Studia Graeca et Latina

posted by ush on 2009/03/12 12:08

[ Geisteswissenschaften ]

Ein ganz neuer Bereich für die Plattform wurde mit dem Themenheft Graeca & Latina eröffnet: Hier werden Texte, die sich mit griechisch- und lateinischsprachigen Quellen in philologischer, kulturwissenschaftlicher, historischer und literaturwissenschaftlicher Hinsicht beschäftigen, veröffentlicht.
Den Anfange haben drei junge WissenschaftlerInnen aus Brünn und Wien gemacht, die ihre Beiträge zu Epigrammen des Codex Salmasianus, zur Geschichte der Gallicinia und zur literarischen Gattung des Cento veröffentlichten. Wir hoffen, dass noch viele weitere Texte aus dem Bereich der Klasssischen Philologie, Mittellatein, Neulatein und verwandter Gebiete folgen werden.

Antworten

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

Links