Ambivalenzen der Unverweslichkeit

In der Konfrontation mit den Rätseln des menschlichen Körpers gewinnt ab der frühen Neuzeit das Phänomen scheinbarer Nicht-Verwesung erhebliches Interesse. Dabei werden die Erscheinungsformen der Nicht-Verwesung jedoch diametral entgegengesetzt gewertet. Während sie im römisch-katholischen Raum traditionell als Zeichen besonderer Heiligkeit gelten, sind sie im Kontext des Vampirismus ein Zeichen eines Fluches, eines untoten Dämonismus.

 magia posthuma 

posted by ush 9 years ago
Die nächste Konferenz, die Kk.rev in Kooperation mit dem Inst. für osteruopäische Geschichte und der Thyssen-Stiftung veranstaltet, rückt näher: Vampirismus und magia posthuma im Diskurs der Habsburgermonarchie im 18. und 19. Jahrhundert, 2.-4. Juli 2009.

 Balkan Studies 6 

posted by ush 9 years ago

The abstract (cf. Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 9) of Karl Kaser (Graz): Disciplinary Boundaries in Question: Balkan Studies in a Globalizing World

The disciplinary boundaries between Balkan Studies and Near East and/or Middle Eastern Studies were basically drawn in the course of the 19th and the beginning of the 20th century within a certain political framework and as results of European political interests. Arabic and Islamic Studies were considered as the study of the culturally other. Balkan Studies in this period of time were conceived as the »orient within«. The dissolution of the Habsburg and the Ottoman Empires by the end of 1918 changed the political landscape. Near East and Middle East Studies received the flavour of British and French Colonial Studies, whereas the German Reich was interested to explore the designated food deliverer, the Balkans, within its concept of Großraumpolitik.

 Vampirglaube & magia posthuma 

posted by ush 9 years ago
Ein lang gewünschtes und kurzerhand eingeleitetes und geplantes Unternehmen ist gelungen: Christoph Augustynowicz, Board-Mitglied von Kk.rev und geschätzter Kollege an der Osteuropäischen Geschichte, und meine Wenigkeit haben vor wenigen Tagen von der Thyssen-Stiftung grünes Funding-Licht für die Konferenz Vampirismus und magia posthuma im Diskurs der Habsburgermonarchie im 18. und 19. Jahrhundert erhalten.

 Muslim Cultures and Societies 

posted by ush 10 years ago

This is a big step forward: A new Graduate School focussing on Muslim Cultures and Societies has been established at the FU Berlin and invites application for PhD grants:

 Muslime in SEE 

posted by ush 10 years ago

Religion wird in soziologischer und kulturwissenschaftlicher Hinsicht wieder ein Thema und so etwas wie ein Leitmotiv. Das Tabu-Thema der Multikulturalität wird hier teils wieder aufgenommen; ich denke, durchaus realistischer, distanzierter und weniger polemisch - ob nun in befürwortender oder ablehnder Hinsicht.

Nicht nur konnte ich in Gesprächen mit Kolleginnen feststellen, dass Religion sich in den wissenschaftlichen Fokus drängt (auch bei meinen eigenen Projektideen), sondern es zeigt sich auch in verschiedenen Unternehmungen, Calls und Konferenzen. So auch hier, im Fall der anstehenden Konferenz Islam und Muslime in (Südost)Europa. Kontinuität und Wandel im Kontext von Transformation und EU-Erweiterung am 7. und 8.11.2008, im Magnus-Haus, Am Kupfergraben 7, 10117, Berlin. Organisatoren sind Christian Voß und Jordanka Telbizova-Sack:

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

<DEZEMBER 2018>
MODIMIDOFRSASO
00000 1  2 
 3  4  5  6  7  8  9 
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31000000

Links