Freie Wissenschaft

posted by ush on 2008/03/09 08:40

[ Accessibility | Open Access ]

Der neue FWF-Newsletter kündigt an, dass

[e]iner Reihe von Schwesterorganisationen folgend, der FWF nunmehr alle ProjektleiterInnen und MitarbeiterInnen in FWF-gefoerderten Forschungsprojekten [verpflichtet,] die Moeglichkeit eines freien Zugangs ihrer Publikationen im Internet wahrzunehmen. Zukuenftig werden die von den WissenschafterInnen gesetzten Open Access Aktivitaeten zudem im Berichtswesen des FWF im Rahmen der Projektendevaluierung abgefragt. Die WissenschafterInnen sind nur dann von dieser Verpflichtung entbunden, wenn rechtliche Gruenden dem entgegenstehen.

Der volle Text zur neuen Open-Access-Initiative des FWF findet sich hier. Ich brauche wohl kaum hervorzuheben, dass ich im Namen von Kakanien revisited, das aus einem entsprechenden Weitblick der Gründungsmitglieder, namentlich des Senior Editors Peter Plener, hervorgegangen ist, diese Maßnahme im Namen freier Wissenschaft und möglichst barrierefreien Informationsflusses begrüße.


Antworten

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

Links