Musiliana

posted by ush on 2008/02/28 09:41

[ Bizarrerien | Bizzarreries ]

Erst gerade kam ich sozusagen mit Robert Musil auf Du und Du, insofern die kakanische Editionstätigkeit einen Musil'schen Weltenwandel produzierte und einen realen Menschen zur Titel gebenden Romanfigur ummodelte. Das alles durch eine schlichte Kursivierung und einen winzigen Grammatikfehler, ein "n", das unbedingt ein "m" sein wollte. Das Ganze geschah innerhalb von Stefan Simoneks Rezension Abgetrennt von Europa? und verbarg sich ganz unauffällig in einer Fußnote. Unterdessen ist eine korrigierte Fassung online, - vielleicht haben es ja ein paar LeserInnen bemerkt - ? - Auf Wiedersehen in den Möglichkeitswelten, wo auch ein Gruß an Alban Nikolai Herbst passend scheint, dem das Literatur-Werden ein Anliegen ist.


Antworten

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

Links