Konzepte und Strategien des Mitteleuropäischen Wirtschaftstags | Europapolitik im Zeichen der Südosterweiterung

posted by ush on 2008/03/28 11:18

[ Partners ]

Ein weiteres Projekt des Schwerpunktes der Universität Wien auf Süd/Osteuropa konnte nun unter den Kooperationen präsentiert werden:

"Ergänzungsraum Südosteuropa". Konzepte und Strategien des Mitteleuropäischen Wirtschaftstags und die Europapolitik im Zeichen der Südosterweiterung ist am Institut für Zeitgeschichte angesiedelt und widmet sich raumpolitischen und wirtschaftspolitischen Strategien einer mitteleuropa-orientierten Südosteuropapolitik des 20. und 21. Jahrhunderts hinsichtlich ihrer Kontinuitäten und Diskontinuitäten. Den Ausgangspunkt der Forschung bildet der Mitteleuropäische Wirtschaftstag mit den von ihm entwickelten wissenschaftlich basierten Strategien zur europäischen Raum- und Wirtschaftsordnung eines starken mitteleuropäischen, kulturell deutsch geprägten Zentrums und südosteuropäischer, peripherer Ergänzungsräume.

Inwiefern sich diese Raumordnung in der gegenwärtigen Südosterweiterungspolitik widerspiegelt, bildet eine zentrale und durchaus brisante Frage.

 


Antworten

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

Links