No Funding 6

posted by ush on 2009/03/26 14:34

[ Academia ]

In der Tat ist die anteilige Namensgleichheit des Balkan-Studies-Fokus' unsereins mit der Veranstaltung des FWF zwingend notwendig: AM PULS Nr. 12: FINANZSYSTEM - Quo Vadis?

 

Albert Schweitzer Haus
Garnisongasse 14-16 / Schwarzspanierstr. 13
1090 Wien

Eintritt frei!
Getränke & Networking ab ca. 19:30 Uhr

VORTRAGENDE:

Dr. WILFRIED STADLER
analysiert die systemischen Ursachen der aktuellen Finanzmarktkrise. Er zeigt dabei auf, wie die einseitige Orientierung der Bilanzierungsregeln an den Kapitalmärkten zu vermehrter Spekulation führt. Darüber hinaus geht er auf die Auswirkung prozyklischer Regulierung auf die Wirtschaftsentwicklung ein und skizziert mögliche Lösungsstrategien durch eine völlig neue Architektur der Finanzmärkte (Dr. Stadler ist Generaldirektor und Vorsitzender des Vorstandes der Investkredit Bank AG).

Prof. JOSEF ZECHNER
erklärt die Aufgabe von Finanzmärkten und stellt aktuelle Forschungsergebnisse zu ihren Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung vor. Er erläutert zentrale Forschungsthemen der Finanzwirtschaft ebenso wie Ursachen der aktuellen Krise an den Finanzmärkten und Maßnahmen zu ihrer Bewältigung. Ein Ausblick in die Zukunft der Finanzmärkte und ihrer Regulierungsmechanismen runden seine Ausführung ab (Dr. Zechner ist Professor für Finanzwirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien).

Um ANMELDUNG an Michaela Fritsch unter der Rufnummer 01 / 505 70 44 oder der E-Mail fritsch@prd.at wird gebeten.

Der Wissenschaftsfonds FWF veranstaltet die AM PULS-Serie in Kooperation mit PR&D - Österreichs Public Relations Agentur für Forschung & Bildung (http://www.prd.at).

AM PULS stellt qualifizierte Informationen zu Problemen zur Verfügung, die BürgerInnen bewegen - und zu deren Lösung die Forschung aktuelle und zukünftige Beiträge leisten kann. Gleichzeitig dient AM PULS als Angebot an VertreterInnen der Forschung sich mit den Bedürfnissen einer aktiv interessierten Öffentlichkeit enger vertraut zu machen.

 


Antworten

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

Links