EUropa

posted by ush on 2008/08/08 07:26

[ Europa | Europe ]

Die Zeitschrift Kritische Ausgabe gibt ein Heft zum Thema "Europa" heraus. Einreichungen sind bis zum 15. September 2008 willkommen.

Mit dem Scheitern des Vertrags von Lissabon vor der irischen Bevölkerung am 12. Juni 2008 scheint einmal mehr deutlich geworden zu sein: Das nationalstaatliche Europa steht vor dem Bankrott. Mit Überschriften wie "Europa ist in der Krise" versuchte die Presse, der allgemeinen Stimmung Ausdruck zu verleihen und die Idee "Europa" insgesamt in Frage zu stellen.

Doch bedeutet eine Krise der Europäischen Union als politischer Institution wirklich, dass Europa sich seiner selbst nicht mehr bewusst ist? Denn was ist das eigentlich: Europa? Primär ein politisches Gebilde, das vor allem durch politische und wirtschaftliche Entwicklungen zusammengehalten wird und seine Grenzen nicht sicher zu bestimmen weiß? Ist Europa hauptsächlich ein klar umrissener geografischer Raum, das westliche Fünftel der eurasischen Landmasse? Oder ist Europa doch mehr als alles andere ein historisch gewachsenes Konzept, das über die territorialen und politischen Grenzen des Kontinents weit hinausgeht?

Die seit zehn Jahren regelmäßig erscheinende Zeitschrift "Kritische Ausgabe" plant ein neues Themenheft. Nach den letzten Veröffentlichungen zu "Werkstatt" und "Abenteuer" soll nun Europa im Mittelpunkt der Untersuchung stehen. Als Literatur- und Kulturwissenschaftler interessieren uns nicht nur Europas Grenzen, sondern vor allem die Gemeinsamkeiten, das Verbindende bei all der Vielfalt, all den Unterschieden. Gesucht sind daher weniger länderspezifische Portraits oder Themen, die ein Land als solches darstellen, denn Europa kann inhaltlich im Grunde nur durch den Vergleich erfasst und beschrieben werden.

Gibt es in der Literatur länderübergreifende Themen? Gibt es den europäischen Autor? Und allgemeiner: Was ist Europa aus Sicht der Literatur- und Kulturwissenschaft, aus Sicht europäischer und außereuropäischer Schriftsteller? - Fragen wie diese sind es, die im Rahmen des Europa-Heftes der "Kritischen Ausgabe" aufgegriffen werden könnten.

Die eingereichten Texte sollten einen Umfang von 18.000 Zeichen (inklusive Anmerkungsapparat) nicht überschreiten.
Redaktionsschluss ist der 15. September 2008.

Weitere Informationen zur "Kritischen Ausgabe" und Hinweise für Autorinnen/Autoren finden Sie unter www.kritische-ausgabe.de.

Bitte richten Sie Beiträge und eventuelle Nachfragen an:

Benedikt Viertelhaus und Anna Valerius
Kritische Ausgabe - Zeitschrift für Germanistik & Literatur
c/o. Germanistisches Institut der Uni Bonn
Am Hof 1d -- D-53113 Bonn
E-Mail: viertelhaus@kritische-ausgabe.de | redaktion@kritische-ausgabe.de


Antworten

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

Links